Frisch zubereitet.

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum … hier erfahren Sie’s. News, Fakten, Hintergründe … Frisch auf den Tisch. Wohl bekomm’s!

Kontakt marbet-Presseabteilung:

Katja Hesslinger
presse@marbet.com | 07940 549 444

Wer weiß denn so was?

By | Deutschland, Presse | No Comments

Wer weiß denn so was?

Die marbet Wissensdatenbank

Hotel: Vier Sterne Superior, Extras: mehr als 150 Parkplätze, 3 Tagungsräume mit Platz für jeweils 100 Personen, unmittelbare Nähe zu Sternerestaurant.

Man könnte nun eine der unzähligen Datenbanken im Internet bemühen und eventuell das ein oder andere halbwegs passende Hotel finden oder man überlässt die Suche marbet. Denn marbet findet definitiv die geeignete Destination. Wie?

Mit einer eigens für die speziellen Suchparameter im Bereich der Live-Kommunikation konzipierten Datenbank, die Auskunft über Hotels, Locations, Restaurants und die neuesten Errungenschaften auf dem Markt gibt. Damit ist eine punktgenaue Recherche, die den jeweiligen Besonderheiten und Anforderungen eines Events Rechnung trägt, möglich.

Neben den differenzierten Suchparametern und der Informationsdichte unterscheidet sich die marbet Wissensdatenbank von herkömmlichen Suchmaschinen vor allem in der Informationsqualität. Denn unsere Research-Abteilung unter der Leitung von Ines Aufdermauer speist das Informationsnetzwerk nicht nur mit den „offiziellen“ Informationen der Destinationen, sondern auch mit den konkreten Erfahrungen unserer Mitarbeiter aus ihrer täglichen Arbeit. Darüber hinaus gewährleisten Lieferantenbewertungen, die auf Basis unserer eigenen Zusammenarbeit mit diesen resultieren, authentische Bewertungen. Die enge Vernetzung unseres Research-Teams mit Verantwortlichen der Hotellerie und der Locations bedeuten darüber hinaus optimale Bedingungen und Konditionen für die Zusammenarbeit. Das exklusive Wissen über geplante Neueröffnungen ist nur ein Beispiel dafür.

Die tägliche aktive thematische Auseinandersetzung und der Besuch einschlägiger Messen sorgen zusätzlich dafür, dass sowohl die marbet Wissensdatenbank als auch unser Research-Team immer am Puls der Zeit sind. Damit bietet die marbet Datenbank einen weiteren, nahezu unschlagbaren Vorteil gegenüber alltäglichen Suchmaschinen: das tiefgreifende Wissen und die langjährige Erfahrung der marbet Research-Experten. Selbst ohne konkrete Vorgaben können sie gezielte Suchen mit optimalen Ergebnissen starten und manches Mal hat unser Team auch den besseren Vorschlag als die eigene Datenbank.

Gerne unterstützen wir Sie mit unserer effizienten Suche inklusive passgenauem Ergebnis auch losgelöst von einem konkreten Projekt, das Sie mit der marbet umsetzen. Denn unser Research-Team kann ebenso problemlos separat beauftragt werden und macht sich für Sie auf die Suche. Überzeugen Sie sich selbst davon und seien Sie gespannt auf die Datenbankänderungen im kommenden Jahr, von denen Sie ganz persönlich profitieren werden!

Horizonterweiterung

By | Deutschland, Presse | No Comments

Horizonterweiterung

marbet Guest & Travel Service organisiert das Teilnehmermanagement der Würth Business Academy

Das Kapital jedes Unternehmens ist das Wissen und die Kompetenz eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Die strategische wie auch professionelle Etablierung eines Weiterbildungsprogramms in die Firmenstruktur ist ein Beispiel für eine wegweisende Ausrichtung, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, die sie befähigen, auch über den Rand des eigenen Unternehmens hinauszublicken und ein breit aufgestelltes Netzwerk zu entwickeln.

Die Würth Business Academy (WBA) ist ein derartiges Modell. Mit speziellen Qualifizierungsprogrammen, einem E-Learning Campus, einer Vielzahl an Fach- und Führungsseminaren sowie maßgeschneiderten Unternehmensangeboten stärkt die WBA die Kompetenz von Führungskräften, fördert Talente und forciert die Lust am Dazulernen auf wertvolle Art.

Ein solches Angebot erfordert im Hintergrund eine präzise und professionelle Organisationsstruktur, vor allem mit Blick auf das Teilnehmermanagement im Allgemeinen und die Anmeldeprozedur im Besonderen. An dieser Stelle kommen die Spezialisten vom marbet Teilnehmermanagement ins Spiel.

Vom ersten Registrierungsprozess, Listenhandling und der Auswertungserstellung über die Kontingentverwaltung und Buchung der Hotels, die Reservierung der Seminarräume sowie die Transferabwicklung bis hin zur Anfertigung von Drucksachen – kurz alle Angelegenheiten, die für einen reibungslosen Ablauf der einzelnen Programme notwendig sind, organisiert das Team vom marbet Teilnehmermanagement.
Eine Besonderheit ist dabei das von Seiten der marbet entwickelte Registrierungstool, das sowohl optisch als auch inhaltlich individuell anpassbar ist und flexibel für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zum Einsatz kommen kann. Damit wird der Anmeldeprozess deutlich vereinfacht und genügt gleichzeitig höchsten Datenschutzrichtlinien.

Für die WBA ist das marbet-Team jährlich für bis zu 120 Seminare im Einsatz. Dazu gehört auch die kontinuierliche Betreuung einer Servicehotline und die Abwicklung von Fragen per E-Mail. Und was können die Experten vom marbet Teilnehmermanagement für Ihr Unternehmen tun?
Wenden Sie sich einfach an maren.weller@marbet.com.

Den Raum zum Sprechen bringen

By | Deutschland, Presse | No Comments

Den Raum zum Sprechen bringen

Messeexperte Thomas Lang verstärkt marbet Beratungskompetenz

Ob Messe, Showroom oder Pop-up-Store – für das facettenreiche Spektrum von Kommunikation im Raum holt sich die Agentur marbet einen weiteren Experten ins Haus. Mit Thomas Lang wird ein versierter Branchenkenner, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in Sachen Live-Kommunikation blickt, Teil des marbet-Teams.

In der Position des Business Development Directors wird Thomas Lang als Mitglied des marbet Sales-Teams Kunden fachlich beraten sowie als kompetenter Sparringspartner ihnen während eines Projektes zur Seite stehen.

Neben seiner strategischen Beraterfunktion im Bereich Live-Kommunikation und seinem inputgebenden Part innerhalb des Expertenteams „Kommunikation im Raum“ ist Thomas Lang die Schnittstelle zu einem internationalen Netzwerk, welches es marbet ermöglicht, Messekonzepte an nahezu jedem Messeplatz dieser Welt zu realisieren.

Als Fullservice-Agentur und versierter wie gleichermaßen erfahrener Kommunikationsexperte bietet marbet den Mehrwert, nicht nur Event- und Ausstellungsbau sowie die Planung und Durchführung von Messeauftritten zu realisieren, sondern vielmehr das gesamte Spektrum der Live-Kommunikation umsetzen zu können und so zielgenau den Ansprüchen des Kunden beziehungsweise der Markeninszenierung gerecht zu werden. Die bewusste Akzentuierung der Bereiche „Jubiläum“, „Messe“ und „Automotive“ mittels Expertenteams sorgt keineswegs für eine Schwächung anderer Kompetenzfelder, sondern schafft vielmehr eine Verdichtung von langjähriger Erfahrung und explizitem Fachwissen.

It’s up to us

By | Deutschland, Presse | No Comments

It’s up to us

Siemens Healthineers Diagnostic Imaging ProS & Digital Services Kick-off 2018

Wo stehen wir? Was bringt die Zukunft? Welche Vorteile wird die Künstliche Intelligenz der ärztlichen, diagnostischen Arbeit in den kommenden Jahrzehnten bringen? Der aktuelle Status quo des Wechselspiels zwischen Künstlicher Intelligenz und Medizintechnik sowie ein Blick in die Zukunft standen als Themenschwerpunkte des Siemens Healthineers Diagnostic Imaging ProS & Digital Services Kick-off 2018 im Zentrum.

Unter der Leitidee „It’s up to us“ kamen in Kopenhagen 640 internationale Sales-Experten der Medizintechnik zusammen, um in diversen Formaten die unterschiedlichsten Facetten der Digitalisierung der Medizinbranche zu beleuchten. Ein wesentliches Element dieses Wissensaustausches war neben Product Launches aus dem Hause Siemens Healthineers vor allem das Thema der kollaborativen Zusammenarbeit über Abteilungs- und Ländergrenzen hinweg.

Das Herausstechende dieses Veranstaltungsformates aus der Perspektive der Live-Kommunikation ist die Untergliederung in 6 separate Veranstaltungsformate für die einzelnen Business Lines und Business Areas mit einer jeweils differenten Zielgruppe. Umso wichtiger ist daher ein visuelles Darstellungskonzept, welches einen konsistenten Markenauftritt zum Ausdruck bringt. In diese stringente Leitidee implementierte marbet zudem neue Corporate Design-Elemente von Siemens Healthineers und adaptierte den KI-Gedanken für die szenische Präsentation, bei der unter anderem High-Speed-Laser sowie zwei HiSpeed Reveal-Systeme zum Einsatz kamen.

Abseits der wissenschaftlichen High-Level-Komponente erlebten die Teilnehmer beim Joint Evening im Zirkus Wallmans einen artistischen wie kulinarischen Höhepunkt.

Digitale Zukunft

By | Deutschland, Presse | No Comments

Digitale Zukunft

Škoda Expertenforum

Die digitale Transformation hat massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle, Prozessinnovationen, die Art zu arbeiten und Kundenbedürfnisse. Vor allem der letzte Aspekt hat eine essentielle Bedeutung für die Automobilindustrie, die entsprechend in der Pflicht steht, zu handeln. So war der Anspruch von Škoda Auto Deutschland bei der Einführung des neuen digitalen Arbeitsplatztools für Autohäuser, die Köpfe der Inhaber und Geschäftsführer der Partnerbetriebe für neue Arbeitsweisen und progressive Denkmuster zu öffnen, festgefahrene Anschauungen aufzubrechen, mit dem Ziel, einen Mehrwert für ihren digitalen Alltag zu schaffen.

Doch wie öffnet man die Köpfe seiner Teilnehmer für neue Arbeitsweisen und Denkrichtungen? Wie spiegelt man Themen wie Digitalisierung und Fortschritt wider, um tatsächlichen Input und Mehrwert zu generieren?

Man wählt einen Ansatz, der bewusst mit starren Konventionen bricht und ein aktives Erleben der Teilnehmer als Ausgangspunkt hat. Für das jährlich stattfindende Expertenforum von Škoda Auto Deutschland entwickelte marbet ein ganzheitliches, kreatives, progressives „Out-of-the-Box“-Eventkonzept, das von der Locationwahl über das Hotel bis hin zur inhaltlichen Ausprägung stringent den Impact von Erfindergeist, Innovation und den schnelllebigen Charakter der Digitalisierung im Kern aufgriff und die Teilnehmer zur aktiven Teilhabe aufforderte sowie eine kommunikative Plattform für den offensiven Austausch darstellte.

Ein zentrales Element der Hands on Customer Experience war das Eintauchen in und das Erleben der Berliner innovationskulturellen Szene. Hierzu gehörte ein von Impulsgebern geführter Besuch Berliner Start-ups, die Bestandteil einer international anerkannten Start-up Hub sind und als exemplarischer Nährboden für eine schnelllebige, wandelbare wie auch multikulturelle Arbeitswelt gelten.
Um ein weiteres Kernthema des Expertenforums, Mobilitäts- und Konnektivitätskonzepte, nicht in Form eines konventionellen Frontalvortrags zu platzieren, mussten die Teilnehmer ihren Transfer während der Veranstaltungsdauer in Eigenregie via unterschiedlicher Mobilitäts-Apps organisieren.
Komplettiert wurde die Atmosphäre von Gründertum und Innovationskraft durch die Ansiedlung der Tagungswelt in die Design Offices Berlin Humboldthafen, eine Location im Betastyle mit New Work-Charakter, und die exklusive Anmietung des gesamten 25hours Hotel Bikini Berlin, das den rauen, unfertigen Charme der Berliner Kreativszene plakativ widerspiegelt.

Für ein derartiges Konzept, mit dem Ziel, Inhalte zu generieren und den Teilnehmern einen Erkenntnisgewinn mit auf den Weg zu geben, braucht es nicht nur eine Agentur wie marbet mit den entsprechenden Ansätzen, sondern auch einen Kunden wie Škoda, der den Mut und die Bereitschaft hat, neue Wege zu beschreiten und der die Idee von „Innovation“ auch aktiv lebt.

Hey Newcomer, alles Fresh? Aber ja!

By | Deutschland, Presse | No Comments

Hey Newcomer, alles Fresh? Aber ja!

marbet zieht positives Feedback über Engagement bei BrandEx-Formaten

Die Agentur marbet präsentierte sich auf dem BrandEx als konzeptioneller Ausgestalter und einer der Hauptakteure der Fresh Area als innovativer Arbeitgeber mit ausgewiesener Expertise in den Bereichen Recruiting und Nachwuchsentwicklung.

Wie genau Bullshit Bingo funktioniert – das wissen die Besucher des BrandEx nun. Und dass marbet mit Charme und viel Witz auch Herzen für sich gewinnen kann, wurde im Agenturen-Herzblatt deutlich. Ein absolutes Highlight im Fresh-Bereich war aber die marbet Lounge als zentrale Quelle der begehrten Einhornkatzenmasken, die innerhalb kürzester Zeit zum Must-have auf dem BrandEx avancierten.

marbet durchbrach für die zielgruppenspezifische Kommunikation bewusst traditionelle Muster, um den Nachwuchs sowohl mit spannenden Ideen, aber auch mit fundierten Kenntnissen zu überzeugen.

Denn neben dem Unterhaltungsfaktor lag ein klarer Fokus auf der Weitergabe von Wissen, um jungen Talenten den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern. Dazu gehörten eben auch ganz praktische Ratschläge im Rahmen des Career Coachings, wie man etwa seinen persönlichen USP aussagekräftig in einer Bewerbung zu Wort bringt, warum ein potentieller Arbeitgeber sich für einen interessieren soll oder was man generell tun muss, um überhaupt zu einem weiterführenden Gespräch eingeladen zu werden. „Wir sehen uns da in der Verantwortung, unsere langjährige Erfahrung in der eigenen Nachwuchsförderung direkt an den Nachwuchs weiterzugeben“, so marbet Kreativdirektor Simon Stahl. „Für uns als eine der top Agenturen der Branche ist es ebenfalls ein relevantes Thema, immer wieder „freshen“ Nachwuchs für die Agentur zu rekrutieren. Das geht heute nicht mehr mit den üblichen Mitteln. Der Auftritt beim BrandEx Fresh war für uns der Auftakt zu einer weiterführenden Recruiting-Kampagne der kommenden Jahre. Deshalb war es ein „perfect match“, gemeinsam mit den Mitinitiatoren, dem Studieninstitut für Kommunikation, da größer einzusteigen. Und die Rechnung ging auf!“

Die aktive Teilhabe an diesem branchenübergreifenden Projekt bewerten die marbet Verantwortlichen als äußerst positiv und ziehen einen deutlichen Mehrwert daraus. „Wir haben schon einige Bewerbungen erhalten. Darunter waren bereits auch gezielte Anfragen für unseren neuen Standort in Schwäbisch Hall“, berichtet Thomas Kappler, Operations Director und Personalverantwortlicher der marbet.

Doch nicht nur in Sachen Nachwuchsarbeit zieht marbet ein positives Fazit. Denn so haben die Verantwortlichen – BlachReport, FAMAB, Messe Dortmund und das Studieninstitut für Kommunikation – mit dem International Festival of Brand Experience ein Format geschaffen, das nicht nur Branchenklassentreffen und Networkingplattform ist, sondern durch die dezidierte Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themen auch Substanz gewonnen hat.

Im Nachgang des BrandEx wird marbet weiteren, intensiven Kontakt mit dem ein oder anderen angehenden Talent halten, und vielleicht steht dieses dann wie unsere beiden Nachwuchsvirtuosen Ramona Held und Feline Deuser auf der Shortlist des BrandEx Fresh Awards.

Gipfelstürmer, Überflieger und Rallyefahrer

By | Deutschland, Presse | No Comments

Gipfelstürmer, Überflieger und Rallyefahrer

TECHNO – DIE AUTOHAUS-KOOPERATION feiert Jubiläum auf Schloss Elmau

Ein erlesenes wie sportliches Rahmenprogramm, ein festlicher Galaabend mit Gänsehautmomenten, eine herrschaftlich anmutende Destination und sprichwörtliches „Kaiserwetter“ bildeten die Eckpunkte für ein gelungenes Wochenende am Fuß des Wettersteingebirges, das marbet konzeptionell unterstützte und inklusive logistischer Koordination umsetzte.

Knapp 100 Topmanager mit Begleitung und ausgewählte Lieferanten-Partner aus der Automobilbranche waren anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von TECHNO – DIE AUTOHAUS-KOOPERATION auf Schloss Elmau zu Gast.

Mit der Gesellschafterversammlung und einem Wellnessprogramm für die mitgereisten Partner starteten die Jubiläumsfesttage. Mit dem unbezahlbaren Blick auf das Wettersteingebirge und die letzten Sonnenstrahlen endete der Tag bei einem Barbecue auf der Terrasse.

Für den Folgetag standen drei Rahmenprogramme zur Auswahl. In exquisiten Oldtimern erkundete Team Rallye die imposante oberbayerische Landschaft und bekam eine exklusive Führung im sagenumwobenen Schloss Linderhof. Einen noch weitreichenderen Ausblick erhielt Team Gipfelstürmer während seines Besuches der Zugspitze. Höhenflüge ganz anderer Art standen bei Team Überflieger auf dem Programm: die Besichtigung der Olympiaschanze. Dabei hatte es sogar das Glück, das Training der Nordischen Kombinierer mitzuerleben.

Abgerundet wurde das Programm der „Überflieger“ mit einer Kutschfahrt und einer Führung durch das Naturdenkmal Partnachklamm.

Emotional und mit imposanten Impressionen für Augen und Ohren fand am Abend im Konzertsaal von Schloss Elmau die Jubiläumsgala statt. Ein absolutes Highlight des Abends war die Light Art Show von Alex Dowis, die maßgeschneidert auf den Kunden angepasst war.

Boxenstopp

By | Deutschland, Presse | No Comments

Boxenstopp

Exklusives Incentive von Pirelli bei den ADAC GT Masters

Wie überzeugt man seine Kunden am besten von der Qualität seines Produktes? Im Falle des italienischen Reifenherstellers lädt man seine Handelspartner kurzerhand zu sich in die Boxengasse ein.

Als Reifenpartner der ADAC GT Masters begrüßte Pirelli seine Kunden in der ADAC Hospitality an der Rennstrecke in Oschersleben, auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring. marbet unterstützte den Reifenhersteller bei dieser exklusiven Incentivereihe in der logistischen Steuerung sowie im Bereich F&B.

Das Gefühl donnernder Motoren und der angespannten Hektik während eines Rennens erlebten die Teilnehmer aus nächster Nähe. Neben einem Pitwalk hatten die Teilnehmer von ihrem prominenten Standort aus durchgehend Blick auf die Boxengasse und das Renngeschehen. Den familiären Charakter der GT Masters bekamen die Gäste von Pirelli auch zu spüren. Während ihres Boxengassenbesuches kamen sie in direkte Nähe zu den Fahrern, die offen auf Fragen und Gespräche reagierten sowie bereitwillig Auskunft über ihre Sportwagen gaben.

Erstmalig hatte Pirelli ein neues, direkt aus Italien angeliefertes Highlight bei den Masters mit dabei: die Activiation Area, die mit Interactive Mirrors, Gestensteuerung und Rennsimulatoren bei den Teilnehmern den Traum vom Rennfahren „Realität“ werden ließ.

Für eine kleine Auszeit von der Rennstrecke sorgte nach dem ersten Tag eine Abendveranstaltung in einer ausgewählten Location, bevor es am nächsten Tag wieder mitten ins Renngeschehen ging. Abseits der Strecke gab es außerdem die Möglichkeit, den Pirelli Technikern bei der Vor- und Aufbereitung sämtlicher Reifen für das anstehende Rennen über die Schulter zu schauen.

Für das italienische i-Tüpfelchen sorgte Toni mit seiner mobilen Cafébar, mit der er über das ganze Wochenende hinweg die Kunden von Pirelli mit original caffè doppio, caffè latte und caffè lungo verwöhnte.

Küchengespräche

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Wir schätzen die Zusammenarbeit mit marbet –
umfassende Event-Expertise, partnerschaftlich und professionell.“

Robert Geppert | Chief Customer Officer | Sybit GmbH

Küchengespräche

Vom Knowhow-Transfer bis zum Messestand

Seit knapp über einem Jahr ist in wechselnder Besetzung ein marbet-Mitarbeiter Mitglied des Marketingteams des Unternehmens Sybit. In dieser Funktion übernimmt dieser eine übergeordnete Beratungsleistung für den Bereich Event und berichtet direkt an die Marketingleitung sowie die Geschäftsführung.

Dabei gehört es zu den Aufgaben von Dorothee Dickhaus, die derzeit vonseiten der marbet im Einsatz ist, aktuelle Strukturabläufe auf den Prüfstand zu stellen, eine richtungsweisende Dokumentenmatrix zu etablieren sowie Checklisten auf Basis des Qualitätsmanagements zu erstellen wie auch in den Arbeitsablauf zu integrieren.

Darüber hinaus obliegt Dorothee Dickhaus die Steuerung des Projektcontrollings. Welche Kapazitäten und Fähigkeiten stehen das Jahr über inhouse zur Verfügung? An welcher Stelle werden externe Ressourcen benötigt? Dies ist dann auch der Ansatzpunkt für eine erweiterte Zusammenarbeit zwischen Sybit und marbet als Experte für Live-Kommunikation.
Die konzeptionelle Ausarbeitung eines Messestandes inklusive detaillierte Abstimmung mit dem Messebauer, wie auch die Koordination von Events und die Ausarbeitung neuer Veranstaltungsformate sowie impulsgebende Workshops sind die wesentlichen Elemente dieser Kooperation, bei der die Expertise der marbet Anwendung findet.

So entwarf marbet für die diesjährige DMEXCO in Köln den Sybit Messeauftritt in der Art eines Kitchen-Talks. In entspannter Loungeatmosphäre mit DJ-Begleitung wurde ein einladendes Ambiente geschaffen, das abseits eines alltäglichen, steifen Businessforums zum Kennenlernen und entspannten Austausch einlud.

Verschiedene Veranstaltungsformate, wie das Expertenforum zur Neukundengewinnung oder die Konferenz für Variantenfertiger mit rund 250 Teilnehmern setzt Sybit mit der Unterstützung von marbet um.

Der Vorteil für Sybit bei dieser Art der Zusammenarbeit mit marbet ist, dass ein externer Blick mit langjähriger Erfahrung neue Impulse einbringt sowie zum Aufbau neuer effizienterer Strukturen verhilft.

„Blicke zurück nach vorn“

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Blicke zurück nach vorn“

150 Jahre Brüggemann

Der Blick auf 150 Jahre erfolgreiche Geschichte sowie den fortschrittlichen Wandel und kontinuierliches Wachstum bildeten den thematischen Kern des Festaktes anlässlich des Firmenjubiläums von L. Brüggemann. Zugleich bildete die Feier den optimalen Rahmen für den Rückblick auf den 80. Geburtstag des früheren Gesellschafters Ludwig Brüggemann und die Begehung der neuen Produktionsstätte für Kunststoff-Additive.

Die Geschäftsführer Dr. Josef Berghofer und Joachim Hofmann begrüßten 250 Gäste auf dem Firmengelände. Das eigens für das Jubiläum errichtete Festzelt inszenierte marbet im Look & Feel ganz nach dem neuen Brüggemann Key Visual.

Der Gleichklang von Tradition, Wachstum und Wandel spiegelte sich auch in der Programmausgestaltung wider. Eine Artistin des Cirque du Soleil beeindruckte die Gäste durch ihren artistisch anmutenden Beitrag und griff mit ihrem Bola Act zugleich das neue Brüggemann Key Visual „Die entscheidende Verbindung“ mit auf.

Mit seinem Auftritt der erfrischend anderen Art bekräftigte der Rollschuh-Akrobat TJ Wheels den Fortschrittsgedanken des Jubilars. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Quartett des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Die Stückauswahl rekurrierte auf den geschichtlichen Hintergrund der 150-jährigen Firmenhistorie.

Einen bewegenden wie unterhaltsamen Rückblick auf 150 Jahre L. Brüggemann gab der impulsgebende Wegbereiter der vergangenen 40 Jahre und frühere Mehrheitsgesellschafter, Ludwig Brüggemann. Sein Nachfolger, Ronald Ayles, griff die Zukunft des Unternehmens auf. Diese konnten die Gäste dann im Anschluss an die Feierlichkeiten und ein erlesenes Menü bei der Führung durch die Produktion selbst hautnah in Augenschein nehmen.

Sowohl die konzeptionelle und organisatorische Umsetzung der Jubiläumsveranstaltung lag in den Händen der marbet wie auch das gesamte Teilnehmermanagement – vom Einladungsversand bis zur Akkreditierung vor Ort.

Ansprechpartner und Problemlöser

By | Deutschland, Presse | No Comments

Ansprechpartner und Problemlöser

Der Vertriebscast bei der marbet

„Wir möchten unseren Kunden nicht von etwas überzeugen, das ihm bei seinen Herausforderungen in der Live-Kommunikation nicht hilft, sondern wir möchten ihm das erfüllen, was er sich vorstellt und diese Vorstellung noch übertreffen“, so beschreibt Business Development Director Marcus Maleika seine Aufgabe als Vertriebsmitarbeiter der marbet. „Ein gelungenes Projekt ist somit auch immer das Ergebnis einer vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Kunden“, ergänzt Rodny Klaiss, ebenfalls Business Development Director.
Essentielle Eigenschaften unserer Vertriebsstrategen sind daher aufmerksames Zuhören und das Stellen der wichtigen respektive vor allem der richtigen Fragen. Nicht nur, um dabei konkrete Vorstellungen aufzuspüren, sondern vor
allem auch, um das Unterstützungspotential auf Kundenseite
aufzudecken. Welche Bausteine braucht er wirklich? Wo besteht externer Bedarf? Was lässt sich intern umsetzen? Ein gezieltes Monitoring der bestehenden Situation unter Einbezug des besten Endergebnisses ist daher ebenso
essentiell wie Beratungskompetenz und umfassende Transparenz. Was machen wir wann wie und warum und natürlich absolute Offenheit in Sachen Budget.
Die detaillierte Auseinandersetzung mit dem Auftraggeber beginnt bei uns im Vertrieb und findet eine Fortführung in der Operativen. Das Business Development steht aber während des gesamten Projektes als Ansprechpartner zur Verfügung und hält engen Austausch mit den ausführenden Projektleitern. Die hieraus resultierenden Synergieeffekte verstärken die Identifikation mit dem Kunden nochmals und generieren zugleich eine breit gefächerte Kenntnis unterschiedlichster Branchenzweige. Ein damit verbundenes Anliegen unseres Vertriebes ist der Aufbau einer langfristigen sowie einer steten Kundenbeziehung.
Der Vertrieb ist auch die Schaltzentrale für die marbet Expertenteams „Jubiläum“, „Messe“ und „Automotive“. Drei Bereiche, deren Spezialisierungsgrad durch die Verdichtung von langjähriger Erfahrung und ausgewiesener Expertise einen enormen Mehrwert für den Kunden bedeutet. Vertrieb, Operative und Kreation sind jeweils Teil eines solchen Spezialistenkreises. Diese Akzentuierung bedeutet jedoch keinesfalls eine Schwächung anderer Kompetenzfelder. Vielmehr lässt sich von einer Verdichtung sprechen, die strategisch explizites Fachwissen bündelt.

Just Go and Cool Down

By | Deutschland, Presse | No Comments

Just Go and Cool Down

Toyota AYGO Sommertour 2018

Ein Gefühl von Freiheit und Spontanität – diese Eigenschaften des neuen Toyota AYGO brachte marbet als intensives Produktincentive in die Zentren der Großstädte.

Über sechs Wochen hinweg machte die AYGO Sommertour 2018 drei bis vier Tage Halt in den Städten Mannheim, Leipzig, Hamburg, Nürnberg, Köln sowie Frankfurt und bescherte mehreren tausend Menschen eine erfrischende Abkühlung von der brütenden Sommerhitze – Just Go and Cool Down.

Überall dort, wo die Pop-up-Party mit Splash Park auftauchte, gab es nicht nur kühles Wasser, erfrischendes Eis und sommerliches Chillout, sondern auch viele spontane „Challenges“ für die Gäste, bei denen sich jeder die Frage stellen musste: BIST DU SPONTAN? Beim AYGO Limbo, Wassereis-Lutsch-Contest oder der Aufgabe „Pack den AYGO“ ließ sich das eigene Spontanitätspotential zu Tage fördern. Wer noch einen Schritt weitergehen wollte, hatte die einmalige Chance auf ein AYGO Henna-Tattoo.

Unter dem Motto „Zu heiß für meine alte Karre“ konnte bei den AYGO „Cool-Down“-Testfahrten nicht nur der sommerlichen Hitze entronnen werden, sondern im gleichen Atemzug ließen sich Agilität und Wendigkeit des City Flitzers aus dem Hause Toyota bei der Fahrt durch die engen Gassen und kurvenreichen Straßen der Städte hautnah erleben. Über 500 Mal hieß es da „Einsteigen. Abfahrt!“. Für die nötigen Backroundinformationen zu technischen Features standen Experten der kooperierenden, ortsansässigen Auto- häuser zur Verfügung.

Die gesamte Sommertour wurde durch ein detailliertes, aufmerksamkeitsgenerierendes Kommunikationskonzept begleitet, mit dem 7,9 Millionen Zielpersonen erreicht und knapp 3.000 Leads generiert wurden. Kooperationen mit regionalen Radiosendern und ortsansässigen Influenzern waren ebenso ein Teil davon wie der NEW AYGO Autokorso, der die Menschen in den Szene-und Gastrovierteln mit Wassereis versorgte. Wem dies nicht genügte, hatte die einmalige Chance, einen eigens für Toyota kreierten Eisbecher in einer der teilnehmenden Eisdielen der Stadt zu genießen.

Der NEW AYGO war als fixes Element in alle Aktionen eingebunden und prägte durch diese facettenreichen Maßnahmen gezielt das Stadtbild während der Veranstaltungsdauer. Damit gelang es, den NEW AYGO zum „TALK of the Town“ zu machen.

Liebe Tante Marta

By | Deutschland, Presse | No Comments

Liebe Tante Marta,

Ein spezialisiertes Team bei marbet sorgt für ein reibungsloses Teilnehmerhandling

Aus dem Privatleben weiß man, wie unangenehm es ist, wenn man vergessen hat, Tante Marta zum Geburtstag einzuladen. Aber was ist, wenn Tanta Marta der CEO einer wichtigen Zulieferfirma ist, der eigentlich bei der gestrigen Impulsveranstaltung hätte dabei sein sollen? Wurde die Einladung überhaupt versandt oder hatte seine Assistenz vielleicht doch abgesagt?

Fragen, die im Nachgang nur noch schwer zu beantworten sind und daher im Vorfeld gar nicht erst als Problematik aufgebaut werden sollten. Denn der erste Eindruck hinterlässt bereits Spuren.

Seit über zehn Jahren gibt es bei marbet eine Abteilung, die sich genau auf diese Thematik spezialisiert hat: das Teilnehmerhandling. Damit fokussierte sich marbet früh auf einen Bereich, dessen ressourcenschonende wie auch kompetente Anwendungsweise bereits jetzt zunehmenden Digitalisierungsprozessen Rechnung trägt und künftig einen noch höheren Stellenwert in Sachen Professionalität und Datensicherheit einnehmen wird.

Für die signifikanten Ansprüche eines professionellen wie auch reibungslos verlaufenden Teilnehmermanagements hat marbet ein eigenes Softwaretool zur Online-Registrierung entwickelt, das all jene Aspekte aufgreift. Zudem ist es möglich, dieses Basistool individuell an die Bedürfnisse sowie an das CI eines jeden Kunden anzupassen. Ob es sich dabei um eine intime Kleinveranstaltung handelt oder ein Großevent wie den Kirchentag mit 40.000 Teilnehmern ist dabei unerheblich. Die Eigenheiten eines jeden Veranstaltungstypus – Seminarwochenende, Produkteinführung, Jubiläum, Mediatreff, Händlermeeting – werden entsprechend aufgegriffen und umgesetzt.

Über das Registrierungstool ist nicht nur die einfache An- und Abmeldung möglich, sondern auch der Ablauf der Veranstaltung kann hinterlegt werden. Durch individuell zugeschnittene Abfragefelder können zusätzliche, eventrelevante Informationen ermittelt werden, wie etwa Art der Anreise oder Lebensmittelunverträglichkeiten. Auch die Teilnahme an ergänzenden Programmpunkten kann abgefragt werden.

Ein internationales, mehrsprachiges Team kümmert sich um die Koordination und plangenaue Umsetzung. Teil dieser 360-Grad-Betreuung sind der Versand von „Save the Date“-Informationen, Einladungen in gedruckter oder digitaler Ausführung, Reiseunterlagen und Follow-Up-E-Mails sowie die Betreuung von Veranstaltungshotlines und E-Mail-Anfragen vor, während und nach der Veranstaltung. Zudem realisiert das marbet Teilnehmerhandling CI-konforme Produktionen von Namensschildern wie auch Kofferanhängern und übernimmt die Verteilung von Give-Aways, optional als postalischer Versand oder direkt vor Ort. Im Kontext der Veranstaltung erarbeitet das marbet Teilnehmermanagement die Check-in- beziehungsweise Akkreditierungsmöglichkeiten und führt diese gleichzeitig auch entsprechend im Rahmen der Veranstaltung durch.

Als Schnittstelle zwischen marbet-Kunde und dessen externen Kontakten agiert die Crew des Teilnehmerhandlings als autarkes Serviceteam im Sinne des Kunden und pflegt gleichzeitig bei spezifischen Anfragen einen engen Kundenkontakt. Da gerade in diesem Bereich tagtäglich mit sensiblen Daten gearbeitet wird, hat bei marbet der Datenschutz einen hohen Stellenwert. Entsprechend werden neueste Anforderungen und Regelungen umgehend angewendet und das Online-Registrierungstool unterliegt höchsten Sicherheitsstandards.

LET‘S MAKE THE FUTURE OURS

By | Deutschland, Presse | No Comments

LET‘S MAKE THE FUTURE OURS

Audi Händlermeeting 2018

Ein Marken- und Produkterlebnis der besonderen Art – dies bot sich den 3.250 Teilnehmern des Audi Händlermeetings 2018 in Wien. Modelle der nächsten Generation sowie Themen wie Digitalisierung und Retail der Zukunft galt es dabei für die Händler aus 124 Ländern live erlebbar zu machen.

Direkt nach Ankunft am Wiener Flughafen konnten die Teilnehmer die sportliche Eleganz des neuen A6 oder die souveräne Agilität des neuen Audi Q8 im Spannungsfeld des wienerischen Umlands und der Wiener Innenstadt auf dem Weg zum Audi Driving Camp sogleich selbst hautnah erleben. Wie Fahrwerk und Antrieb des Q8 auch abseits befestigter Straßen mit Mobilität und Stabilität für ein beeindruckendes Fahrerlebnis sorgen, ließ sich im Offroad Parcours im wahrsten Sinne des Wortes nachempfinden.
Wer dagegen geballte Kraft und atemberaubende Performance in Sachen Geschwindigkeit erleben wollte, hatte auf der Rennstrecke im R8 und im RS5 beziehungsweise RS4 die einmalige Gelegenheit selbst am Steuer zu sitzen oder im R8 GT4 als Beifahrer Hot Laps zu fahren.

Neben dem realen Fahrerlebnis gewährte die Product Exhibition im Rahmen des Audi Driving Camps einen tiefgehenden Einblick in die fortschrittliche Audi Technik, wie zum Beispiel MMI touch response oder HD Matrix LED-Scheinwerfer.

Im Makers Club in der historischen Marx Halle im 3. Bezirk wurden am Folgetag Themen wie E-Mobilität und Retail Experience zukunftsperspektivisch beleuchtet und vervollständigte damit das Marken- und Produkterlebnis.

Neben der gesamtlogistischen Konzeption übernahm marbet mit über 20 Mitarbeitern die komplette Ablaufsteuerung der verschiedenen Settings vor Ort unter Berücksichtigung markt- und markenspezifischer Anforderungen. Im Kontext des Teilnehmermanagements hatte marbet nicht nur die gesamte Einladungs- und Anmeldungsprozedur übernommen, sondern regelte zudem innerhalb der dreiwöchigen Veranstaltungsdauer täglich die An- und Abreise von 400 Teilnehmern sowie den Transfer zwischen den verschiedenen Veranstaltungsorten und den fünf Teilnehmerhotels.
Darüber hinaus realisierte marbet abseits des regulären Ablaufes des Händlermeetings eine große Anzahl an Sonderveranstaltungen und zusätzlichen Programmpunkten.

Für unseren Kunden Audi bedeutete die erneute Zusammenarbeit mit marbet, einen Partner an der Seite zu haben, der als vorrausschauender Inputgeber ein effizientes Agieren in der Vorbereitungsphase ermöglichte und durch eine detailakzentuierte Umsetzung für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Nachwuchsflaute? Nein Danke!

By | Deutschland, Presse | No Comments

Nachwuchsflaute? Nein Danke!

marbet ist aktiver Partner des BrandEx Fresh Awards für Nachwuchskräfte

Das International Festival of Brand Experience, kurz „BrandEx”, am 15. Januar ist das neue exklusive Flaggschiff der Eventbranche und innovatives Forum fürEventmanager, Kreative, PR- und Kommunikationsspezialisten, Werber, Marketiers, Wissenschaftler, Serviceanbieter und den Branchennachwuchs aus den Bereichen Messe, Architektur und Live-Kommunikation. Und genau hier kommt die Agentur marbet ins Spiel.

„Für uns als Arbeitgebermarke ist es absolut wichtig und selbstverständlich, den potenziellen Nachwuchs an unsere Branche mit spannenden Ideen und Expertisen heranzuführen“, so Simon Stahl, Kreativdirektor bei marbet. „Deshalb freuen wir uns, bei diesem neuen Festivalformat in verschiedenen Arbeitskreisen inhaltlich stark involviert zu sein. Maßgeblich sind für uns die Themen Recruiting und Nachwuchsentwicklung. Hier ist immer Handlungsbedarf!“

marbet ist bei diesem branchenübergreifenden Projekt nicht nur aktiver Partner des BrandEx Fresh Awards für Nachwuchskräfte und konzeptioneller Inputgeber, sondern neben weiteren Agenturen auch einer der Hauptakteure dreier Formate, die sich gezielt an junge, aufstrebende Talente richten. Hierbei greift marbet auf ihre langjährige Expertise in der eigenen Nachwuchsförderung zurück. Dieses Wissen wird marbet Operation Director Thomas Kappler Nachwuchskräften im Rahmen des „Career Coaching“ weitergeben und relevante Hinweise sowie Beurteilungen für die Bewerbungsunterlagen geben.

Beim Agentur Pitch wird hingegen das Bewerberprozedere einfach mal auf den Kopf gestellt. Nicht die potentiellen Mitarbeiter müssen sich und ihr Können unter Beweis stellen, sondern fünf Agenturen buhlen gegeneinander um den kreativen Nachwuchs. Auch marbet scheut sich nicht vor diesem hochbesetzten Schaulaufen und wird innerhalb von fünf Minuten deutlich machen, warum die Wahl nur auf marbet fallen kann.

Um die Gunst eines Nachwuchsprojekleiters beziehungsweise Nachwuchskonzeptioners geht es auch beim „Agentur Herzblatt“. Ganz nach dem Konzept der Kult-Dating-Show Herzblatt treten zwei mal drei Arbeitgebervertreter gegeneinander an, um dem hinter der Trennwand sitzenden Aspiranten spontan mit Witz und Charme auf seine Fragen zu antworten sowie als Arbeitgeber das „Herz“ des jungen Talentes zu erobern.

„Die Formate beim BrandEx für den Branchennachwuchs durchbrechen bewusst traditionelle Muster im Bewerbungsablauf“, so Thomas Kappler. „Diese sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Als etablierte Agentur für Live-Kommunikation stehen wir in der Pflicht, nicht nur unseren Kunden außergewöhnliche Erlebnisse zu bereiten, sondern auch das Potential aufstrebender Talente zu erkennen wie auch anzuerkennen und als Arbeitgeber mit kreativen Ansätzen entsprechend darauf zu reagieren.“

Weitere Informationen zum BrandEx 2019 sowie das vollständige Programm gibt es auf www.brand-ex.org und wer einen Blick auf die BrandEx Fresh Award-Einstimmung der marbet werfen will, schaut einfach mal unter #purrmarbet nach!

„Den Wind um die Nase wehen lassen“

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

„Den Wind um die Nase wehen lassen“

marbet erfüllt Nils und seiner Familie den Herzenswunsch eines Spezialrades

„Ein Traum geht in Erfüllung“, mit diesen Worten beschreibt Nils Mutter den Moment, als marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger und Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann mit dem Spezialfahrrad von der Haustür der Familie stehen.

Seit einem Unfall im Alter von zwei Jahren befindet sich der 9-jährige Nils im Wachkoma. Für mehr Mobilität im Alltag und gemeinsame Unternehmungen hat sich die Familie ein Spezialfahrrad gewünscht, mit dem Nils Rollstuhl auf unkomplizierte Weise transportiert werden kann.

Für die Realisierung dieses Herzenswunsches stellte marbet einen Teil des Erlöses der vergangenen Charity-Auktion im Rahmen der marbet Charity & Golf Trophy zu Gunsten von Nils bereit, so dass in Kooperation mit dem AKI Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Schwäbisch Hall e.V. das knapp 8000 Euro teure Fahrrad angeschafft werden konnte.

Alb-Store Besitzer Gert Wiedemann ließ es sich nicht nehmen, das Fahrrad höchstpersönlich und in finanzieller Eigenleistung anzuliefern. Nebenbei gab er der Familie dann auch noch auf Basis seines langjährigen Erfahrungsschatzes in diesem Kontext ein paar hilfreiche Tipps für Motorikübungen an die Hand.

Die Agentur marbet setzt sich bereits seit vielen Jahren für das Schicksal unheilbar kranker Kinder ein. Dazu gehören unter anderem Charity-Auktionen oder die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen der Kinder aus den Hospizen. Durch unseren Einsatz haben wir mittlerweile 60 000 Euro für diese wichtige Aufgabe zusammenbekommen. Und der nächste Herzenswunsch wartet schon.

Wertvolles erhalten

By | Deutschland, Presse | No Comments

Wertvolles erhalten

marbet bekennt sich offensiv zu nachhaltigem Handeln durch neuen Markenwert

Als global agierende Agentur wie auch als zertifizierte Sustainable Company steht marbet in der Verantwortung eines ressourcenschonenden Handelns sowie in der Pflicht einer aktiven Teilhabe an umweltschützenden Maßnahmen. Um dies nicht als reine Lippenbekenntnisse und leere Worthülsen in den Raum zu stellen, hat sich marbet ganz bewusst dafür entschieden, diese Absicht als essentielles Element der Agenturphilosophie in Form eines neu hinzutretenden Markenwertes zu implementieren:

Wertvolles erhalten.
Respektvolles Behandeln der Umwelt und das Gestalten einer lebenswerten Zukunft. Dies ist ein alternativloses Versprechen und verpflichtet zu authentischem Handeln.

Jenes aktive Vorgehen in den Bereichen Nachhaltigkeit und sozialem Handeln soll sich dabei nicht nur in den marbet-internen Prozessen und Handlungsweisen widerspiegeln, die wir in unserem Dreisäulenmodell Umwelt – Mitmenschen – Mitarbeiter subsumieren.

Schritt für Schritt soll aus diesem Markenwert und dem Bekenntnis „Wertvolles zu erhalten“ auch eine selbstverständliche Handhabe bei der Umsetzung unserer Projekte resultieren. Denn Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt auch an Morgen zu denken.
Gerade im Bereich der Live-Kommunikation lässt sich an vielen Stellschrauben eine Richtung einschlagen, die weg von unnötiger Verschwendung hin zu klugem Agieren führt, ohne an Kreativität und Innovationskraft einzubüßen. Als marbet sehen wir darin vielmehr die Chance, vorwärtsgewandte Impulse zu setzen und Events mit intelligenter Originalität zu kreieren.

In diesem Sinne animieren wir fortwährend unsere eigenen Mitarbeiter dazu, aktiv Impulse aus der direkten Lebenswirklichkeit aufzugreifen und clevere Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten, die wir als Agentur mit unserem täglichen Handeln in die Realität umsetzen und damit aktiv eine lebenswerte Zukunft mitgestalten.

Einen Schritt weitergehen

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

Einen Schritt weitergehen

marbet & Toyota Deutschland überreichen Splash Park-Equipment an den Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Just Go and Cool Down – entsprechend diesem Motto bescherte die AYGO Sommertour 2018 mehreren tausend Menschen eine erfrischende Abkühlung von der heißen Sommerhitze. Überall dort, wo der Splash Park von Toyota Deutschland während seiner Roadshow Halt machte, gab es nicht nur kühles Wasser, erfrischendes Eis und sommerliches Chillout, sondern auch viele spontane „Challenges“ für die Gäste.

„Durch unser langjähriges Engagement für die Kinderhospizarbeit kam uns die Idee, dass das Ende der Sommertour, die wir für Toyota konzipierten und umsetzten, nicht auch gleich das Ende der Splash Parks sein muss“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Pools und Schwimminseln gehen nun in den Besitz des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. über. Den symbolischen Scheck überreichte Thomas Schalberger, Vorsitzender der Toyota Deutschland Stiftung, zusammen mit marbet-Projektleiter Fabian Edler an Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands, in der Toyota Collection in Köln.

Ein Teil der bunten Ausstattung geht an das Kinderhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven. Das übrige Equipment wird bei Veranstaltungen des Bundesverbands für betroffene Kinder und deren Familien als besondere Attraktion zum Einsatz kommen.

„Über diese Sachspende freuen wir uns als Bundesverband ganz besonders. Denn damit können wir den Kindern und ihren Angehörigen viele schöne Momente bereiten, die den oftmals beschwerlichen Alltag in den Hintergrund treten lassen“, erklärt Sabine Kraft.

Die Agentur marbet setzt sich bereits seit vielen Jahren für das Schicksal unheilbar kranker Kinder ein. Dazu gehören unter anderem Charity-Auktionen oder die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen der Kinder aus den Hospizen. Durch unseren Einsatz haben wir mittlerweile 40 000 Euro für diese wichtige Arbeit zusammenbekommen.

Räumliche Ideenwelten

By | Deutschland, Presse | No Comments

Räumliche Ideenwelten

Jörg Esser stärkt Kompetenz im Bereich Kommunikation im Raum

Nüchtern betrachtet charakterisiert sich Kommunikation im Raum durch eine festgesetzte räumliche Begrenzung. Damit die räumliche Inszenierung von Marken und Themen innerhalb dieser realen, statischen Grenzen seine intendierte Wirkung entfaltet, muss in den Köpfen der Besucher etwas außerhalb der gewohnten Erlebnisdimensionen entstehen, um den Blick für Neues zu öffnen.

An dieser Stelle setzt marbet als versierter wie gleichermaßen erfahrener Kommunikationsexperte an. Unsere Aufgabe ist es, diesen festgesetzten Rahmen visuell aufzuladen, mit Geschichten zu füllen und Themen greifbar wie real erlebbar zu machen.
Unter der Federführung von Creative Director Simon Stahl sowie Business Development Director Rodny Klaiss hat marbet bereits vor einigen Jahren seine Kompetenz im Bereich Kommunikation im Raum das Themengebiet Messe kontinuierlich ausgebaut. „Die Erweiterung des Portfolios in diesem Bereich vom Event- und Ausstellungsbau zu Planung und Durchführung von Messeauftritten war für uns eine logische Konsequenz“, bekräftigt Rodny Klaiss.

Um diesen Bereich künftig noch differenzierter bespielen zu können sowie neue, innovative Wege zu bestreiten, wird ab sofort Jörg Esser als Senior Projektleiter marbet personell unterstützen. Der gelernte Eventmanager blickt auf acht Jahre intensive Projektarbeit und Kundenbetreuung im Messebereich zurück. Bei marbet wird der Messe-Spezialist sowohl als strategischer Berater den Kunden zur Seite stehen wie auch als planerischer Ideengeber und praxiserfahrener Realisierer bei einzelnen Projekten im Einsatz sein.

„Besonders reizvoll ist für mich an meiner neuen Aufgabe, dass sich die verschiedenen Facetten meiner bisherigen Tätigkeitsfelder nun verdichten“, erklärt Jörg Esser. „Auch freue ich mich darauf, impulsgebende Akzente im Messebereich gemeinsam mit marbet zu setzen.“

Einsatz ist Ehrensache

By | Deutschland, Mitarbeiter, Mitmenschen, Presse | No Comments

Einsatz ist Ehrensache

marbet erfüllt Herzenswunsch & Mona Stürzl hilft bei Special Olympics

Dass wir nicht nur über soziales Engagement reden, sondern wirklich auch aktiv handeln, bewies erst jüngst unsere Auszubildende Mona Stürzl mit ihrem Einsatz bei den Special Olympics in Kiel. Eine Woche lang war sie als Schiedsrichterin für die Athleten aus dem Bereich Tischtennis im Einsatz.
Die Special Olympics Deutschland sind der sportliche Höhepunkt für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung. Rund 4600 Athletinnen und Athleten gehen in 19 Sportarten an den Start. Als offizieller Partner unterstützt Würth die Special Olympics mit freiwilligen Helfern. Zu diesen zählt in jedem Jahr auch immer ein Auszubildender der marbet.

„Die Special Olympics sind eine gute Sache, und ich bin sehr froh, dass ich dabei sein konnte“, sagt Mona Stürzl, deren Teilnahme sogar per Losverfahren entschieden werden musste, da das Interesse und die Bereitschaft zur Teilnahme innerhalb der marbet-Auszubildenden so groß war. Neben Punkte zählen und der Aufsicht über die Einhaltung des Reglements, standen vor allem der persönliche Austausch und die Unterstützung der Teilnehmer im Vordergrund. Berührungsängste gab es dabei weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. Vielmehr herrschte eine freundschaftliche Atmosphäre und alle waren mit viel Engagement sowie Spaß an der Sache dabei.

Für die nötige Flexibilität und den damit einhergehenden Spaß sorgte auch die Erfüllung des Herzenswunschs von Marius und Emma. Die beiden Geschwister sind aufgrund eines seltenen Gendefekts an den Rollstuhl als Fortbewegungsmittel gebunden. Für einen ausgelassenen und unbeschwerten Urlaub wünschte sich die Familie daher im Rahmen der marbet-Aktion „Herzenswunsch“ die Anmietung zweier Spezialfahrräder für den Rollstuhltransport während der Ferien. So konnten Marius und Emma nun in ihrem Urlaub einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nachgehen: durch die Gegend zu flitzen.

Im Angesicht der Streif

By | Deutschland, Presse | No Comments

Im Angesicht der Streif

Die 5. marbet Golf Trophy

Im Winter zieht das Hahnenkammrennen die Menschen nach Kitzbühel und im Sommer die marbet Golf Trophy. Bereits zum vierten Mal in Folge fand das Networkingwochenende der besonderen Art in der legendären Sportstadt im Kempinski Hotel Das Tirol statt. Der erste Abend stand ganz im Zeichen kulinarischer Glanzpunkte: Begrüßt wurden 30 Top-Kunden und langjährige marbet-Geschäftspartner im Rahmen eines exquisiten Moët Champagnerempfangs, dem ein herzhaftes Welcome-Barbecue folgte.

Inmitten der atemberaubenden Kulisse der Kitzbüheler Alpen mit freiem Blick auf die Streif forderte am nächsten Tag der anspruchsvolle 18-Loch Golfplatz Eichenheim so manchen am Turnier teilnehmenden Golfer heraus. Die Nicht- bzw. Noch-Nicht-Golfer konnten während dieser Zeit ihr Golftalent in einem Schnupperkurs erproben oder im exklusiven Kempinski The Spa ausgiebig entspannen.

Die Siegerehrung sowie die Charity Auktion, die alljährlich fester Bestandteil der marbet Golf Trophy ist, mit dem Zweck, Kinder des Kinderhospizes Schwäbisch Hall e.V. konkret zu unterstützen, fand im Laufe des Hüttenabends in der traditionsreichen Seidlalm am Hahnenkamm statt. Dank der zahlreichen Bereitstellung von hochkarätigen Sachpreisen unserer Kooperationspartner und der regen Beteiligung unserer Gäste kamen bei der Auktion beachtliche 9000 Euro zusammen. Damit ist es uns nun möglich, den Herzenswunsch des unter dem apallischen Syndrom leidenden neunjährigen Nils und seiner Familie in Form eines speziellen Rollstuhlfahrrades für mehr Mobilität im Alltag und gemeinsame Aktivitäten zu erfüllen. Mehr dazu in Kürze.

„Mit der marbet Golf Trophy haben wir ein Format etabliert, das zum angeregten Austausch im entspannten Rahmen einlädt und gleichzeitig den Fokus auf unsere soziale Verantwortung richtet. Dies ist uns insbesondere durch die Kooperationen mit Kempinski, Wilson Staff, Moët & Chandon und Golf Eichenheim möglich“, erklärt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. Für das fünfte Jahr der Golf Trophy haben wir uns zudem noch etwas Besonderes einfallen lassen: So findet unter dem Dach der marbet Golf Trophy im September ein weiteres Turnier im Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe statt. Abseits des Golfplatzes wird es dort als einen weiteren Höhepunkt exklusive Maserati-Testfahrten durch die Hohenloher Landschaft geben.“

Eine Verbindung, die hält

By | Deutschland, Presse | No Comments

Eine Verbindung, die hält

Neue Kommunikationsaufgaben für Ralph Herrmann

Im April feierte Geschäftsführer Ralph Herrmann seine 15-jährige Betriebszugehörigkeit. In dieser Zeit hat er maßgeblich zur positiven Entwicklung und zum Erfolg der marbet beigetragen. Diese Verbindung wird auch in Zukunft die Basis für seine neue Position sein, die er seit Mai innehat.

Als Head of Corporate Communications ist er zuständig für die externe und interne Kommunikation der Würth Gruppe. Im Bereich der internen Kommunikation bringt er somit seine umfangreiche Erfahrung aus der Live-Kommunikation und Kommunikationsbranche in die Unternehmensgruppe ein.

„Die Position als Head of Corporate Communications in der Würth Gruppe ist für mich eine spannende Aufgabe, deren Vielseitigkeit und die damit verbundene Verantwortung wesentlich zu meiner Entscheidung für diese Position beigetragen haben“, sagt Ralph Herrmann. „Die tiefe Verbindung zur marbet, die sich über all die Jahre aufgebaut und manifestiert hat, wird auch künftig weiter Bestand haben.“

Ralph Herrmann wird weiterhin, zusätzlich zu seinem neuen Aufgabenfeld, Mitglied der marbet-Geschäftsführung bleiben und für die strategische Unternehmensentwicklung verantwortlich sein sowie für die Integration neuer Geschäftsfelder – wie das marbet LAB. Dieses wird integraler Bestandteil der Arbeitswelt von marbet am neuen Standort Schwäbisch Hall sein.

Die operative Gesamtverantwortung der marbet liegt zukünftig bei den Geschäftsführern Ingo Schwerdtfeger und Tobias Rieger.

Neue Kompetenzfelder

By | Deutschland, Presse | No Comments

Neue Kompetenzfelder

Operative Doppelspitze im Bereich Events & Incentives

Mit der Position des Executive Account Directors hat marbet eine neue Funktionsebene im Unternehmen etabliert, die den Geschäftsbereich Events & Incentives betreut und verantwortet. Nicola Ilyes und Kerstin Kienow besetzen die Position als neue Doppelspitze und übernehmen so die operative Leitung des Bereichs, die zuvor Geschäftsführer Ralph Herrmann innehatte, in enger Abstimmung mit den Geschäftsführern Ingo Schwerdtfeger und Tobias Rieger.

„Wir freuen uns sehr auf die neue Herausforderung und die Aufgabenfelder, die uns erwarten. Es gab bei keiner von uns ein Zögern in der Entscheidung und es ist toll, die marbet in Zukunft noch stärker als bisher mitgestalten zu können,“ sind sich Nicola Ilyes und Kerstin Kienow einig.

„Wir sind in immer schneller getaktetem Rhythmus aufgerufen, uns den Anforderungen unserer Kunden, des Marktes und der Mitarbeiter zu stellen. Diese Herausforderung habe ich immer gerne angenommen. Entsprechend war es nur folgerichtig, mich dieser neuen Aufgabe zu stellen“, erklärt Kerstin Kienow, die nahezu seit der Unternehmensgründung Teil des marbet-Teams ist. „Zu wissen, dass ich Nicola an meiner Seite habe und wir beide ein großartiges Team hinter uns wissen, hat mir die Entscheidung leicht gemacht.“

Auch für Nicola Ilyes stand der Entschluss schnell fest: „Das gute Gefühl und die Entscheidung zur neu angebotenen Position waren bei mir sehr schnell sehr eindeutig. Die Aufgabe bringt einige neue und komplexe Themenfelder mit sich, die für mich sehr spannend und herausfordernd sind, zugleich sind es Themen, die mir wirklich am Herzen liegen. Ich bin froh und dankbar, meinen Beitrag leisten zu können und gemeinsam mit Kerstin das große Abenteuer in diesem schönen Umfeld kraftvoll anzugehen,“ sagt Nicola Ilyes.

„Wir begrüßen es, dass wir mit Kerstin Kienow und Nicola Ilyes zwei erfahrene Expertinnen für die Aufgaben des Executive Account Directors gewinnen konnten“, betont Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Mit dieser versierten Doppelspitze werden wir definitiv neue Impulse im Bereich Events & Incentives setzen.“

Tafelberg, Wein & Leoparden

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Tafelberg, Wein & Leoparden

marbet organisiert Kundenreise für FEGA & Schmitt

Im Angesicht mit den afrikanischen Big Five, rhythmische Trommelklänge zu traditionellen Speisen und eine sportliche Fahrt im Motorradbeiwagen durch Kapstadt – diese Erlebnisse der besonderen Art ermöglichte das Unternehmen FEGA & Schmitt Elektrogroßhandel GmbH in Kooperation mit der Agentur marbet seinen Kunden. Bereits zum sechsten Mal in Folge fand diese spezielle Kundenbindungsmaßnahme statt und markiert auf Kundenseite ein fixes Hightlight im Jahr.

Die ersten drei Nächte verbrachten die 52 Teilnehmer in exklusiven Safari-Lodges im „Lalibela Game Reserve“ inmitten der „Big-Five-Area“. Bei einer fesselnden Tour durch die südafrikanische Ebene bei Tagesanbruch sowie im Schatten der untergehenden Sonne kam es zu hautnahen Begegnungen mit Elefanten, Büffeln, Nashörnern, Löwen, Leoparden und so manch anderem Bewohner der Steppe.
Abseits dieser optischen Hightlights gab es im Rahmen eines Boma Dinnes auch kulinarische Genüsse zu genießen: traditionelle afrikanische Speisen inklusive rhythmischer Trommelbegleitung.

Ein weiteres atemberaubendes Naturspektakel erwartete die Reiseteilnehmer dann entlang der Garden Route an deren Ende die Erkundung des facettenreichen Kapstadts auf dem Plan stand. Neben den eindrücklichen Impressionen des imposanten Tafelbergs erwartete die Reisegruppe in der Hafenstadt ein exquisites Winetasting in den weitläufigen Weinbergen von Kapstadt und eine Tour durch die Townships. Und was wäre ein Trip nach Kapstadt, ohne das „Kap der Guten Hoffnung“ aus nächster Nähe in Augenschein zu nehmen.

Die komplette Routenplanung inklusive der Ausarbeitung des individuellen Programms und der Destinationsrecherche sowie die komplette Organisation samt Guestmanagement lag für diese einwöchige Kundenreise in der Verantwortung der Agentur marbet, speziell unserer Experten aus dem Bereich Guest & Travel Service.

Stark machen für unheilbar kranke Kinder

By | Deutschland, Mitmenschen, Presse | No Comments

Stark machen für unheilbar kranke Kinder

marbet unterstützt Kinder-Lebens-Lauf als Top-Sponsor

„Wir mussten nicht lange über eine Unterstützung des Kinder-Lebens-Laufs nachdenken“, erklärt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Die Kampagne des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. möchte auf das häufig als Tabu stigmatisierte Thema der Kinderhospizarbeit aufmerksam machen. Und da auch wir uns bereits seit längerer Zeit für die Unterstützung von unheilbar kranken Kindern stark machen, war es für uns nahezu selbstverständlich, ein derartiges Projekt zu unterstützen.“

Den symbolischen Scheck in Höhe von 5000 Euro zur Unterstützung der Kampagne überreichten die marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, Tobias Rieger und Ralph Herrmann im Rahmen eines internen Firmengrillfestes, zu dem Sabine Kraft, die Vorsitzende des Bundesverbands Kinderhospiz e.V., als Ehrengast eingeladen wurde und den Mitarbeitern das „Abenteuer Kinder-Lebens-Lauf“ vorstellte.

Tausende werden ab dem 4. Juni zu Fuß, per Fahrrad, mit dem Rollstuhl oder auch im einem Krankenhausbett die mehr als 100 Etappen verteilt auf 6000 Kilometer quer durch Deutschland zurücklegen. Ziel eines jeden Streckenabschnittes ist dabei der Standort einer Mitgliederorganisation des Bundeverbands oder eines wichtigen Unterstützers. Die klare Botschaft der Kampagne: „Kinderhospizarbeit findet überall in Deutschland statt.“ Und der Kinder-Lebens-Lauf macht dieses starke Netzwerk sichtbar.
Auch die marbet wird sich als Top-Sponsor über ihren finanziellen Beitrag hinaus aktiv beim Kinder-Lebens-Lauf einbringen.

Zudem wird marbet zum wiederholten Male die anstehenden Kundenveranstaltungen, die „marbet Golf Trophy“ in Kitzbühel und Friedrichsruhe, als Plattform für eine Charityauktion nutzen, um mit dem daraus resultierenden Erlös betroffenen Kindern Herzenswünsche zu erfüllen.

Exklusive Roadshow von Maserati

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Soulmates

Exklusive Roadshow von Maserati

Eine Maserati-DNA, aber zwei Ausstattungslinien, die eine verführerisch stilvoll, die andere provozierend kraftvoll: GranLusso und GranSport. Diese charakterliche Diversität implementierte marbet in die konzeptionelle Umsetzung der exklusiven Maserati Roadshow.

In München, Hamburg, Wien, Essen und Frankfurt entstanden Pop-up-Showrooms in außergewöhnlichen Locations, die bewusst die Spannung zwischen Historie und Moderne widerspiegelten, um die neuen Modelle der Traditionsmarke Maserati in intimer Atmosphäre einem gezielt ausgewählten Publikum zu präsentieren.

Markenerlebnis
Im Kontext einer stilisierten Präsentation in der Art einer Galerieausstellung fand ein Hidden Dinner statt, das die Dualität von GranLusso und GranSport adaptierte. Nach den Kreationen des jüngst mit dem zweiten Michelin Stern prämierten Küchenchefs des Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe, Boris Rommel, gab es pro Gang je zwei Gerichte mit dem jeweils gleichen Ausgangsprodukt, aber in zwei ausdifferenzierten Zubereitungsvarianten. Und auch die Produktshow der neuen Maseratimodelle griff das Sujet der „Two Souls“ auf. In diesem Sinne wurde die Präsentation der Modelle des GranLusso von einer Violinspielerin begleitet, wohingegen der GranSport durch den Auftritt einer Sängerin in Szene gesetzt wurde. Für die sinnbildliche Darstellung des identischen Markenkerns, der beiden Linien zu eigen ist, endete die Präsentation mit einem Duett der beiden Künstlerinnen.

Kooperationspartner der Roadshow waren die Premiummarken BVLGARI®, Bowers & Wilkins sowie Cavier House & Prunier.

Konzeptentwicklung
In Rekordzeit hat marbet die Ideenfindung, Konzeptentwicklung sowie die grafische Umsetzung realisiert. Dabei wurden in der inhaltlichen Ausgestaltung bewusst Dualitäten und Analogien inszeniert, die in ihrer Kombination die Gesamtheit von Maserati
erlebbar machen, mit dem Ziel durch ein hautnahes Markenerlebnis die Ausstattungslinien zu präsentieren.

Ein weiterer Schritt zur Etablierung eines umfassenden Nachhaltigkeitssystems bei marbet

By | Deutschland, Presse | No Comments

Ein weiterer Schritt zur Etablierung eines
umfassenden Nachhaltigkeitssystems bei marbet

Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann erhält

Qualifikation zur Umweltmanagement Fachkraft

Bereits seit mehr als zehn Jahren hat das Thema Nachhaltigkeit und der bewusste Ressourcenumgang einen zentralen Stellenwert im Agenturverständnis der marbet, denn Momente zu schaffen, die begeistern, impliziert für uns gleichermaßen über den Tellerrand zu blicken und verantwortungsvolles Handeln gegenüber unseren Mitmenschen und der Umwelt an den Tag zu legen.

Zu diesem Zweck subsumieren wir unsere Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit und sozialem Handeln unter einem Dreisäulenmodell, das neben Mitmenschen und Umwelt auch unsere Mitarbeiter einschließt. Klimafreundliche Hybrid-Autos in der Firmenwagenflotte gehören ebenso dazu wie ein flexibles Arbeitszeitmodell, die ausschließliche Verwendung von FSC-zertifiziertem und CO2-neutralem Papier für jegliche Druckmaterialien und ein ressourcenschonender Materialeinsatz, den wir stets auch bei unseren Veranstaltungen – etwa durch die Vermeidung von Einwegmaterial – im Blick haben. Für diese Maßnahmen wurde marbet im vergangenen Jahr als „Sustainable Company“ rezertifiziert. Dieses damit verbundene Verantwortungsbewusstsein und ressourcenschonende Verhalten soll nun bei der marbet noch weiter geschärft und auch in der Tiefe konsequent durchgesetzt werden.

Senior Marketingmanagerin Yvonne Brüggemann erhielt jüngst ihre TÜV-Zertifizierung zur Umweltmanagement Fachkraft und wird nun im Laufe dieses Jahres die relevanten Strukturanpassungen und Mitarbeiterschulungen durchführen sowie progressive Zielsetzungen inklusive Umsetzungsmaßnahmen ausarbeiten, mit dem Ziel, ein integriertes Umweltmanagementsystem nach Maßgaben von DIN ISO 14001 in unser bereits geltendes Qualitätsmanagementsystem zu implementieren. marbet geht es dabei aber primär nicht um eine Zertifizierung, die langfristig angestrebt ist, sondern möchte vielmehr als Vorreiter eines derart komplexen Umweltmanagementsystems im Agenturwesen beispielhaft vorangehen.

Für marbet schließt sich progressiv-innovatives Denken und nachhaltiges Handeln keinesfalls aus, sondern wir verstehen es als eng verbundene Einheit, die unsere Events zu besonderen Momenten werden lässt, zu Momenten, die begeistern.

Sharing Beauty With All

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Sharing Beauty With All

marbet schafft Brand Experience der besonderen Art für L’Oréal

Um das vielfältige wie zukunftsbasierte Nachhaltigkeitsprogramm „Sharing Beauty With All“ von L’Oréal zu einem intensiven wie nachwirkenden Erlebnis werden zu lassen, konzeptionierte marbet eine interaktive Installation aus Materialien, die auf einer explizit nachhaltigen Wertschöpfungskette basieren, und kreierte im Schulterschluss mit L’Oréal die Designsprache des Exponates.

„Für die Darstellung der Inhalte unseres Nachhaltigkeitsprogramms „Sharing Beauty With All“ haben wir uns bei L’Oréal bewusst für eine aufmerksamkeitsgenerierende, informative und gleichzeitig interaktive Inszenierung entschieden. Uns war wichtig, allen Besuchern und vor allem unseren Mitarbeitern durch diese Installation auf spielerische Art zu vermitteln, dass ein intensives Markenerlebnis und verantwortungsbewusstes Handeln für uns eine fest verbundene Einheit sind“,erklärt Eva Podlich, Leiterin der Unternehmenskommunikation von L’Oréal Deutschland.

Als zentrales Element in der Empfangshalle des neuen Deutschland-Headquarters des Kosmetikweltmarktführers L’Oréal generiert die Installation täglich mehrere tausend Sichtkontakte mit Mitarbeitern und dem Publikumsverkehr. Aus dieser primären „Kontaktaufnahme“ entsteht durch eine digitale Transferleistung eine wertschöpfende Präsentation, die „Sharing Beauty with All“ in all seinen Facetten bildhaft zum Leben erweckt.

Explizit steht dabei nicht das einzelne Produkt im Fokus, sondern der aufschlüsselnde Blick dahinter: Welche Nachhaltigkeitsaspekte werden bei der Entwicklung der Produkte beachtet und konkret umgesetzt, wie steht es um den Ressourceneinsatz zur Herstellung eines Produkts und welche ökologischen wie auch sozialen Kriterien wendet L’Oréal im Rahmen von „Sharing Beauty With All“ konkret an?

Für das bewusst sinnhafte Erleben, das heißt, „Nachhaltigkeit zum Anfassen“, wurden die Elemente, mit denen auf der Touchscreen-Oberfläche agiert werden kann, aus Rohstoffen gefertigt, die die einzelnen Thematiken symbolisch aufgreifen und so die Unterscheidung der einzelnen interaktiven Komponenten zusätzlich optisch wie haptisch erlebbar macht.

Als adaptierendes Element des Nachhaltigkeitsgedankens wurden für die Konstruktion der Installation ausschließlich nachhaltige Materialen verwendet, wie Kunstleder nach OEKO-TEX Standard 100 und recyceltes PET-Granulat.

„Dass sich L’Oréal mit diesem Projekt konkret an uns gewandt hat, freut uns sehr und belegt zugleich das Vertrauen seitens L’Oréal in unsere Spezialkompetenzfelder, die wir in den letzten Jahren in unser Portfolio aufgenommen und kontinuierlich ausgebaut haben“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Audi Händlermeeting 2017

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Willkommen in der Zukunft

Audi Händlermeeting 2017 an der Côte d‘Azur

17 Veranstaltungen innerhalb von 3 Wochen, mit rund 3500 Teilnehmern aus 112 Nationen, die 88 Handelsmärkten angehören, 22 verschiedene Sprachen sprechen und 586 Crewteilnehmer – so lauten die beeindruckenden Eckpunkte des internationalen Audi Händlermeetings 2017 an der Côte d‘Azur.

Den Fahrkomfort des neuen Audi A8, dessen Präsentation im Zentrum des Händlermeetings stand, konnten die rund 200 Teilnehmer pro Tag auf der Route von Nizza entlang der malerischen Küste mit Zwischenstopps an so außergewöhnlichen Orten wie dem Club Dauphin hautnah erleben. Entsprechend der neuen Audi Designsprache wurde für die Abendveranstaltung der urban-stilvolle Gare Maritime gewählt, der mitten am Yachthafen von Cannes liegt.

Für die Strategierede am Folgetag und die exklusive Produktpräsentation sowie das dynamische Fahrmodul, bei welchem Assistenzsysteme und -funktionen des neuen Audi A8 erlebt werden konnten, wurde ein so ungewöhnlicher wie gleichermaßen stilvoller Ort gewählt, der Designhangar am Flughafen Cannes Mandelieu.
Neben den Hauptveranstaltungen realisierte marbet zusätzliche 22 „National Business Meetings“ und setzte 28 auf die einzelnen Nationen zugeschnittene Sonderprogramme um. Mit dem Wissen um eine Null-Fehler-Toleranz adaptierte das marbet-Team, welches in der Hochphase mit 25 Personen vertreten war, den Claim des Audi A8 „Forget the car. Audi is more.“ und setzte das Audi Händlermeeting mit permanentem Leistungswillen sowie absoluter Perfektion um.

Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V.

marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger wird offizielles Sprachrohr für

Kinder mit lebensverkürzenden Erkrankungen

„Es ist mir persönlich und unserer Agentur marbet eine besondere Herzensangelegenheit, die uns offenstehenden Möglichkeiten nicht ungenutzt verstreichen zu lassen, um den unheilbar kranken Kindern und deren Familien zu helfen sowie die Öffentlichkeit auf diese Schicksale aufmerksam zu machen und zur aktiven Unterstützung zu mobilisieren.“

Der Bundesverband Kinderhospiz ist als Dachverband der ambulanten wie stationären Kinderhospizeinrichtungen in Deutschland Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Vertreter von Kostenträgern.
In Deutschland gibt es mehr als 40.000 Familien, die ein lebensverkürzend erkranktes Kind haben. Für diese Familien setzt sich der Bundesverband Kinderhospiz ein, um sie aus dem sozialen Abseits zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen, und fördert sie materiell wie finanziell. Die Arbeit des Bundesverbands Kinderhospiz finanziert sich fast ausschließlich über Spenden.

marbet erstmals unter Top 5 im Kreativranking

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet erstmals unter Top 5 im Kreativranking

Gold & Bronze beim Bea Award zum Abschluss eines preisgekrönten Awardjahres

Komplettiert wurde das erfolgreiche Awardjahr der marbet mit bislang 14 Auszeichnungen durch den goldenen BEA Award für die HottrendsXhibition in der Kategorie PR-/Medienevent und die Bronze-Auszeichnung des C-HR Berlin Innovation & Creativity Festival in der Kategorie Brandevent.

Dieses erfolgreiche Abschneiden im Awardjahr 2017, unter anderem mit dem Silbernen Apfel beim FAMAB Award sowie Gold beim Automotive Brand Contest und dem Golden Award of Montreux, beschert marbet nach den Plätzen zwölf und sieben in den vergangenen Jahren den Sprung auf Platz fünf im Event-Kreativranking 2018 und belegt zugleich den Erfolg der strategischen Neuausrichtung der marbet in den letzten Jahren.
Dezidiert wurde eine Erweiterung der spezifischen Kompetenzfelder in der Live-Kommunikation forciert sowie eine Stärkung der Kreativ-Kompetenz mit starken innovativen Köpfen vorangetrieben. So erarbeitete sich marbet sukzessive den heutigen Status als inhaltsgenerierende Agentur und überzeugt dabei mit einer Konzeptkompetenz, die die spezifischen Kundenprämissen adaptiert und bei Bedarf gerne auch mal mit Ideen Out-of-the-box anreichert.

„Wir freuen uns wirklich sehr über den Erfolg, den wir mit der Kreation erreichen konnten“, sagt Creative Director Simon Stahl. „Insbesondere, da es unser Jubiläumsjahr war. Zum einen spricht dies dafür, dass wir uns von der ursprünglichen Basis als Logistik-Agentur konkret weiterentwickelt haben und in die richtige Richtung bewegen sowie unser Kompetenz-Portfolio konsequent erweitern. Natürlich ist es zum anderen auch eine Belohnung für das gesamte marbet-Team, dass wir nun Platz fünf im Kreativranking erreicht haben und mit den führenden Kreativ-Agenturen mithalten können.“

Ein Wunsch mit vier Rädern und jeder Menge Platz

By | Deutschland, Engagement, Mitmenschen, Presse | No Comments

Ein Wunsch mit vier Rädern und jeder Menge Platz

marbet überreichte der Familie der 10-jährigen Antonia einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro für ein rollstuhlgerechtes Auto

Tonis Herzenswunsch: auch in Zukunft weiterhin mit ihren Eltern und ihrem Bruder gemeinsam Auto fahren zu können. Und nicht nur das: weiterhin Freunde treffen, zur Schule gehen, die Welt entdecken.

Was auf den ersten Blick ganz normal klingt, ist für Toni und ihre Familie nicht selbstverständlich. Denn die 10-jährige Antonia leidet an SMA, sogenanntem Muskelschwund, und ist wegen dieser tückischen wie unheilbaren Krankheit an den Rollstuhl gebunden. Durch die Notwendigkeit, diesen als stetigen Begleiter mittransportieren zu müssen, ist der normale PKW der Familie einfach zu klein geworden.

Tonis Wunsch und die damit verbundene Anschaffungsbedingung eines rollstuhlgerechten Autos inklusive Rampe und entsprechender Vorrichtung für eine sichere Mitfahrt, erreichte uns im Anschluss an unsere Jubiläumskampagne „20 Jahre Wau“ und die in diesem Zusammenhang initiierte kontinuierliche Unterstützung von Kinderhospizen sowie die konkrete Erfüllung von Herzenswünschen lebensverkürzend erkrankter Kinder.

Für dieses spezielle Anliegen von Toni veranstalteten wir im Rahmen unserer Kundenveranstaltung der „4. marbet Golf Trophy“ eine Charity-Auktion. Bemerkenswerte 15 000 Euro kamen dabei zusammen.

Für die Scheckübergabe stellte uns nun Geschäftsführer Jürgen Wegmann nicht nur die Räumlichkeiten im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe mit exklusivem Blick in die Küche zur Verfügung, sondern empfing uns darüber hinaus als seine Gäste zu einem exzellenten Abendessen.

Das passende Auto hat die Familie schon gefunden. Auch wenn es nicht ganz Tonis Lieblingsfarbe hat, freuen sich schon alle sehr darauf und wir drücken die Daumen, dass der versprochene Liefertermin vor Weihnachten noch eingehalten wird.

Silberner Apfel für „HOT TRENDS“

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Silberner Apfel für „HOT TRENDS“

marbet erhält beim FAMAB AWARD Auszeichnung für Maybelline-Projekt

Ein multimediales Gesamterlebnis mit einer Performance, die Nähe zum Betrachter schafft, Details zelebriert und der Marke Maybelline Freiraum zum Wirken gibt: die Maybelline New York HOT TRENDS Xhibition 2017, ein wirksames wie erfolgreiches Konzept, welches nun mit dem Silbernen Apfel beim FAMAB Award in Ludwigsburg ausgezeichnet wurde.

Die Jury überzeugte dabei die stringente Kommunikationsdramaturgie, die hohe Zielgruppenaffinität und die Zuspitzung auf den Höhepunkt: das Live Event. Zudem seien Influencer konsequent und nahbar eingebunden und eine dauerhafte Interaktion mit der Community erreicht worden. Als i-Tüpfelchen bezeichnete die Jury die tolle Atmosphäre und den medialen Output im Rahmen des Live Events.

„Die erneute Auszeichnung der Hot Trends Xhibition ist der gelungene Abschluss für ein erfolgreiches Awardjahr“, sagt marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Die vielfache Anerkennung, die unseren Projekten zuteilwurde, insbesondere der Maybelline Hot Trends Xhibition und dem Toyota C-HR Festival, bekräftigt die wegweisende Substanz unseres progressiven und innovativen Inputs, den wir in unseren Eventkonzepten verfolgen.

Mehr als nur ein Fenster zur Welt

By | Deutschland, Engagement, Mitmenschen, Presse | No Comments

Mehr als nur ein Fenster zur Welt

marbet erfüllt dem 18-jährigen Leotrim seinen Herzenswunsch

Pünktlich zum 18. Geburtstag wurde der neue 4k Fernseher angeliefert und in Leotrims Zimmer an der Wand befestigt. Nicht umsonst war der Herzenswunsch Leotrims, der dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen ist, ein leistungsstarker Fernseher, denn von seinen Eltern bekam er eine Playstation geschenkt. Dies gibt Leotrim die Möglichkeit, mit seinen Freunden und anderen begeisterten Gamern auf der ganzen Welt zu spielen und so komplett eigenständig zu agieren wie auch Kontakte zu pflegen.

Den Clou zu diesen beiden Geschenken machte Leotrims Vater ausfindig: eine spezielle Wandhalterung, die den Fernseher nun einmal um die eigene Achse drehen lässt und Leotrim so die Gelegenheit hat, an den nicht so guten Tagen, auch im Liegen zu spielen.

In der Fortführung unserer Jubiläumskampagne, die ein Hauptaugenmerk auf die Unterstützung des Kinderhospizes Schwäbisch Hall e.V. richtete, haben wir es uns seit nunmehr einem halben Jahr zur langfristigen Aufgabe gemacht, Herzenswünsche von Kindern des Kinderhospizes zu erfüllen, um ihnen damit einen Moment fern des häufig beschwerlichen Alltags zu schenken.
Dafür stellen wir regelmäßig Projekte und Aktivitäten in den Dienst der guten Sache. Wie zuletzt nun unsere Kundenumfrage. Je eingegangener Kundenteilnahme schrieben wir fünf Euro auf das „Herzenswunschkonto“ von Leotrim gut.

Bei unserem Besuch stellten wir sehr schnell fest, dass wir mit Leotrim einen sehr versierten und taktisch cleveren Spieler gegenübersitzen hatten. Da verwundert es auch nicht, dass er nicht nur ein „Einziges“ bevorzugtes Lieblingsspiel hat, wie er uns verschmitzt mitteilte, sondern eigentlich eine ganze Palette. Deshalb bekam Leotrim von uns zusätzlich noch eine Play-stationPlus-Mitgliedschaft, so dass er seiner Liste noch das ein oder andere Spiel hinzufügen kann.

Fünf Auszeichnungen für marbet beim Galaxy Award

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Fünf Auszeichnungen für marbet

beim Galaxy Award

C-HR Festival wird mehrfach beim internationalen Award prämiert

Interdisziplinär, progressiv und zweiwöchiger Hotspot in Berlin – das C-HR Festival zur Markteinführung des neuen Toyota C-HR setzte neue Maßstäbe und impulsgebende Akzente im Bereich Markenkommunikation. Mit einmal Silber in der Kategorie „Automotive Related”, zweimal Bronze in den Kategorien „Event Marketing“ und „Product Launch“ sowie der Prämierung „Honors“ im Bereich „Community Involvement” wurde das Kreativitäts- und Innovationsfestival beim internationalen Galaxy Award gleich fünfmal ausgezeichnet und führt damit die Erfolgsspur in Sachen Awards sukzessive fort.

Bereits beim Automotive Brand Contest und dem Golden Award of Montreux überzeugte das gesamtheitliche, innovative Konzept inklusive Umsetzung und gewann in den Kategorien „Event“ und „Consumer/Public Event“ und steht aktuell gleich zweimal auf der Shortlist des EuBea Awards.

„Wir sind sehr glücklich, dass unser innovativer Ansatz nicht nur unsere Kunden überzeugt hat und die über 7000 Besucher des Festivals, sondern auch in der Substanz als wirkungsvoller wie nachhaltiger Ansatz in Bezug auf erfolgreiche wie progressive Markenkommunikation bestand hat“, so Simon Stahl, Creative Director bei marbet Düsseldorf.

Neben dem C-HR Festival wurde auch die „HottrendsXhibition 2017“, bei der die aktuellen Maybelline Make-Up-Trends auf der Berliner Fashion Week in einem multimedialen Gesamterlebnis in Szene gesetzt wurden, in der Kategorie „Product Awareness“ mit „Honors“ prämiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen