Frisch zubereitet.

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum … hier erfahren Sie’s. News, Fakten, Hintergründe … Frisch auf den Tisch. Wohl bekomm’s!

Kontakt marbet-Presseabteilung:

Katja Hesslinger
presse@marbet.com | 07940 549 444

Liebe Tante Marta

By | Deutschland, Presse | No Comments

Liebe Tante Marta,

Ein spezialisiertes Team bei marbet sorgt für ein reibungsloses Teilnehmerhandling

Aus dem Privatleben weiß man, wie unangenehm es ist, wenn man vergessen hat, Tante Marta zum Geburtstag einzuladen. Aber was ist, wenn Tanta Marta der CEO einer wichtigen Zulieferfirma ist, der eigentlich bei der gestrigen Impulsveranstaltung hätte dabei sein sollen? Wurde die Einladung überhaupt versandt oder hatte seine Assistenz vielleicht doch abgesagt?

Fragen, die im Nachgang nur noch schwer zu beantworten sind und daher im Vorfeld gar nicht erst als Problematik aufgebaut werden sollten. Denn der erste Eindruck hinterlässt bereits Spuren.

Seit über zehn Jahren gibt es bei marbet eine Abteilung, die sich genau auf diese Thematik spezialisiert hat: das Teilnehmerhandling. Damit fokussierte sich marbet früh auf einen Bereich, dessen ressourcenschonende wie auch kompetente Anwendungsweise bereits jetzt zunehmenden Digitalisierungsprozessen Rechnung trägt und künftig einen noch höheren Stellenwert in Sachen Professionalität und Datensicherheit einnehmen wird.

Für die signifikanten Ansprüche eines professionellen wie auch reibungslos verlaufenden Teilnehmermanagements hat marbet ein eigenes Softwaretool zur Online-Registrierung entwickelt, das all jene Aspekte aufgreift. Zudem ist es möglich, dieses Basistool individuell an die Bedürfnisse sowie an das CI eines jeden Kunden anzupassen. Ob es sich dabei um eine intime Kleinveranstaltung handelt oder ein Großevent wie den Kirchentag mit 40.000 Teilnehmern ist dabei unerheblich. Die Eigenheiten eines jeden Veranstaltungstypus – Seminarwochenende, Produkteinführung, Jubiläum, Mediatreff, Händlermeeting – werden entsprechend aufgegriffen und umgesetzt.

Über das Registrierungstool ist nicht nur die einfache An- und Abmeldung möglich, sondern auch der Ablauf der Veranstaltung kann hinterlegt werden. Durch individuell zugeschnittene Abfragefelder können zusätzliche, eventrelevante Informationen ermittelt werden, wie etwa Art der Anreise oder Lebensmittelunverträglichkeiten. Auch die Teilnahme an ergänzenden Programmpunkten kann abgefragt werden.

Ein internationales, mehrsprachiges Team kümmert sich um die Koordination und plangenaue Umsetzung. Teil dieser 360-Grad-Betreuung sind der Versand von „Save the Date“-Informationen, Einladungen in gedruckter oder digitaler Ausführung, Reiseunterlagen und Follow-Up-E-Mails sowie die Betreuung von Veranstaltungshotlines und E-Mail-Anfragen vor, während und nach der Veranstaltung. Zudem realisiert das marbet Teilnehmerhandling CI-konforme Produktionen von Namensschildern wie auch Kofferanhängern und übernimmt die Verteilung von Give-Aways, optional als postalischer Versand oder direkt vor Ort. Im Kontext der Veranstaltung erarbeitet das marbet Teilnehmermanagement die Check-in- beziehungsweise Akkreditierungsmöglichkeiten und führt diese gleichzeitig auch entsprechend im Rahmen der Veranstaltung durch.

Als Schnittstelle zwischen marbet-Kunde und dessen externen Kontakten agiert die Crew des Teilnehmerhandlings als autarkes Serviceteam im Sinne des Kunden und pflegt gleichzeitig bei spezifischen Anfragen einen engen Kundenkontakt. Da gerade in diesem Bereich tagtäglich mit sensiblen Daten gearbeitet wird, hat bei marbet der Datenschutz einen hohen Stellenwert. Entsprechend werden neueste Anforderungen und Regelungen umgehend angewendet und das Online-Registrierungstool unterliegt höchsten Sicherheitsstandards.

LET‘S MAKE THE FUTURE OURS

By | Deutschland, Presse | No Comments

LET‘S MAKE THE FUTURE OURS

Audi Händlermeeting 2018

Ein Marken- und Produkterlebnis der besonderen Art – dies bot sich den 3.250 Teilnehmern des Audi Händlermeetings 2018 in Wien. Modelle der nächsten Generation sowie Themen wie Digitalisierung und Retail der Zukunft galt es dabei für die Händler aus 124 Ländern live erlebbar zu machen.

Direkt nach Ankunft am Wiener Flughafen konnten die Teilnehmer die sportliche Eleganz des neuen A6 oder die souveräne Agilität des neuen Audi Q8 im Spannungsfeld des wienerischen Umlands und der Wiener Innenstadt auf dem Weg zum Audi Driving Camp sogleich selbst hautnah erleben. Wie Fahrwerk und Antrieb des Q8 auch abseits befestigter Straßen mit Mobilität und Stabilität für ein beeindruckendes Fahrerlebnis sorgen, ließ sich im Offroad Parcours im wahrsten Sinne des Wortes nachempfinden.
Wer dagegen geballte Kraft und atemberaubende Performance in Sachen Geschwindigkeit erleben wollte, hatte auf der Rennstrecke im R8 und im RS5 beziehungsweise RS4 die einmalige Gelegenheit selbst am Steuer zu sitzen oder im R8 GT4 als Beifahrer Hot Laps zu fahren.

Neben dem realen Fahrerlebnis gewährte die Product Exhibition im Rahmen des Audi Driving Camps einen tiefgehenden Einblick in die fortschrittliche Audi Technik, wie zum Beispiel MMI touch response oder HD Matrix LED-Scheinwerfer.

Im Makers Club in der historischen Marx Halle im 3. Bezirk wurden am Folgetag Themen wie E-Mobilität und Retail Experience zukunftsperspektivisch beleuchtet und vervollständigte damit das Marken- und Produkterlebnis.

Neben der gesamtlogistischen Konzeption übernahm marbet mit über 20 Mitarbeitern die komplette Ablaufsteuerung der verschiedenen Settings vor Ort unter Berücksichtigung markt- und markenspezifischer Anforderungen. Im Kontext des Teilnehmermanagements hatte marbet nicht nur die gesamte Einladungs- und Anmeldungsprozedur übernommen, sondern regelte zudem innerhalb der dreiwöchigen Veranstaltungsdauer täglich die An- und Abreise von 400 Teilnehmern sowie den Transfer zwischen den verschiedenen Veranstaltungsorten und den fünf Teilnehmerhotels.
Darüber hinaus realisierte marbet abseits des regulären Ablaufes des Händlermeetings eine große Anzahl an Sonderveranstaltungen und zusätzlichen Programmpunkten.

Für unseren Kunden Audi bedeutete die erneute Zusammenarbeit mit marbet, einen Partner an der Seite zu haben, der als vorrausschauender Inputgeber ein effizientes Agieren in der Vorbereitungsphase ermöglichte und durch eine detailakzentuierte Umsetzung für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Nachwuchsflaute? Nein Danke!

By | Deutschland, Presse | No Comments

Nachwuchsflaute? Nein Danke!

marbet ist aktiver Partner des BrandEx Fresh Awards für Nachwuchskräfte

Das International Festival of Brand Experience, kurz „BrandEx”, am 15. Januar ist das neue exklusive Flaggschiff der Eventbranche und innovatives Forum fürEventmanager, Kreative, PR- und Kommunikationsspezialisten, Werber, Marketiers, Wissenschaftler, Serviceanbieter und den Branchennachwuchs aus den Bereichen Messe, Architektur und Live-Kommunikation. Und genau hier kommt die Agentur marbet ins Spiel.

„Für uns als Arbeitgebermarke ist es absolut wichtig und selbstverständlich, den potenziellen Nachwuchs an unsere Branche mit spannenden Ideen und Expertisen heranzuführen“, so Simon Stahl, Kreativdirektor bei marbet. „Deshalb freuen wir uns, bei diesem neuen Festivalformat in verschiedenen Arbeitskreisen inhaltlich stark involviert zu sein. Maßgeblich sind für uns die Themen Recruiting und Nachwuchsentwicklung. Hier ist immer Handlungsbedarf!“

marbet ist bei diesem branchenübergreifenden Projekt nicht nur aktiver Partner des BrandEx Fresh Awards für Nachwuchskräfte und konzeptioneller Inputgeber, sondern neben weiteren Agenturen auch einer der Hauptakteure dreier Formate, die sich gezielt an junge, aufstrebende Talente richten. Hierbei greift marbet auf ihre langjährige Expertise in der eigenen Nachwuchsförderung zurück. Dieses Wissen wird marbet Operation Director Thomas Kappler Nachwuchskräften im Rahmen des „Career Coaching“ weitergeben und relevante Hinweise sowie Beurteilungen für die Bewerbungsunterlagen geben.

Beim Agentur Pitch wird hingegen das Bewerberprozedere einfach mal auf den Kopf gestellt. Nicht die potentiellen Mitarbeiter müssen sich und ihr Können unter Beweis stellen, sondern fünf Agenturen buhlen gegeneinander um den kreativen Nachwuchs. Auch marbet scheut sich nicht vor diesem hochbesetzten Schaulaufen und wird innerhalb von fünf Minuten deutlich machen, warum die Wahl nur auf marbet fallen kann.

Um die Gunst eines Nachwuchsprojekleiters beziehungsweise Nachwuchskonzeptioners geht es auch beim „Agentur Herzblatt“. Ganz nach dem Konzept der Kult-Dating-Show Herzblatt treten zwei mal drei Arbeitgebervertreter gegeneinander an, um dem hinter der Trennwand sitzenden Aspiranten spontan mit Witz und Charme auf seine Fragen zu antworten sowie als Arbeitgeber das „Herz“ des jungen Talentes zu erobern.

„Die Formate beim BrandEx für den Branchennachwuchs durchbrechen bewusst traditionelle Muster im Bewerbungsablauf“, so Thomas Kappler. „Diese sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Als etablierte Agentur für Live-Kommunikation stehen wir in der Pflicht, nicht nur unseren Kunden außergewöhnliche Erlebnisse zu bereiten, sondern auch das Potential aufstrebender Talente zu erkennen wie auch anzuerkennen und als Arbeitgeber mit kreativen Ansätzen entsprechend darauf zu reagieren.“

Weitere Informationen zum BrandEx 2019 sowie das vollständige Programm gibt es auf www.brand-ex.org und wer einen Blick auf die BrandEx Fresh Award-Einstimmung der marbet werfen will, schaut einfach mal unter #purrmarbet nach!

„Den Wind um die Nase wehen lassen“

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

„Den Wind um die Nase wehen lassen“

marbet erfüllt Nils und seiner Familie den Herzenswunsch eines Spezialrades

„Ein Traum geht in Erfüllung“, mit diesen Worten beschreibt Nils Mutter den Moment, als marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger und Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann mit dem Spezialfahrrad von der Haustür der Familie stehen.

Seit einem Unfall im Alter von zwei Jahren befindet sich der 9-jährige Nils im Wachkoma. Für mehr Mobilität im Alltag und gemeinsame Unternehmungen hat sich die Familie ein Spezialfahrrad gewünscht, mit dem Nils Rollstuhl auf unkomplizierte Weise transportiert werden kann.

Für die Realisierung dieses Herzenswunsches stellte marbet einen Teil des Erlöses der vergangenen Charity-Auktion im Rahmen der marbet Charity & Golf Trophy zu Gunsten von Nils bereit, so dass in Kooperation mit dem AKI Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Schwäbisch Hall e.V. das knapp 8000 Euro teure Fahrrad angeschafft werden konnte.

Alb-Store Besitzer Gert Wiedemann ließ es sich nicht nehmen, das Fahrrad höchstpersönlich und in finanzieller Eigenleistung anzuliefern. Nebenbei gab er der Familie dann auch noch auf Basis seines langjährigen Erfahrungsschatzes in diesem Kontext ein paar hilfreiche Tipps für Motorikübungen an die Hand.

Die Agentur marbet setzt sich bereits seit vielen Jahren für das Schicksal unheilbar kranker Kinder ein. Dazu gehören unter anderem Charity-Auktionen oder die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen der Kinder aus den Hospizen. Durch unseren Einsatz haben wir mittlerweile 60 000 Euro für diese wichtige Aufgabe zusammenbekommen. Und der nächste Herzenswunsch wartet schon.

Wertvolles erhalten

By | Deutschland, Presse | No Comments

Wertvolles erhalten

marbet bekennt sich offensiv zu nachhaltigem Handeln durch neuen Markenwert

Als global agierende Agentur wie auch als zertifizierte Sustainable Company steht marbet in der Verantwortung eines ressourcenschonenden Handelns sowie in der Pflicht einer aktiven Teilhabe an umweltschützenden Maßnahmen. Um dies nicht als reine Lippenbekenntnisse und leere Worthülsen in den Raum zu stellen, hat sich marbet ganz bewusst dafür entschieden, diese Absicht als essentielles Element der Agenturphilosophie in Form eines neu hinzutretenden Markenwertes zu implementieren:

Wertvolles erhalten.
Respektvolles Behandeln der Umwelt und das Gestalten einer lebenswerten Zukunft. Dies ist ein alternativloses Versprechen und verpflichtet zu authentischem Handeln.

Jenes aktive Vorgehen in den Bereichen Nachhaltigkeit und sozialem Handeln soll sich dabei nicht nur in den marbet-internen Prozessen und Handlungsweisen widerspiegeln, die wir in unserem Dreisäulenmodell Umwelt – Mitmenschen – Mitarbeiter subsumieren.

Schritt für Schritt soll aus diesem Markenwert und dem Bekenntnis „Wertvolles zu erhalten“ auch eine selbstverständliche Handhabe bei der Umsetzung unserer Projekte resultieren. Denn Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt auch an Morgen zu denken.
Gerade im Bereich der Live-Kommunikation lässt sich an vielen Stellschrauben eine Richtung einschlagen, die weg von unnötiger Verschwendung hin zu klugem Agieren führt, ohne an Kreativität und Innovationskraft einzubüßen. Als marbet sehen wir darin vielmehr die Chance, vorwärtsgewandte Impulse zu setzen und Events mit intelligenter Originalität zu kreieren.

In diesem Sinne animieren wir fortwährend unsere eigenen Mitarbeiter dazu, aktiv Impulse aus der direkten Lebenswirklichkeit aufzugreifen und clevere Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten, die wir als Agentur mit unserem täglichen Handeln in die Realität umsetzen und damit aktiv eine lebenswerte Zukunft mitgestalten.

Einen Schritt weitergehen

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

Einen Schritt weitergehen

marbet & Toyota Deutschland überreichen Splash Park-Equipment an den Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Just Go and Cool Down – entsprechend diesem Motto bescherte die AYGO Sommertour 2018 mehreren tausend Menschen eine erfrischende Abkühlung von der heißen Sommerhitze. Überall dort, wo der Splash Park von Toyota Deutschland während seiner Roadshow Halt machte, gab es nicht nur kühles Wasser, erfrischendes Eis und sommerliches Chillout, sondern auch viele spontane „Challenges“ für die Gäste.

„Durch unser langjähriges Engagement für die Kinderhospizarbeit kam uns die Idee, dass das Ende der Sommertour, die wir für Toyota konzipierten und umsetzten, nicht auch gleich das Ende der Splash Parks sein muss“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Pools und Schwimminseln gehen nun in den Besitz des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. über. Den symbolischen Scheck überreichte Thomas Schalberger, Vorsitzender der Toyota Deutschland Stiftung, zusammen mit marbet-Projektleiter Fabian Edler an Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands, in der Toyota Collection in Köln.

Ein Teil der bunten Ausstattung geht an das Kinderhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven. Das übrige Equipment wird bei Veranstaltungen des Bundesverbands für betroffene Kinder und deren Familien als besondere Attraktion zum Einsatz kommen.

„Über diese Sachspende freuen wir uns als Bundesverband ganz besonders. Denn damit können wir den Kindern und ihren Angehörigen viele schöne Momente bereiten, die den oftmals beschwerlichen Alltag in den Hintergrund treten lassen“, erklärt Sabine Kraft.

Die Agentur marbet setzt sich bereits seit vielen Jahren für das Schicksal unheilbar kranker Kinder ein. Dazu gehören unter anderem Charity-Auktionen oder die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen der Kinder aus den Hospizen. Durch unseren Einsatz haben wir mittlerweile 40 000 Euro für diese wichtige Arbeit zusammenbekommen.

Räumliche Ideenwelten

By | Deutschland, Presse | No Comments

Räumliche Ideenwelten

Jörg Esser stärkt Kompetenz im Bereich Kommunikation im Raum

Nüchtern betrachtet charakterisiert sich Kommunikation im Raum durch eine festgesetzte räumliche Begrenzung. Damit die räumliche Inszenierung von Marken und Themen innerhalb dieser realen, statischen Grenzen seine intendierte Wirkung entfaltet, muss in den Köpfen der Besucher etwas außerhalb der gewohnten Erlebnisdimensionen entstehen, um den Blick für Neues zu öffnen.

An dieser Stelle setzt marbet als versierter wie gleichermaßen erfahrener Kommunikationsexperte an. Unsere Aufgabe ist es, diesen festgesetzten Rahmen visuell aufzuladen, mit Geschichten zu füllen und Themen greifbar wie real erlebbar zu machen.
Unter der Federführung von Creative Director Simon Stahl sowie Business Development Director Rodny Klaiss hat marbet bereits vor einigen Jahren seine Kompetenz im Bereich Kommunikation im Raum das Themengebiet Messe kontinuierlich ausgebaut. „Die Erweiterung des Portfolios in diesem Bereich vom Event- und Ausstellungsbau zu Planung und Durchführung von Messeauftritten war für uns eine logische Konsequenz“, bekräftigt Rodny Klaiss.

Um diesen Bereich künftig noch differenzierter bespielen zu können sowie neue, innovative Wege zu bestreiten, wird ab sofort Jörg Esser als Senior Projektleiter marbet personell unterstützen. Der gelernte Eventmanager blickt auf acht Jahre intensive Projektarbeit und Kundenbetreuung im Messebereich zurück. Bei marbet wird der Messe-Spezialist sowohl als strategischer Berater den Kunden zur Seite stehen wie auch als planerischer Ideengeber und praxiserfahrener Realisierer bei einzelnen Projekten im Einsatz sein.

„Besonders reizvoll ist für mich an meiner neuen Aufgabe, dass sich die verschiedenen Facetten meiner bisherigen Tätigkeitsfelder nun verdichten“, erklärt Jörg Esser. „Auch freue ich mich darauf, impulsgebende Akzente im Messebereich gemeinsam mit marbet zu setzen.“

Einsatz ist Ehrensache

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

Einsatz ist Ehrensache

marbet erfüllt Herzenswunsch & Mona Stürzl hilft bei Special Olympics

Dass wir nicht nur über soziales Engagement reden, sondern wirklich auch aktiv handeln, bewies erst jüngst unsere Auszubildende Mona Stürzl mit ihrem Einsatz bei den Special Olympics in Kiel. Eine Woche lang war sie als Schiedsrichterin für die Athleten aus dem Bereich Tischtennis im Einsatz.
Die Special Olympics Deutschland sind der sportliche Höhepunkt für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Rund 4600 Athletinnen und Athleten gehen in 19 Sportarten an den Start. Als offizieller Partner unterstützt Würth die Special Olympics mit freiwilligen Helfern. Zu diesen zählt in jedem Jahr auch immer ein Auszubildender der marbet.

„Die Special Olympics sind eine gute Sache, und ich bin sehr froh, dass ich dabei sein konnte“, sagt Mona Stürzl, deren Teilnahme sogar per Losverfahren entschieden werden musste, da das Interesse und die Bereitschaft zur Teilnahme innerhalb der marbet-Auszubildenden so groß war. Neben Punkte zählen und der Aufsicht über die Einhaltung des Reglements, standen vor allem der persönliche Austausch und die Unterstützung der Teilnehmer im Vordergrund. Berührungsängste gab es dabei weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. Vielmehr herrschte eine freundschaftliche Atmosphäre und alle waren mit viel Engagement sowie Spaß an der Sache dabei.

Für die nötige Flexibilität und den damit einhergehenden Spaß sorgte auch die Erfüllung des Herzenswunschs von Marius und Emma. Die beiden Geschwister sind aufgrund eines seltenen Gendefekts an den Rollstuhl als Fortbewegungsmittel gebunden. Für einen ausgelassenen und unbeschwerten Urlaub wünschte sich die Familie daher im Rahmen der marbet-Aktion „Herzenswunsch“ die Anmietung zweier Spezialfahrräder für den Rollstuhltransport während der Ferien. So konnten Marius und Emma nun in ihrem Urlaub einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: durch die Gegend zu flitzen.

Im Angesicht der Streif

By | Deutschland, Presse | No Comments

Im Angesicht der Streif

Die 5. marbet Golf Trophy

Im Winter zieht das Hahnenkammrennen die Menschen nach Kitzbühel und im Sommer die marbet Golf Trophy. Bereits zum vierten Mal in Folge fand das Networkingwochenende der besonderen Art in der legendären Sportstadt im Kempinski Hotel Das Tirol statt. Der erste Abend stand ganz im Zeichen kulinarischer Glanzpunkte: Begrüßt wurden 30 Top-Kunden und langjährige marbet-Geschäftspartner im Rahmen eines exquisiten Moët Champagnerempfangs, dem ein herzhaftes Welcome-Barbecue folgte.

Inmitten der atemberaubenden Kulisse der Kitzbüheler Alpen mit freiem Blick auf die Streif forderte am nächsten Tag der anspruchsvolle 18-Loch Golfplatz Eichenheim so manchen am Turnier teilnehmenden Golfer heraus. Die Nicht- bzw. Noch-Nicht-Golfer konnten während dieser Zeit ihr Golftalent in einem Schnupperkurs erproben oder im exklusiven Kempinski The Spa ausgiebig entspannen.

Die Siegerehrung sowie die Charity Auktion, die alljährlich fester Bestandteil der marbet Golf Trophy ist, mit dem Zweck, Kinder des Kinderhospizes Schwäbisch Hall e.V. konkret zu unterstützen, fand im Laufe des Hüttenabends in der traditionsreichen Seidlalm am Hahnenkamm statt. Dank der zahlreichen Bereitstellung von hochkarätigen Sachpreisen unserer Kooperationspartner und der regen Beteiligung unserer Gäste kamen bei der Auktion beachtliche 9000 Euro zusammen. Damit ist es uns nun möglich, den Herzenswunsch des unter dem apallischen Syndrom leidenden neunjährigen Nils und seiner Familie in Form eines speziellen Rollstuhlfahrrades für mehr Mobilität im Alltag und gemeinsame Aktivitäten zu erfüllen. Mehr dazu in Kürze.

„Mit der marbet Golf Trophy haben wir ein Format etabliert, das zum angeregten Austausch im entspannten Rahmen einlädt und gleichzeitig den Fokus auf unsere soziale Verantwortung richtet. Dies ist uns insbesondere durch die Kooperationen mit Kempinski, Wilson Staff, Moët & Chandon und Golf Eichenheim möglich“, erklärt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. Für das fünfte Jahr der Golf Trophy haben wir uns zudem noch etwas Besonderes einfallen lassen: So findet unter dem Dach der marbet Golf Trophy im September ein weiteres Turnier im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe statt. Abseits des Golfplatzes wird es dort als einen weiteren Höhepunkt exklusive Maserati-Testfahrten durch die Hohenloher Landschaft geben.“

Eine Verbindung, die hält

By | Deutschland, Presse | No Comments

Eine Verbindung, die hält

Neue Kommunikationsaufgaben für Ralph Herrmann

Im April feierte Geschäftsführer Ralph Herrmann seine 15-jährige Betriebszugehörigkeit. In dieser Zeit hat er maßgeblich zur positiven Entwicklung und zum Erfolg der marbet beigetragen. Diese Verbindung wird auch in Zukunft die Basis für seine neue Position sein, die er seit Mai innehat.

Als Head of Corporate Communications ist er zuständig für die externe und interne Kommunikation der Würth Gruppe. Im Bereich der internen Kommunikation bringt er somit seine umfangreiche Erfahrung aus der Live-Kommunikation und Kommunikationsbranche in die Unternehmensgruppe ein.

„Die Position als Head of Corporate Communications in der Würth Gruppe ist für mich eine spannende Aufgabe, deren Vielseitigkeit und die damit verbundene Verantwortung wesentlich zu meiner Entscheidung für diese Position beigetragen haben“, sagt Ralph Herrmann. „Die tiefe Verbindung zur marbet, die sich über all die Jahre aufgebaut und manifestiert hat, wird auch künftig weiter Bestand haben.“

Ralph Herrmann wird weiterhin, zusätzlich zu seinem neuen Aufgabenfeld, Mitglied der marbet-Geschäftsführung bleiben und für die strategische Unternehmensentwicklung verantwortlich sein sowie für die Integration neuer Geschäftsfelder – wie das marbet LAB. Dieses wird integraler Bestandteil der Arbeitswelt von marbet am neuen Standort Schwäbisch Hall sein.

Die operative Gesamtverantwortung der marbet liegt zukünftig bei den Geschäftsführern Ingo Schwerdtfeger und Tobias Rieger.

Neue Kompetenzfelder

By | Deutschland, Presse | No Comments

Neue Kompetenzfelder

Operative Doppelspitze im Bereich Events & Incentives

Mit der Position des Executive Account Directors hat marbet eine neue Funktionsebene im Unternehmen etabliert, die den Geschäftsbereich Events & Incentives betreut und verantwortet. Nicola Ilyes und Kerstin Kienow besetzen die Position als neue Doppelspitze und übernehmen so die operative Leitung des Bereichs, die zuvor Geschäftsführer Ralph Herrmann innehatte, in enger Abstimmung mit den Geschäftsführern Ingo Schwerdtfeger und Tobias Rieger.

„Wir freuen uns sehr auf die neue Herausforderung und die Aufgabenfelder, die uns erwarten. Es gab bei keiner von uns ein Zögern in der Entscheidung und es ist toll, die marbet in Zukunft noch stärker als bisher mitgestalten zu können,“ sind sich Nicola Ilyes und Kerstin Kienow einig.

„Wir sind in immer schneller getaktetem Rhythmus aufgerufen, uns den Anforderungen unserer Kunden, des Marktes und der Mitarbeiter zu stellen. Diese Herausforderung habe ich immer gerne angenommen. Entsprechend war es nur folgerichtig, mich dieser neuen Aufgabe zu stellen“, erklärt Kerstin Kienow, die nahezu seit der Unternehmensgründung Teil des marbet-Teams ist. „Zu wissen, dass ich Nicola an meiner Seite habe und wir beide ein großartiges Team hinter uns wissen, hat mir die Entscheidung leicht gemacht.“

Auch für Nicola Ilyes stand der Entschluss schnell fest: „Das gute Gefühl und die Entscheidung zur neu angebotenen Position waren bei mir sehr schnell sehr eindeutig. Die Aufgabe bringt einige neue und komplexe Themenfelder mit sich, die für mich sehr spannend und herausfordernd sind, zugleich sind es Themen, die mir wirklich am Herzen liegen. Ich bin froh und dankbar, meinen Beitrag leisten zu können und gemeinsam mit Kerstin das große Abenteuer in diesem schönen Umfeld kraftvoll anzugehen,“ sagt Nicola Ilyes.

„Wir begrüßen es, dass wir mit Kerstin Kienow und Nicola Ilyes zwei erfahrene Expertinnen für die Aufgaben des Executive Account Directors gewinnen konnten“, betont Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Mit dieser versierten Doppelspitze werden wir definitiv neue Impulse im Bereich Events & Incentives setzen.“

Tafelberg, Wein & Leoparden

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Tafelberg, Wein & Leoparden

marbet organisiert Kundenreise für FEGA & Schmitt

Im Angesicht mit den afrikanischen Big Five, rhythmische Trommelklänge zu traditionellen Speisen und eine sportliche Fahrt im Motorradbeiwagen durch Kapstadt – diese Erlebnisse der besonderen Art ermöglichte das Unternehmen FEGA & Schmitt Elektrogroßhandel GmbH in Kooperation mit der Agentur marbet seinen Kunden. Bereits zum sechsten Mal in Folge fand diese spezielle Kundenbindungsmaßnahme statt und markiert auf Kundenseite ein fixes Hightlight im Jahr.

Die ersten drei Nächte verbrachten die 52 Teilnehmer in exklusiven Safari-Lodges im „Lalibela Game Reserve“ inmitten der „Big-Five-Area“. Bei einer fesselnden Tour durch die südafrikanische Ebene bei Tagesanbruch sowie im Schatten der untergehenden Sonne kam es zu hautnahen Begegnungen mit Elefanten, Büffeln, Nashörnern, Löwen, Leoparden und so manch anderem Bewohner der Steppe.
Abseits dieser optischen Hightlights gab es im Rahmen eines Boma Dinnes auch kulinarische Genüsse zu genießen: traditionelle afrikanische Speisen inklusive rhythmischer Trommelbegleitung.

Ein weiteres atemberaubendes Naturspektakel erwartete die Reiseteilnehmer dann entlang der Garden Route an deren Ende die Erkundung des facettenreichen Kapstadts auf dem Plan stand. Neben den eindrücklichen Impressionen des imposanten Tafelbergs erwartete die Reisegruppe in der Hafenstadt ein exquisites Winetasting in den weitläufigen Weinbergen von Kapstadt und eine Tour durch die Townships. Und was wäre ein Trip nach Kapstadt, ohne das „Kap der Guten Hoffnung“ aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen.

Die komplette Routenplanung inklusive der Ausarbeitung des individuellen Programms und der Destinationsrecherche sowie die komplette Organisation samt Guestmanagement lag für diese einwöchige Kundenreise in der Verantwortung der Agentur marbet, speziell unserer Experten aus dem Bereich Guest & Travel Service.

Stark machen für unheilbar kranke Kinder

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

Stark machen für unheilbar kranke Kinder

marbet unterstützt Kinder-Lebens-Lauf als Top-Sponsor

„Wir mussten nicht lange über eine Unterstützung des Kinder-Lebens-Laufs nachdenken“, erklärt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Die Kampagne des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. möchte auf das häufig als Tabu stigmatisierte Thema der Kinderhos-pizarbeit aufmerksam machen. Und da auch wir uns bereits seit längerer Zeit für die Unterstützung von unheilbar kranken Kindern stark machen, war es für uns nahezu selbstverständlich, ein derartiges Projekt zu unterstützen.“

Den symbolischen Scheck in Höhe von 5000 Euro zur Unterstützung der Kampagne überreichten die marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, Tobias Rieger und Ralph Herrmann im Rahmen eines internen Firmengrillfestes, zu dem Sabine Kraft, die Vorsitzende des Bundesverbands Kinderhospiz e.V., als Ehrengast eingeladen wurde und den Mitarbeitern das „Abenteuer Kinder-Lebens-Lauf“ vorstellte.

Tausende werden ab dem 4. Juni zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Rollstuhl oder auch im einem Krankenhausbett die mehr als 100 Etappen verteilt auf 6000 Kilometer quer durch Deutschland zurücklegen. Ziel eines jeden Streckenabschnittes ist dabei der Standort einer Mitgliederorganisation des Bundeverbands oder eines wichtigen Unterstützers. Die klare Botschaft der Kampagne: „Kinderhospizarbeit findet überall in Deutschland statt.“ Und der Kinder-Lebens-Lauf macht dieses starke Netzwerk sichtbar.
Auch die marbet wird sich als Top-Sponsor über ihren finanziellen Beitrag hinaus aktiv beim Kinder-Lebens-Lauf einbringen.

Zudem wird marbet zum wiederholten Male die anstehenden Kundenveranstaltungen, die „marbet Golf Trophy“ in Kitzbühel und Friedrichsruhe, als Plattform für eine Charityauktion nutzen, um mit dem daraus resultierenden Erlös betroffenen Kindern Herzenswünsche zu erfüllen.

Exklusive Roadshow von Maserati

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Soulmates

Exklusive Roadshow von Maserati

Eine Maserati-DNA, aber zwei Ausstattungslinien, die eine verführerisch stilvoll, die andere provozierend kraftvoll: GranLusso und GranSport. Diese charakterliche Diversität implementierte marbet in die konzeptionelle Umsetzung der exklusiven Maserati Roadshow.

In München, Hamburg, Wien, Essen und Frankfurt entstanden Pop-up-Showrooms in außergewöhnlichen Locations, die bewusst die Spannung zwischen Historie und Moderne widerspiegelten, um die neuen Modelle der Traditionsmarke Maserati in intimer Atmosphäre einem gezielt ausgewählten Publikum zu präsentieren.

Markenerlebnis
Im Kontext einer stilisierten Präsentation in der Art einer Galerieausstellung fand ein Hidden Dinner statt, das die Dualität von GranLusso und GranSport adaptierte. Nach den Kreationen des jüngst mit dem zweiten Michelin Stern prämierten Küchenchefs des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, Boris Rommel, gab es pro Gang je zwei Gerichte mit dem jeweils gleichen Ausgangsprodukt, aber in zwei ausdifferenzierten Zubereitungsvarianten. Und auch die Produktshow der neuen Maseratimodelle griff das Sujet der „Two Souls“ auf. In diesem Sinne wurde die Präsentation der Modelle des GranLusso von einer Violinspielerin begleitet, wohingegen der GranSport durch den Auftritt einer Sängerin in Szene gesetzt wurde. Für die sinnbildliche Darstellung des identischen Markenkerns, der beiden Linien zu eigen ist, endete die Präsentation mit einem Duett der beiden Künstlerinnen.

Kooperationspartner der Roadshow waren die Premiummarken BVLGARI®, Bowers & Wilkins sowie Cavier House & Prunier.

Konzeptentwicklung
In Rekordzeit hat marbet die Ideenfindung, Konzeptentwicklung sowie die grafische Umsetzung realisiert. Dabei wurden in der inhaltlichen Ausgestaltung bewusst Dualitäten und Analogien inszeniert, die in ihrer Kombination die Gesamtheit von Maserati
erlebbar machen, mit dem Ziel durch ein hautnahes Markenerlebnis die Ausstattungslinien zu präsentieren.

Sharing Beauty With All

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Sharing Beauty With All

marbet schafft Brand Experience der besonderen Art für L’Oréal

Um das vielfältige wie zukunftsbasierte Nachhaltigkeitsprogramm „Sharing Beauty With All“ von L’Oréal zu einem intensiven wie nachwirkenden Erlebnis werden zu lassen, konzeptionierte marbet eine interaktive Installation aus Materialien, die auf einer explizit nachhaltigen Wertschöpfungskette basieren, und kreierte im Schulterschluss mit L’Oréal die Designsprache des Exponates.

„Für die Darstellung der Inhalte unseres Nachhaltigkeitsprogramms „Sharing Beauty With All“ haben wir uns bei L’Oréal bewusst für eine aufmerksamkeitsgenerierende, informative und gleichzeitig interaktive Inszenierung entschieden. Uns war wichtig, allen Besuchern und vor allem unseren Mitarbeitern durch diese Installation auf spielerische Art zu vermitteln, dass ein intensives Markenerlebnis und verantwortungsbewusstes Handeln für uns eine fest verbundene Einheit sind“,erklärt Eva Podlich, Leiterin der Unternehmenskommunikation von L’Oréal Deutschland.

Als zentrales Element in der Empfangshalle des neuen Deutschland-Headquarters des Kosmetikweltmarktführers L’Oréal generiert die Installation täglich mehrere tausend Sichtkontakte mit Mitarbeitern und dem Publikumsverkehr. Aus dieser primären „Kontaktaufnahme“ entsteht durch eine digitale Transferleistung eine wertschöpfende Präsentation, die „Sharing Beauty with All“ in all seinen Facetten bildhaft zum Leben erweckt.

Explizit steht dabei nicht das einzelne Produkt im Fokus, sondern der aufschlüsselnde Blick dahinter: Welche Nachhaltigkeitsaspekte werden bei der Entwicklung der Produkte beachtet und konkret umgesetzt, wie steht es um den Ressourceneinsatz zur Herstellung eines Produkts und welche ökologischen wie auch sozialen Kriterien wendet L’Oréal im Rahmen von „Sharing Beauty With All“ konkret an?

Für das bewusst sinnhafte Erleben, das heißt, „Nachhaltigkeit zum Anfassen“, wurden die Elemente, mit denen auf der Touchscreen-Oberfläche agiert werden kann, aus Rohstoffen gefertigt, die die einzelnen Thematiken symbolisch aufgreifen und so die Unterscheidung der einzelnen interaktiven Komponenten zusätzlich optisch wie haptisch erlebbar macht.

Als adaptierendes Element des Nachhaltigkeitsgedankens wurden für die Konstruktion der Installation ausschließlich nachhaltige Materialen verwendet, wie Kunstleder nach OEKO-TEX Standard 100 und recyceltes PET-Granulat.

„Dass sich L’Oréal mit diesem Projekt konkret an uns gewandt hat, freut uns sehr und belegt zugleich das Vertrauen seitens L’Oréal in unsere Spezialkompetenzfelder, die wir in den letzten Jahren in unser Portfolio aufgenommen und kontinuierlich ausgebaut haben“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Ein weiterer Schritt zur Etablierung eines umfassenden Nachhaltigkeitssystems bei marbet

By | Deutschland, Presse | No Comments

Ein weiterer Schritt zur Etablierung eines
umfassenden Nachhaltigkeitssystems bei marbet

Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann erhält

Qualifikation zur Umweltmanagement Fachkraft

Bereits seit mehr als zehn Jahren hat das Thema Nachhaltigkeit und der bewusste Ressourcenumgang einen zentralen Stellenwert im Agenturverständnis der marbet, denn Momente zu schaffen, die begeistern, impliziert für uns gleichermaßen über den Tellerrand zu blicken und verantwortungsvolles Handeln gegenüber unseren Mitmenschen und der Umwelt an den Tag zu legen.

Zu diesem Zweck subsumieren wir unsere Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit und sozialem Handeln unter einem Dreisäulenmodell, das neben Mitmenschen und Umwelt auch unsere Mitarbeiter einschließt. Klimafreundliche Hybrid-Autos in der Firmenwagenflotte gehören ebenso dazu wie ein flexibles Arbeitszeitmodell, die ausschließliche Verwendung von FSC-zertifiziertem und CO2-neutralem Papier für jegliche Druckmaterialien und ein ressourcenschonender Materialeinsatz, den wir stets auch bei unseren Veranstaltungen – etwa durch die Vermeidung von Einwegmaterial – im Blick haben. Für diese Maßnahmen wurde marbet im vergangenen Jahr als „Sustainable Company“ rezertifiziert. Dieses damit verbundene Verantwortungsbewusstsein und ressourcenschonende Verhalten soll nun bei der marbet noch weiter geschärft und auch in der Tiefe konsequent durchgesetzt werden.

Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann erhielt jüngst ihre TÜV-Zertifizierung zur Umweltmanagement Fachkraft und wird nun im Laufe dieses Jahres die relevanten Strukturanpassungen und Mitarbeiterschulungen durchführen sowie progressive Zielsetzungen inklusive Umsetzungsmaßnahmen ausarbeiten, mit dem Ziel, ein integriertes Umweltmanagementsystem nach Maßgaben von DIN ISO 14001 in unser bereits geltendes Qualitätsmanagementsystem zu implementieren. marbet geht es dabei aber primär nicht um eine Zertifizierung, die langfristig angestrebt ist, sondern möchte vielmehr als Vorreiter eines derart komplexen Umweltmanagementsystems im Agenturwesen beispielhaft vorangehen.

Für marbet schließt sich progressiv-innovatives Denken und nachhaltiges Handeln keinesfalls aus, sondern wir verstehen es als eng verbundene Einheit, die unsere Events zu besonderen Momenten werden lässt, zu Momenten, die begeistern.

Audi Händlermeeting 2017

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Willkommen in der Zukunft

Audi Händlermeeting 2017 an der Côte d‘Azur

17 Veranstaltungen innerhalb von 3 Wochen, mit rund 3500 Teilnehmern aus 112 Nationen, die 88 Handelsmärkten angehören, 22 verschiedene Sprachen sprechen und 586 Crewteilnehmer – so lauten die beeindruckenden Eckpunkte des internationalen Audi Händlermeetings 2017 an der Côte d‘Azur.

Den Fahrkomfort des neuen Audi A8, dessen Präsentation im Zentrum des Händlermeetings stand, konnten die rund 200 Teilnehmer pro Tag auf der Route von Nizza entlang der malerischen Küste mit Zwischenstopps an so außergewöhnlichen Orten wie dem Club Dauphin hautnah erleben. Entsprechend der neuen Audi Designsprache wurde für die Abendveranstaltung der urban-stilvolle Gare Maritime gewählt, der mitten am Yachthafen von Cannes liegt.

Für die Strategierede am Folgetag und die exklusive Produktpräsentation sowie das dynamische Fahrmodul, bei welchem Assistenzsysteme und -funktionen des neuen Audi A8 erlebt werden konnten, wurde ein so ungewöhnlicher wie gleichermaßen stilvoller Ort gewählt, der Designhangar am Flughafen Cannes Mandelieu.
Neben den Hauptveranstaltungen realisierte marbet zusätzliche 22 „National Business Meetings“ und setzte 28 auf die einzelnen Nationen zugeschnittene Sonderprogramme um. Mit dem Wissen um eine Null-Fehler-Toleranz adaptierte das marbet-Team, welches in der Hochphase mit 25 Personen vertreten war, den Claim des Audi A8 „Forget the car. Audi is more.“ und setzte das Audi Händlermeeting mit permanentem Leistungswillen sowie absoluter Perfektion um.

Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.

marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger wird offizielles Sprachrohr für

Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen

„Es ist mir persönlich und unserer Agentur marbet eine besondere Herzensangelegenheit, die uns offenstehenden Möglichkeiten nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, um den unheilbar kranken Kindern und deren Familien zu helfen sowie die Öffentlichkeit auf diese Schicksale aufmerksam zu machen und zur aktiven Unterstützung zu mobilisieren.“

Der Bundesverband Kinderhospiz ist als Dachverband der ambulanten wie stationären Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Vertreter von Kostenträgern.
In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben. Für diese Familien setzt sich der Bundesverband Kinderhospiz ein, um sie aus dem sozialen Abseits zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen, und fördert sie materiell wie finanziell. Die Arbeit des Bundesverbands Kinderhospiz finanziert sich fast ausschließlich über Spenden.

marbet erstmals unter Top 5 im Kreativranking

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet erstmals unter Top 5 im Kreativranking

Gold & Bronze beim Bea Award zum Abschluss eines preisgekrönten Awardjahres

Komplettiert wurde das erfolgreiche Awardjahr der marbet mit bislang 14 Auszeichnungen durch den goldenen BEA Award für die HottrendsXhibition in der Kategorie PR-/Medienevent und die Bronze-Auszeichnung des C-HR Berlin Innovation & Creativity Festival in der Kategorie Brandevent.

Dieses erfolgreiche Abschneiden im Awardjahr 2017, unter anderem mit dem Silbernen Apfel beim FAMAB Award sowie Gold beim Automotive Brand Contest und dem Golden Award of Montreux, beschert marbet nach den Plätzen zwölf und sieben in den vergangenen Jahren den Sprung auf Platz fünf im Event-Kreativranking 2018 und belegt zugleich den Erfolg der strategischen Neuausrichtung der marbet in den letzten Jahren.
Dezidiert wurde eine Erweiterung der spezifischen Kompetenzfelder in der Live-Kommunikation forciert sowie eine Stärkung der Kreativ-Kompetenz mit starken innovativen Köpfen vorangetrieben. So erarbeitete sich marbet sukzessive den heutigen Status als inhaltsgenerierende Agentur und überzeugt dabei mit einer Konzeptkompetenz, die die spezifischen Kundenprämissen adaptiert und bei Bedarf gerne auch mal mit Ideen Out-of-the-box anreichert.

„Wir freuen uns wirklich sehr über den Erfolg, den wir mit der Kreation erreichen konnten“, sagt Creative Director Simon Stahl. „Insbesondere, da es unser Jubiläumsjahr war. Zum einen spricht dies dafür, dass wir uns von der ursprünglichen Basis als Logistik-Agentur konkret weiterentwickelt haben und in die richtige Richtung bewegen sowie unser Kompetenz-Portfolio konsequent erweitern. Natürlich ist es zum anderen auch eine Belohnung für das gesamte marbet-Team, dass wir nun Platz fünf im Kreativranking erreicht haben und mit den führenden Kreativ-Agenturen mithalten können.“

Ein Wunsch mit vier Rädern und jeder Menge Platz

By | Deutschland, Engagement, Mitmenschen, Presse | No Comments

Ein Wunsch mit vier Rädern und jeder Menge Platz

marbet überreichte der Familie der 10-jährigen Antonia einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro für ein rollstuhlgerechtes Auto

Tonis Herzenswunsch: auch in Zukunft weiterhin mit ihren Eltern und ihrem Bruder gemeinsam Auto fahren zu können. Und nicht nur das: weiterhin Freunde treffen, zur Schule gehen, die Welt entdecken.

Was auf den ersten Blick ganz normal klingt, ist für Toni und ihre Familie nicht selbstverständlich. Denn die 10-jährige Antonia leidet an SMA, sogenanntem Muskelschwund, und ist wegen dieser tückischen wie unheilbaren Krankheit an den Rollstuhl gebunden. Durch die Notwendigkeit, diesen als stetigen Begleiter mittransportieren zu müssen, ist der normale PKW der Familie einfach zu klein geworden.

Tonis Wunsch und die damit verbundene Anschaffungsbedingung eines rollstuhlgerechten Autos inklusive Rampe und entsprechender Vorrichtung für eine sichere Mitfahrt, erreichte uns im Anschluss an unsere Jubiläumskampagne „20 Jahre Wau“ und die in diesem Zusammenhang initiierte kontinuierliche Unterstützung von Kinderhospizen sowie die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen lebensverkürzend erkrankter Kinder.

Für dieses spezielle Anliegen von Toni veranstalteten wir im Rahmen unserer Kundenveranstaltung der „4. marbet Golf Trophy“ eine Charity-Auktion. Bemerkenswerte 15 000 Euro kamen dabei zusammen.

Für die Scheckübergabe stellte uns nun Geschäftsführer Jürgen Wegmann nicht nur die Räumlichkeiten im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe mit exklusivem Blick in die Küche zur Verfügung, sondern empfing uns darüber hinaus als seine Gäste zu einem exzellenten Abendessen.

Das passende Auto hat die Familie schon gefunden. Auch wenn es nicht ganz Tonis Lieblingsfarbe hat, freuen sich schon alle sehr darauf und wir drücken die Daumen, dass der versprochene Liefertermin vor Weihnachten noch eingehalten wird.

Silberner Apfel für „HOT TRENDS“

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Silberner Apfel für „HOT TRENDS“

marbet erhält beim FAMAB AWARD Auszeichnung für Maybelline-Projekt

Ein multimediales Gesamterlebnis mit einer Performance, die Nähe zum Betrachter schafft, Details zelebriert und der Marke Maybelline Freiraum zum Wirken gibt: die Maybelline New York HOT TRENDS Xhibition 2017, ein wirksames wie erfolgreiches Konzept, welches nun mit dem Silbernen Apfel beim FAMAB Award in Ludwigsburg ausgezeichnet wurde.

Die Jury überzeugte dabei die stringente Kommunikationsdramaturgie, die hohe Zielgruppenaffinität und die Zuspitzung auf den Höhepunkt: das Live Event. Zudem seien Influencer konsequent und nahbar eingebunden und eine dauerhafte Interaktion mit der Community erreicht worden. Als i-Tüpfelchen bezeichnete die Jury die tolle Atmosphäre und den medialen Output im Rahmen des Live Events.

„Die erneute Auszeichnung der Hot Trends Xhibition ist der gelungene Abschluss für ein erfolgreiches Awardjahr“, sagt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Die vielfache Anerkennung, die unseren Projekten zuteilwurde, insbesondere der Maybelline Hot Trends Xhibition und dem Toyota C-HR Festival, bekräftigt die wegweisende Substanz unseres progressiven und innovativen Inputs, den wir in unseren Eventkonzepten verfolgen.

Mehr als nur ein Fenster zur Welt

By | Deutschland, Engagement, Mitmenschen, Presse | No Comments

Mehr als nur ein Fenster zur Welt

marbet erfüllt dem 18-jährigen Leotrim seinen Herzenswunsch

Pünktlich zum 18. Geburtstag wurde der neue 4k Fernseher angeliefert und in Leotrims Zimmer an der Wand befestigt. Nicht umsonst war der Herzenswunsch Leotrims, der dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen ist, ein leistungsstarker Fernseher, denn von seinen Eltern bekam er eine Playstation geschenkt. Dies gibt Leotrim die Möglichkeit, mit seinen Freunden und anderen begeisterten Gamern auf der ganzen Welt zu spielen und so komplett eigenständig zu agieren wie auch Kontakte zu pflegen.

Den Clou zu diesen beiden Geschenken machte Leotrims Vater ausfindig: eine spezielle Wandhalterung, die den Fernseher nun einmal um die eigene Achse drehen lässt und Leotrim so die Gelegenheit hat, an den nicht so guten Tagen, auch im Liegen zu spielen.

In der Fortführung unserer Jubiläumskampagne, die ein Hauptaugenmerk auf die Unterstützung des Kinderhospizes Schwäbisch Hall e.V. richtete, haben wir es uns seit nunmehr einem halben Jahr zur langfristigen Aufgabe gemacht, Herzenswünsche von Kindern des Kinderhospizes zu erfüllen, um ihnen damit einen Moment fern des häufig beschwerlichen Alltags zu schenken.
Dafür stellen wir regelmäßig Projekte und Aktivitäten in den Dienst der guten Sache. Wie zuletzt nun unsere Kundenumfrage. Je eingegangener Kundenteilnahme schrieben wir fünf Euro auf das „Herzenswunschkonto“ von Leotrim gut.

Bei unserem Besuch stellten wir sehr schnell fest, dass wir mit Leotrim einen sehr versierten und taktisch cleveren Spieler gegenübersitzen hatten. Da verwundert es auch nicht, dass er nicht nur ein „Einziges“ bevorzugtes Lieblingsspiel hat, wie er uns verschmitzt mitteilte, sondern eigentlich eine ganze Palette. Deshalb bekam Leotrim von uns zusätzlich noch eine Play-stationPlus-Mitgliedschaft, so dass er seiner Liste noch das ein oder andere Spiel hinzufügen kann.

Fünf Auszeichnungen für marbet beim Galaxy Award

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Fünf Auszeichnungen für marbet

beim Galaxy Award

C-HR Festival wird mehrfach beim internationalen Award prämiert

Interdisziplinär, progressiv und zweiwöchiger Hotspot in Berlin – das C-HR Festival zur Markteinführung des neuen Toyota C-HR setzte neue Maßstäbe und impulsgebende Akzente im Bereich Markenkommunikation. Mit einmal Silber in der Kategorie „Automotive Related”, zweimal Bronze in den Kategorien „Event Marketing“ und „Product Launch“ sowie der Prämierung „Honors“ im Bereich „Community Involvement” wurde das Kreativitäts- und Innovationsfestival beim internationalen Galaxy Award gleich fünfmal ausgezeichnet und führt damit die Erfolgsspur in Sachen Awards sukzessive fort.

Bereits beim Automotive Brand Contest und dem Golden Award of Montreux überzeugte das gesamtheitliche, innovative Konzept inklusive Umsetzung und gewann in den Kategorien „Event“ und „Consumer/Public Event“ und steht aktuell gleich zweimal auf der Shortlist des EuBea Awards.

„Wir sind sehr glücklich, dass unser innovativer Ansatz nicht nur unsere Kunden überzeugt hat und die über 7000 Besucher des Festivals, sondern auch in der Substanz als wirkungsvoller wie nachhaltiger Ansatz in Bezug auf erfolgreiche wie progressive Markenkommunikation bestand hat“, so Simon Stahl, Creative Director bei marbet Düsseldorf.

Neben dem C-HR Festival wurde auch die „HottrendsXhibition 2017“, bei der die aktuellen Maybelline Make-Up-Trends auf der Berliner Fashion Week in einem multimedialen Gesamterlebnis in Szene gesetzt wurden, in der Kategorie „Product Awareness“ mit „Honors“ prämiert.

Von Beginn an aktive Mitglieder der marbet-Welt

By | Deutschland, Presse | No Comments

Von Beginn an aktive Mitglieder der marbet-Welt

5 Auszubildende und eine DHBW-Studentin haben vor einem Monat ihre berufliche Karriere bei der marbet gestartet 

Leidenschaft und Begeisterung für die Sache – das sind wesentliche Komponenten, die die neuen Auszubildenden neben den klassischen Qualifikationen für die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann (m/w) und Tourismuskaufmann (m/w) sowie zum Dualen Studium mit der Spezialisierung auf Messe-, Kongress- und Eventmanagement für den Einstieg bei der marbet mitbringen müssen.

„Mein erster Monat bei marbet war abwechslungsreich, sehr spannend und interessant“, sagt Doreen Schäfer, Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau. „Ich war bereits auf meiner ersten Veranstaltung, habe total nette und freundliche Kollegen kennengelernt und hatte definitiv jede Menge Spaß. Ich freue mich auf die kommenden Monate, verschiedenen Abteilungen und zahlreiche Aufgaben.“

Bei marbet werden die Auszubildenden von Anfang an aktiv miteinbezogen und lernen früh Verantwortung zu übernehmen, gemäß der Prämisse „Fordern und Fördern“. Dies gilt nunmehr seit der Agenturgründung vor über 20 Jahren. Denn seit dieser Zeit setzt marbet auf die Bereicherung durch Auszubildende, stets verbunden mit dem Ziel, diese als qualifizierte Arbeitskräfte zu übernehmen. Eine breit gefächerte, qualitativ hochwertige Ausbildung wie die Befähigung der Nachwuchskräfte zur Selbstreflexion ebnen hierfür den Weg.

Natürlich weiß man bei der marbet auch um die Schwierigkeiten und Neuheiten, die auf einen Azubi in der neuen Arbeitswelt einbrechen. Neben dem Betreuer, den es in jeder Abteilung gibt, einem intensiven Einführungsgespräch sowie reflektierenden Zwischengesprächen, hat daher jeder Azubi einen Paten an seiner Seite, der vor allem für Belange außerhalb des Fachlichen Ansprechpartner wie auch Vertrauter ist und aktiv die soziale Integration unterstützt.

„Selbstverständlich ist am Anfang alles neu und man weiß eigentlich gar nicht wie das Ganze läuft und funktioniert, aber hier fühle ich mich aufgehoben und kann jederzeit nachfragen, falls etwas unklar sein sollte“, erklärt die angehende Tourismuskauffrau Nela Weyer. „Ich wurde sofort in den Arbeitsalltag miteingebunden und durfte relativ schnell Aufgaben eigenständig übernehmen, was mir sehr wichtig ist. Alles in allem bin ich sehr froh, jetzt ein Teil der marbet-Familie zu sein.“

Darüber hinaus werden alle Auszubildenden von zwei Azubisprechern vertreten, die sich für allgemeine Angelegenheiten einsetzen und den regelmäßigen Kontakt zu den Geschäftsführern pflegen, gerne auch mal im Rahmen eines gemeinsamen Frühstücks.

Nicht minder profitieren die Mitarbeiter auf allen Ebenen von dem frischen Wind der Auszubildenden: sie hinterfragen eingefahrene Prozesse, regen zum Querdenken an und geben neuen Input aus einem anderen Blickwinkel. Oder begrüßen die gesamte Belegschaft mit Kuchen, wie es aktuell unsere neuen Auszubildenden getan haben.

„Ausgezeichnetes“ Engagement

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

„Ausgezeichnetes“ Engagement

 marbet implementiert Dreisäulenkonzept zu verantwortungsbewusstem Handeln
und erhält Rezertifizierung als „Sustainable Company“

Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt, auch an Morgen zu denken – das ist unsere Auffassung, und danach richten sich unsere Bemühungen und ist die Basis unseres andauernden Engagements in den Bereichen soziales Handeln, umweltbewusstes Denken sowie fortschrittliches Agieren.

Ein flexibles Vertrauensarbeitszeitmodell inklusive Homeoffice-Optionen, Sportangebote und die „marbet-Akademie“ mit einer Vielzahl an Weiterbildungsangeboten gehören für uns ebenso dazu, wie die Verpflichtung unserer Kooperationspartner zu fairen Löhnen und gerechten Arbeitsbedingungen gegenüber ihren Angestellten, wie auch die Unterstützung des Bundesverbands Kinderhospiz, nicht nur mit rein finanziellen Leistungen, sondern auch ganz konkret mit der Erfüllung von Herzenswünschen der Kinder. So bekommt etwa der an den Rollstuhl gebundene Leotrim von uns passend zum Geburtstagsgeschenk seiner Eltern – eine Playstation – den dazugehörigen Fernseher inklusive PS-Plus-Abo.

„Durch unsere Kontakte als international agierende Agentur haben wir vielfältige Möglichkeiten, die wir nicht ungenutzt verstreichen lassen wollen, um den schwer vom Schicksal getroffenen Kindern zu helfen. Mit der Erfüllung der Herzenswünsche haben wir die Chance, konkret einem bestimmten Kind zu helfen und nicht nur Geld an einen anonymen Empfänger zu spenden“, erklärt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Nicht zuletzt integrieren wir darüber hinaus nachhaltiges Handeln in unseren Alltag, um Ressourcen zu schonen und Klimaneutralität zu forcieren.  Die Vermeidung von Einwegmaterial bei Veranstaltungen und die Zusammenarbeit mit ortsansässigen Lieferanten in der Nähe des Veranstaltungsortes spielen dabei ebenso eine Rolle, wie klimafreundliche Hybrid-Autos in unserem Fuhrpark oder die ausschließliche Verwendung von FSC-zertifiziertem und CO2-neutralem Papier von der Visitenkarte bis zur Kundenzeitung.

Auf unserer Webseite haben wir die Rubrik „ENGAGEMENT“ implementiert. Dort lassen sich all unsere Aktivitäten und Maßnahmen in den Bereichen Umwelt, Mitmenschen und Mitarbeiter mitverfolgen, für die wir aktuell erneut als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert wurden.

Erneute Auszeichnung für C-HR Festival

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Erneute Auszeichnung für C-HR Festival

 marbet gewinnt Automotive Brand Contest 2017 in der Kategorie „Event“

Ein zweiwöchiges Kreativitäts- und Innovations-Festival mit enormer Resonanz – das C-HR Festival zur Markteinführung des neuen Toyota C-HR schlug in Sachen Markenkommunikation einen progressiven Weg ein, der zielgerichtet meinungsführende wie auch szenerelevante Opinionleader ansprach, indem interdisziplinärer Input und schöpferischer Output in Sachen Kreativität und Design zum konstituierenden Element erhoben wurden.

Dieses bereits mit dem Golden Award of Montreux prämierte gesamtheitliche Konzept wurde nun erneut ausgezeichnet: mit dem Automotive Brand Contest in der Kategorie „Event“. „Die erneute Auszeichnung zeigt, dass der innovative Ansatz unserer strategischen Ausarbeitung, die sowohl inhaltlichen Content wie auch die konzeptionelle Raumgestaltung beinhaltete, exakt den Nerv einer wirkungsvollen wie nachhaltigen Markenkommunikation getroffen hat“, sagt Simon Stahl, Creative Director bei marbet Düsseldorf.

Der Automotive Brand Contest ist der einzige internationale Designwettbewerb für Automobilmarken und hat sich in kürzester Zeit zu einem wichtigen Branchenevent entwickelt. Mit dem Wettbewerb prämiert der Rat für Formgebung herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign und lenkt den Blick auf die elementare Bedeutung von Marke und Markendesign in der Automobilbranche. Dabei liegt der Fokus auf der ganzheitlichen und konsistenten Inszenierung der Marke über alle Medien und Produkte hinweg.

Duravit feiert die Zukunft im Bad

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Duravit feiert die Zukunft im Bad

 

 marbet inszeniert Gala-Abend für das 200-jährige Jubiläum von Duravit

Innovationskraft, Gespür für reduzierte Formen und der Blick für nachhaltiges Design – dies zeichnet das Unternehmen Duravit aus. Sein 200-jähriges Jubiläum nahm Duravit zum Anlass, um mit Wegbegleitern, Freunden, Mitarbeitern, Kunden, Designern und der Gründerfamilie bei einem Gala-Dinner in der ehrwürdigen Alten Oper Frankfurt unter der leitenden Regie von marbet, dem versierten Spezialisten für Live-Kommunikation, zu feiern.

Mit professionellem Auge für das große Ganze, geschultem Blick fürs Detail und dem gewissen Gespür für die Ansprüche des Kunden verhalf die Agentur marbet dem Badhersteller mit der konzeptionellen Planung, strategischen Umsetzung sowie der Logistik und Steuerung aller Gewerke zu einer unvergesslichen wie beeindruckenden Jubiläumsfeier.

Vom kompletten Guest Management der 1100 Gäste aus 85 Nationen, über die Bereitstellung von Dolmetschern, bis hin zum Moderatorencoaching junger Duravit Mitarbeiter – um nur einige Punkte zu nennen – oblag marbet die Realisierung eines reibungslosen Ablaufes.

Zentrales Element des Abends war der eigens für das Jubiläum konzipierte Leitgedanke „Your future bathroom“ den Duravit mit Hilfe von Wegbegleitern, der Eigentümerfamilie und den Mitarbeitern lebendig werden ließ. Ganz in diesem Sinne standen der Auftritt von Designer Dieter Sieger, mit dem Duravit das erste Design-Bad realisiert hat, wie auch der humorvolle Beitrag des französischen Designers Philippe Starck, der auf eine langjährige Kooperation mit Duravit blicken kann. Gregor Greinert, Aufsichtsratsvorsitzender der Duravit AG sprach über das Familienunternehmen Duravit und der Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Richter warf einen Blick in die Zukunft im Bad mit Duravit. Er ehrte auch die Mutter von Gregort Greinert, Jutta Greinert, die seit mehr als 50 Jahren Duravit mit Rat und Tat unterstützt und die Designentwicklung vorangetrieben hat.

So war der Abend ein Zusammenspiel von reflektierendem Blick in die Firmengeschichte und visionärer Zukunftsdynamik. Ganz nach der Idee des Vorstandsvorsitzenden Dr. Frank Richter konnten die Gäste so hautnah miterleben, wie es ist, ein Teil dieses Unternehmens zu sein, auch durch die Impressionen der selbstgedrehten Videobotschaften und Textbeiträge der Mitarbeiter von Duravit.

Den optisch erlebbaren Bezug zum prägenden Firmenursprungsort und heutigen Hauptsitz im Schwarzwald schufen während des Abends „Schwarzwaldmädels“ in traditionellen Schwarzwälder Trachten, die auf ungewöhnlich stylische Weise neu interpretiert wurden, und so dem Zukunftsgedanken des Unternehmens entsprachen. Einen weiteren Höhepunkt markierte der überraschende Staract „Anastacia“.

Bilder: Duravit

#KeineHalbenSachen Tour

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

#KeineHalbenSachen Tour

marbet und Roto veranstalten Roadshow der Superlative 

Ein Truck, der in Rekordzeit zu einem mobilen Campus auf Rädern verwandelt wurde, inklusive Showroom, zweifacher Raumerweiterung und Dachterrasse mit einer Gesamtfläche von über 70 qm, knapp 200 Stationen innerhalb von 3 Jahren in Deutschland, Österreich und Tschechien – so lauten die beachtlichen Eckdaten der Roadshow #KeineHalbenSachen, die die Agentur marbet, die Spezialisten für
Live-Kommunikation und außergewöhnliche Erlebnismomente, für das etablierte Traditionsunternehmen Roto Dach- und Solartechnologie GmbH konzeptionierte und realisiert.

Mit der Idee „das Dachfenster für Profis kommt direkt zum Kunden“ startete der mobile RotoCampus im März und macht noch bis 2019 Halt bei kooperierenden Fachhändlern, um dort das facettenreiche Produktspektrum hautnah erlebbar zu machen.
So können sich die Besucher an verschiedenen Erlebnisstationen – wie etwa einem Hau-den-Lukas-Modul – persönlich von Montage-freundlichkeit, Energieeffizienz und Qualität der Roto Dachfenster überzeugen.

Für diese außergewöhnliche Roadshow hatte marbet die konzeptionelle Verantwortung, übernahm die Koordination in der Umbauphase des Trailers und entwickelte den systematischen Tourplan in Abstimmung mit den Händlern vor Ort. Zudem verantwortet marbet in den folgenden drei Jahren die logistische Umsetzung sowie die Kundenkommunikation.

„Das Projekt einer drei Jahre währenden Roadshow war auch für uns eine große Herausforderung, das wir aber mit strategischem Planungsmanagement und hervorragenden Mitarbeitern sowie der guten Kooperation mit Roto ganz nach dem Tourmotto
#KeineHalbenSachen umsetzen“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Von Profis. Für Profis.

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Von Profis. Für Profis.
Die Unimog-Tour 2017

marbet ging mit 30 Unimog auf Tour quer durch Deutschland

Knapp 6000 Kilometer, klirrende Kälte, Schneegraupel, Regengüsse und brütende Hitze bei Dauersonnenschein, begleitet von fliegenden Holzspänen und lauten Motorengeräuschen – so facettenreich wie der Unimog selbst, war die Route von 30 Unimog und rund 50 Menschen quer durch Deutschland auf der Unimog Tour 2017.

Neun Stationen, mit den unterschiedlichsten Platz- und Größenverhältnissen, wurden in nur fünf Wochen absolviert. Das hautnahe Erleben der Marke sowie das Vermitteln der spezifischen Produktkompetenz standen im Vordergrund.

In den Händen von marbet lag dabei die Konzeption, Planung, Grafik, Projektkoordination und Betreuung der beteiligten Unimog-Partner sowie die Vor-Ort-Organisation, bei der sie von der Unimog-Crew, Fahrern und Technikern unterstützt wurde.

An jedem Veranstaltungsort wurde den Besuchern eine Mischung aus fachlicher Expertise und emotionaler Show geboten: neben interessanten Fachvorträgen auch durch externe Referenten, die spezifisch auf die Interessen und Einsatzgebiete des Publikums zugeschnitten waren, präsentierten in der „Arena der Profis“ Aufbauhersteller und Unimog-Vertrieb gemeinsam ihre Produktneuheiten.

Den Höhepunkt für die meisten der durchschnittlich 300 Besucher markierte jedoch die dynamische Präsentation der Fahrzeuge, bei der die effiziente Leistungsfähigkeit sowie die Produktvorzüge und die Einsatzvariabilität des Unimog als Allzweckfahrzeug in beeindruckender Weise vorgeführt wurden: so etwa beispielhaft bei der gekonnten Überfahrt einer mobilen Rampe mit einer beeindruckenden Steigung von fast 100%.

„Das Besondere an der Tour ist der spezielle Live-Charakter und das daraus resultierende Erlebnis für die Besucher, nah an den Fahrzeugen zu sein“, erklärt Karsten Fuchs, Leiter Kommunikation bei Mercedes-Benz Special Trucks. „Unser Anspruch an die diesjährige Tour war es, die Vorherige noch einmal zu übertreffen. Das durchweg positive Feedback der Besucher zeigt, dass uns dies zusammen mit marbet gelungen ist.“

„Über die erneute Kooperation mit Mercedes-Benz Special Trucks haben wir uns sehr gefreut und bestätigt die Zufriedenheit mit unserer bisherigen Arbeit“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Der Herausforderung, die Tour 2017 in ihren Inhalten noch einmal zu steigern, haben wir uns gern gestellt. Mit Leidenschaft, kreativer Konzeptionierung, reibungslosem Projektmanagement und professioneller Umsetzung ist es uns erneut gelungen, einprägsame wie beeindruckende Momente zu schaffen und die Tour als nachhaltiges Produkt- und Markenerlebnis zu bekräftigen.“

Abschlag Kitzbühel

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Abschlag Kitzbühel

Die 4. marbet Golf Trophy für unsere Top-Kunden und langjährigen Partner

Eine traumhafte Bergkulisse, ein anspruchsvoller Golfplatz, kulinarische Schmankerl, 50 Kunden und Partner sowie eine beachtliche Charity-Auktion – dies waren die Zutaten für eine rundum gelungene Golf Trophy in der legendären Sportstadt Kitzbühel und ein außergewöhnliches Wochenende im Kempinski Hotel Das Tirol.

Den Auftakt bildete ein lockeres Beisammensein auf der Toni Alm mit der imposanten Sicht aufs Kitzbüheler Tal und dem eindrucksvollen Rundumblick vom Großglockner über den Großvenediger bis zum Kitzbüheler Horn.

Nicht nur der anspruchsvolle 18-Loch Golfplatz Eichenheim forderte die Golfer während des Turniers am Samstag heraus, sondern auch das Wetter: strahlender Sonnenschein bis hin zu kräftigen Regenschauern und heftigem Gewitter, das sogar eine kurzzeitige Unterbrechung des Turniers zur Folge hatte.

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war die Charity-Versteigerung zugunsten der 9-jährigen Antonia vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. Dabei kamen bemerkenswerte 15 000 Euro für ein dringend benötigtes rollstuhlgerechtes Auto zusammen, nachdem wir aktuell gerade intensiv Suchen. Mehr dazu in Kürze.

„Die marbet Golf Trophy hat sich als Kundenevent etabliert und bildet den optimalen Rahmen, abseits des täglichen Geschäfts mit unseren Kunden und Partnern in den Dialog zu treten. Besonders wichtig ist es uns bei aller Exklusivität, an diesen drei Tagen unser Augenmerk ganz explizit auf unsere sozialen Projekte zu lenken“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Vergoldeter Einstieg in die diesjährige Awardsaison

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Vergoldeter Einstieg in die diesjährige Awardsaison

marbet gewinnt Goldmedaille im Bereich „Corporate/Public Events“ beim Golden Award of Montreux

Als erfahrener Experte für Live-Kommunikation entwickelte die Agentur marbet eigens für die Markteinführung des neuen Toyota C-HR ein außergewöhnliches sowie passgenaues zweiwöchiges Kreativitäts- und Innovations-Festival in Berlin, das ganz neue Maßstäbe setzte. Diese Innovationskraft und das schlüssige Gesamtkonzept wurden nun mit der Goldmedaille des international ausgerichteten Golden Award of Montreux in der Kategorie „Corporate/Public Events“ ausgezeichnet. Zusätzlich zählte marbet im Bereich Design/Architektur zu den Finalisten mit der Konzeption eines multimedialen Gesamterlebnisses für das internationale Beauty Brand Maybelline New York bei der Berliner Fashionweek 2017. „Wir sind zudem glücklich, als beteiligte Agentur an der #untaggable-Tour von Audi ebenfalls Finalist im Bereich „Consumer/Public Events“ zu sein“, sagt Simon Stahl, Creative Director bei marbet Düsseldorf.

„Besser hätte der Start in die aktuelle Awardsaison gar nicht sein können“, so Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Wir setzten in jedes unserer Projekte den Anspruch, einen unvergesslichen Eindruck zu hinterlassen und eine positive Botschaft zu übermitteln. So freut es uns umso mehr, wenn unsere Ideen weitreichende Anerkennung erfahren, wie jetzt aktuell durch den Golden Award of Montreux. Des Weiteren ist es das logische Ergebnis unserer strategischen Neuausrichtung der letzten Jahre. Es beweist, dass die Erweiterung unserer Kompetenzfelder in der Live-Kommunikation sowie die Stärkung unserer Kreativ-Kompetenz genau richtig war und unsere Strategie mit starken innovativen Köpfen in der Kreation aufgeht. Das freut uns sehr.“

marbet setzt neue Akzente im Bereich Public Relations

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet setzt neue Akzente im Bereich Public Relations

Ab April erzählt Katja Hesslinger als Verantwortliche für Public Relations und Storytellerin die Geschichten rund um marbet weiter.

Die besten Geschichten verblassen, wenn sie nicht erzählt werden. Deshalb haben sich die Experten für Live-Kommunikation für die Abteilung Marketing und Kommunikation Verstärkung geholt. Die studierte Rhetorikerin Katja Hesslinger wird künftig über interne Geschehnisse und Entwicklungen berichten sowie die aufregenden Geschichten rund um die vielseitigen Events und ausgefallenen Projekte der Kunden von marbet erzählen.

Sie wird nicht nur das Sprachrohr für die Kunden und deren Projekte sein, sondern auch die Mittlerrolle zur Presse einnehmen, um die Kompetenzfelder der Agentur sowie die kreativen Ideen und ausgefallenen Einfälle der Menschen bei marbet einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei kann sie auf ihre Erfahrungen als freie Journalistin bei einer regionalen Tageszeitung zurückgreifen.

„Ich freue mich darauf, die eindrucksvollen Bilder, die marbet immer wieder aufs Neue schafft, in bildhafte Worte zu fassen und die Impressionen wieder zum Leben zu erwecken“, berichtet Katja Hesslinger.

Momente, die Kinder begeistern

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Momente, die Kinder begeistern

marbet veranstaltet zusammen mit dem Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe ein Charity-Frühlingsfest für das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V.

„Momente, die begeistern“, treffender als mit dem Motto von marbet, der Agentur für Live-Kommunikation, lässt sich das Charity-Frühlingsfest für das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V. nicht beschreiben: lachende Kinder, strahlende Eltern und obendrauf perfektes Sonnenscheinwetter.

Anlässlich des 20-jährigen Agenturjubiläums entwickelten die Experten für Live-Kommunikation die Kampagne „20 Jahre WAU“, mit dem Ziel, möglichst viel Geld zur Unterstützung verschiedener sozialer Einrichtungen zu sammeln, um ihnen damit bleibende Momente der Begeisterung zu schaffen.

„Wir wollen aber nicht nur Geld spenden, sondern uns auch ganz bewusst persönlich einbringen“, so Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer von marbet und verantwortlich für die Umsetzung der Jubiläumskampagne. So entstand die Idee zu einem unvergesslichen Frühlingsfest für die Familien und ehrenamtlichen Betreuer des Kinderhospizes. Jürgen Wegmann, Direktor des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe , war sofort von der Idee begeistert und stellte die Waldschänke des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen-Friedrichsruhe gerne für das Fest zur Verfügung.

Bereits am Eingang begrüßte der Walking Act „Mister He“ alias Charlie Chaplin die ankommenden Gäste auf der Terrasse und gab damit schon einen Vorgeschmack auf seinen späteren Auftritt. Während der nächsten Stunden hatten die Kinder dann nicht nur in der großen Hüpfburg ihren Spaß, sondern zogen auch fröhlich Grimassen und schlüpften in die unterschiedlichsten Kostüme, um sich in der Fotobox unzählige Male ablichten zu lassen. Nicht minder begeisterte der „BallonFloh“, indem er keinen Wunsch offenließ und die beeindruckendsten Ballonfiguren – vom Pinguin über den Alien bis hin zur zierenden Krone – schuf. Regen Zuspruch, auch bei den Erwachsenen, gab es während des ganzen Festes bei der Station der Glitzertattoos. Und bei „20 Jahre WAU“ durfte natürlich eines gewiss nicht fehlen: ein Hund. Mit Therapiehund Berta konnten die Kinder nicht nur spielen und rumtoben, sondern sogar ihren Hundeführerschein machen.

Für einen rundum gelungenen Nachmittag sorgten die Bands „Rikas“ und „AcoustasoniXs“ sowie ein leckeres Catering, welches ebenfalls vom Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe bereitgestellt wurde. Ebenso stellten die Bands, die Firmen „click it Fotobox“ und „Kinder Events Heilbronn“ sowie Mister He (Jürgen Höhn) und Hund Berta ihren Dienst in den Namen der guten Sache. Als Dankeschön für ihre leidenschaftliche und ehrenamtliche Arbeit wurden anschließend an das Fest die Mitarbeiter des Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V. in die mehrfach prämierte SPA-Landschaft des Hotels eingeladen.

„Es gehört zu unserem Selbstverständnis als Agentur für Live-Kommunikation, unser Wissen und Knowhow auch in den sozialen Bereich einfließen zu lassen und Menschen, die vom Schicksal hart getroffen wurden, Momente zu ermöglichen, die begeistern und ihre Sorgen kurzzeitig vergessen lassen“, erklärt Ingo Schwerdtfeger. „So war es für uns ein besonderes Anliegen, den Familien, die tagtäglich mit dem Wissen um eine lebensverkürzende Krankheit zurechtkommen müssen, ein paar schöne unbeschwerte Stunden zu bereiten und den ehrenamtlichen Betreuern, die sich um diese Familien kümmern, danke zu sagen.“

#untaggable

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

#untaggable

marbet gestaltet Q2 Markteinführung in Deutschland mit.

Wenn ein neues Fahrzeug im Markt eingeführt wird, dann ist es von entscheidender Bedeutung, das „Neue“, das „Besondere“,das „Unvergleichliche“ auch entsprechend neu, besonders und unvergleichlich zu inszenieren. Zur Markteinführung des neuen Audi Q2 im November 2016 in Deutschland übernahm die Live-Kommunikationsagentur marbet die gesamte Event-Logistik.

Wichtigste Aufgabenstellung hierbei: Alle vorhandenen Schranken und Denkmuster sollten durchbrochen werden. Es sollte etwas Neues entstehen, das es in dieser Art und Weise noch nicht gab.

Die Lösung: Nichts blieb, wie es war. Sowohl die Locations und die Abendveranstaltungen als auch die klassischen Gewerke wie Messebau, Technik und Catering wurden komplett neu gedacht – neu erfunden. Heraus kam eine Roadshow in vier Städten: Berlin, Hamburg, Köln und München. Jeder Standort wurde mit kreativem Entertainment und individuellen Konzepten bespielt, die das urbane und lifestyleorientierte Szene-Publikum der Stadt ansprachen und anzogen. Mit #poolposition in Berlin, mit #durchlauferhitzer in Hamburg, mit #passtpartout in Köln und mit #halsüberhopf in München erreichte die Marke mit den vier Ringen eine große Anzahl begeisterter Gäste und führte zahlreiche Probefahrten durch.

Lokale Labels, wie zum Beispiel „Katermukke“ und „Stil vor Talent“, brachten die Audi Zielgruppe bis in die frühen Morgenstunden zum Tanzen. Musikstars und weitere internationale Künstler begeisterten die Besucher und bescherten ihnen unvergessliche Momente.

Ralph Herrmann, Mitglied der marbet Geschäftsführung: „Mit diesem Projekt haben wir etwas komplett Neues geschaffen. Dabei war das Motto „untaggable“ gleichzeitig auch die größte Herausforderung. Wie schaffen wir es, Highlights zu setzen, die so faszinierend sind, dass einem die Worte fehlen, dieses zu „taggen“ – also einen umfassenden Oberbegriff zu finden, mit dem man das Ereignis zum Beispiel in sozialen Netzwerken benennt. Deshalb setzte man auf Guerilla-Aktionen, die in Clubbing-Abendveranstaltungen in außergewöhnlichen Off-Locations – und somit nicht in klassischen Eventlocations – umgesetzt wurden. Dies brachte zum einen den Effekt, dass die Gäste die Veranstaltungen in einzigartigen Surroundings erleben durften, und zum anderen, dass die Dienstleister und Partner im Rahmen der Vorbereitungen und Durchführungen mit immer wieder neuen Challenges und Aufgaben konfrontiert wurden.“

marbet inszeniert „HOT TRENDS Xhibition2017“ für Maybelline New York

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet inszeniert „HOT TRENDS Xhibition2017“ für Maybelline New York

Der innovative Ansatz der Veranstaltung erfüllte den Trend-­Leadership-­Anspruch von Maybelline New York im Bereich Make­up Show vollumfänglich und mit hohem Erinnerungswert.

Im Berliner Motorwerk präsentierte die internationale Beauty Brand Maybelline New York vor über 850 Gästen die HOT TRENDS 2017 im Rahmen der Berliner Fashionweek. Als Lead-Agentur des Events betreute marbet unter anderem die gesamte Show, Ausstellung und Pressekonferenz. Von Konzeption bis zur Umsetzung wurde das Düsseldorfer Team mit dem Fullservice-Paket beauftragt.

Zahlreiche Prominente aus dem Mode- und Showbusiness ließen sich das Highlight der Modewoche nicht entgehen, wie zum Beispiel Franziska Knuppe, Bill Kaulitz und Cathy Hummels.

In einem multimedialen Gesamterlebnis wurden die aufsehenerregenden Looks für das Publikum hautnah erlebbar. Über 300m² bespielte Projektionsflächen sorgten für eine einmalige audiovisuelle Inszenierung der Show und ließen die Gäste in die Welt von Maybelline New York eintauchen.

Das Publikum konnte sich im Anschluss die einzelnen Looks noch einmal detailliert in der HOT TRENDS Xhibition 2017 anschauen. Auf der Aftershowparty wurde zu Musik eines international bekannten DJ´s gefeiert, der bereits mit Daft Punk und weiteren hochkarätigen Musik-Acts im Studio war.

Gastgeber Stefan Heidrich, General Manager Maybelline New York in Deutschland, zeigte sich begeistert: „Maybelline New York hat in den letzten Monaten einen noch größeren Fokus auf Trends gelegt: Mit über 230 Neuheiten bringen wir ein Feuerwerk an Innovationen für unsere Kundinnen in den Markt und zeigen auf unserer Show, wie diese Trends im Alltag tragbar gemacht werden.“

Melissa Meier, Brand Managerin Maybelline New York: „An dieser Stelle möchte ich mich bei marbet herzlich für das tolle gemeinsam umgesetzte Projekt bedanken! Die Maybelline Hot Trends Xhibition hat unsere Maybelline-Show wirklich auf das „Next Level“ gebracht. Wir haben durchweg nur positives Feedback erhalten. Presse und Blogger waren alle mehr als begeistert von dem innovativen Show-Konzept, den Ausstellungs-Installationen und der anschließenden Exhibition.

Produktnah, vielseitig, emotional, medial – das sind nur ein paar der wichtigsten Eigenschaften, mit der sich marbet im Pitch gegen vier weitere Agenturen behaupten konnte. Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer: „Wir freuen uns insbesondere, dass wir im Pitch mit unseren Ideen gegen hochkarätige Agenturen aus der Fashion- und Beautybranche überzeugen konnten. Obwohl es für uns eine neue Branche war, konnten wir unsere Kompetenzen von der Konzeption bis zur Umsetzung beweisen.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen