Category

Deutschland

Boxenstopp

By | Deutschland, Presse | No Comments

Boxenstopp

Exklusives Incentive von Pirelli bei den ADAC GT Masters

Wie überzeugt man seine Kunden am besten von der Qualität seines Produktes? Im Falle des italienischen Reifenherstellers lädt man seine Handelspartner kurzerhand zu sich in die Boxengasse ein.

Als Reifenpartner der ADAC GT Masters begrüßte Pirelli seine Kunden in der ADAC Hospitality an der Rennstrecke in Oschersleben, auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring. marbet unterstützte den Reifenhersteller bei dieser exklusiven Incentivereihe in der logistischen Steuerung sowie im Bereich F&B.

Das Gefühl donnernder Motoren und der angespannten Hektik während eines Rennens erlebten die Teilnehmer aus nächster Nähe. Neben einem Pitwalk hatten die Teilnehmer von ihrem prominenten Standort aus durchgehend Blick auf die Boxengasse und das Renngeschehen. Den familiären Charakter der GT Masters bekamen die Gäste von Pirelli auch zu spüren. Während ihres Boxengassenbesuches kamen sie in direkte Nähe zu den Fahrern, die offen auf Fragen und Gespräche reagierten sowie bereitwillig Auskunft über ihre Sportwagen gaben.

Erstmalig hatte Pirelli ein neues, direkt aus Italien angeliefertes Highlight bei den Masters mit dabei: die Activiation Area, die mit Interactive Mirrors, Gestensteuerung und Rennsimulatoren bei den Teilnehmern den Traum vom Rennfahren „Realität“ werden ließ.

Für eine kleine Auszeit von der Rennstrecke sorgte nach dem ersten Tag eine Abendveranstaltung in einer ausgewählten Location, bevor es am nächsten Tag wieder mitten ins Renngeschehen ging. Abseits der Strecke gab es außerdem die Möglichkeit, den Pirelli Technikern bei der Vor- und Aufbereitung sämtlicher Reifen für das anstehende Rennen über die Schulter zu schauen.

Für das italienische i-Tüpfelchen sorgte Toni mit seiner mobilen Cafébar, mit der er über das ganze Wochenende hinweg die Kunden von Pirelli mit original caffè doppio, caffè latte und caffè lungo verwöhnte.

Küchengespräche

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Wir schätzen die Zusammenarbeit mit marbet –
umfassende Event-Expertise, partnerschaftlich und professionell.“

Robert Geppert | Chief Customer Officer | Sybit GmbH

Küchengespräche

Vom Knowhow-Transfer bis zum Messestand

Seit knapp über einem Jahr ist in wechselnder Besetzung ein marbet-Mitarbeiter Mitglied des Marketingteams des Unternehmens Sybit. In dieser Funktion übernimmt dieser eine übergeordnete Beratungsleistung für den Bereich Event und berichtet direkt an die Marketingleitung sowie die Geschäftsführung.

Dabei gehört es zu den Aufgaben von Dorothee Dickhaus, die derzeit vonseiten der marbet im Einsatz ist, aktuelle Strukturabläufe auf den Prüfstand zu stellen, eine richtungsweisende Dokumentenmatrix zu etablieren sowie Checklisten auf Basis des Qualitätsmanagements zu erstellen wie auch in den Arbeitsablauf zu integrieren.

Darüber hinaus obliegt Dorothee Dickhaus die Steuerung des Projektcontrollings. Welche Kapazitäten und Fähigkeiten stehen das Jahr über inhouse zur Verfügung? An welcher Stelle werden externe Ressourcen benötigt? Dies ist dann auch der Ansatzpunkt für eine erweiterte Zusammenarbeit zwischen Sybit und marbet als Experte für Live-Kommunikation.
Die konzeptionelle Ausarbeitung eines Messestandes inklusive detaillierte Abstimmung mit dem Messebauer, wie auch die Koordination von Events und die Ausarbeitung neuer Veranstaltungsformate sowie impulsgebende Workshops sind die wesentlichen Elemente dieser Kooperation, bei der die Expertise der marbet Anwendung findet.

So entwarf marbet für die diesjährige DMEXCO in Köln den Sybit Messeauftritt in der Art eines Kitchen-Talks. In entspannter Loungeatmosphäre mit DJ-Begleitung wurde ein einladendes Ambiente geschaffen, das abseits eines alltäglichen, steifen Businessforums zum Kennenlernen und entspannten Austausch einlud.

Verschiedene Veranstaltungsformate, wie das Expertenforum zur Neukundengewinnung oder die Konferenz für Variantenfertiger mit rund 250 Teilnehmern setzt Sybit mit der Unterstützung von marbet um.

Der Vorteil für Sybit bei dieser Art der Zusammenarbeit mit marbet ist, dass ein externer Blick mit langjähriger Erfahrung neue Impulse einbringt sowie zum Aufbau neuer effizienterer Strukturen verhilft.

„Blicke zurück nach vorn“

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Blicke zurück nach vorn“

150 Jahre Brüggemann

Der Blick auf 150 Jahre erfolgreiche Geschichte sowie den fortschrittlichen Wandel und kontinuierliches Wachstum bildeten den thematischen Kern des Festaktes anlässlich des Firmenjubiläums von L. Brüggemann. Zugleich bildete die Feier den optimalen Rahmen für den Rückblick auf den 80. Geburtstag des früheren Gesellschafters Ludwig Brüggemann und die Begehung der neuen Produktionsstätte für Kunststoff-Additive.

Die Geschäftsführer Dr. Josef Berghofer und Joachim Hofmann begrüßten 250 Gäste auf dem Firmengelände. Das eigens für das Jubiläum errichtete Festzelt inszenierte marbet im Look & Feel ganz nach dem neuen Brüggemann Key Visual.

Der Gleichklang von Tradition, Wachstum und Wandel spiegelte sich auch in der Programmausgestaltung wider. Eine Artistin des Cirque du Soleil beeindruckte die Gäste durch ihren artistisch anmutenden Beitrag und griff mit ihrem Bola Act zugleich das neue Brüggemann Key Visual „Die entscheidende Verbindung“ mit auf.

Mit seinem Auftritt der erfrischend anderen Art bekräftigte der Rollschuh-Akrobat TJ Wheels den Fortschrittsgedanken des Jubilars. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Quartett des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Die Stückauswahl rekurrierte auf den geschichtlichen Hintergrund der 150-jährigen Firmenhistorie.

Einen bewegenden wie unterhaltsamen Rückblick auf 150 Jahre L. Brüggemann gab der impulsgebende Wegbereiter der vergangenen 40 Jahre und frühere Mehrheitsgesellschafter, Ludwig Brüggemann. Sein Nachfolger, Ronald Ayles, griff die Zukunft des Unternehmens auf. Diese konnten die Gäste dann im Anschluss an die Feierlichkeiten und ein erlesenes Menü bei der Führung durch die Produktion selbst hautnah in Augenschein nehmen.

Sowohl die konzeptionelle und organisatorische Umsetzung der Jubiläumsveranstaltung lag in den Händen der marbet wie auch das gesamte Teilnehmermanagement – vom Einladungsversand bis zur Akkreditierung vor Ort.

Ansprechpartner und Problemlöser

By | Deutschland, Presse | No Comments

Ansprechpartner und Problemlöser

Der Vertriebscast bei der marbet

„Wir möchten unseren Kunden nicht von etwas überzeugen, das ihm bei seinen Herausforderungen in der Live-Kommunikation nicht hilft, sondern wir möchten ihm das erfüllen, was er sich vorstellt und diese Vorstellung noch übertreffen“, so beschreibt Business Development Director Marcus Maleika seine Aufgabe als Vertriebsmitarbeiter der marbet. „Ein gelungenes Projekt ist somit auch immer das Ergebnis einer vertrauensvollen und engen Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Kunden“, ergänzt Rodny Klaiss, ebenfalls Business Development Director.
Essentielle Eigenschaften unserer Vertriebsstrategen sind daher aufmerksames Zuhören und das Stellen der wichtigen respektive vor allem der richtigen Fragen. Nicht nur, um dabei konkrete Vorstellungen aufzuspüren, sondern vor
allem auch, um das Unterstützungspotential auf Kundenseite
aufzudecken. Welche Bausteine braucht er wirklich? Wo besteht externer Bedarf? Was lässt sich intern umsetzen? Ein gezieltes Monitoring der bestehenden Situation unter Einbezug des besten Endergebnisses ist daher ebenso
essentiell wie Beratungskompetenz und umfassende Transparenz. Was machen wir wann wie und warum und natürlich absolute Offenheit in Sachen Budget.
Die detaillierte Auseinandersetzung mit dem Auftraggeber beginnt bei uns im Vertrieb und findet eine Fortführung in der Operativen. Das Business Development steht aber während des gesamten Projektes als Ansprechpartner zur Verfügung und hält engen Austausch mit den ausführenden Projektleitern. Die hieraus resultierenden Synergieeffekte verstärken die Identifikation mit dem Kunden nochmals und generieren zugleich eine breit gefächerte Kenntnis unterschiedlichster Branchenzweige. Ein damit verbundenes Anliegen unseres Vertriebes ist der Aufbau einer langfristigen sowie einer steten Kundenbeziehung.
Der Vertrieb ist auch die Schaltzentrale für die marbet Expertenteams „Jubiläum“, „Messe“ und „Automotive“. Drei Bereiche, deren Spezialisierungsgrad durch die Verdichtung von langjähriger Erfahrung und ausgewiesener Expertise einen enormen Mehrwert für den Kunden bedeutet. Vertrieb, Operative und Kreation sind jeweils Teil eines solchen Spezialistenkreises. Diese Akzentuierung bedeutet jedoch keinesfalls eine Schwächung anderer Kompetenzfelder. Vielmehr lässt sich von einer Verdichtung sprechen, die strategisch explizites Fachwissen bündelt.

Just Go and Cool Down

By | Deutschland, Presse | No Comments

Just Go and Cool Down

Toyota AYGO Sommertour 2018

Ein Gefühl von Freiheit und Spontanität – diese Eigenschaften des neuen Toyota AYGO brachte marbet als intensives Produktincentive in die Zentren der Großstädte.

Über sechs Wochen hinweg machte die AYGO Sommertour 2018 drei bis vier Tage Halt in den Städten Mannheim, Leipzig, Hamburg, Nürnberg, Köln sowie Frankfurt und bescherte mehreren tausend Menschen eine erfrischende Abkühlung von der brütenden Sommerhitze – Just Go and Cool Down.

Überall dort, wo die Pop-up-Party mit Splash Park auftauchte, gab es nicht nur kühles Wasser, erfrischendes Eis und sommerliches Chillout, sondern auch viele spontane „Challenges“ für die Gäste, bei denen sich jeder die Frage stellen musste: BIST DU SPONTAN? Beim AYGO Limbo, Wassereis-Lutsch-Contest oder der Aufgabe „Pack den AYGO“ ließ sich das eigene Spontanitätspotential zu Tage fördern. Wer noch einen Schritt weitergehen wollte, hatte die einmalige Chance auf ein AYGO Henna-Tattoo.

Unter dem Motto „Zu heiß für meine alte Karre“ konnte bei den AYGO „Cool-Down“-Testfahrten nicht nur der sommerlichen Hitze entronnen werden, sondern im gleichen Atemzug ließen sich Agilität und Wendigkeit des City Flitzers aus dem Hause Toyota bei der Fahrt durch die engen Gassen und kurvenreichen Straßen der Städte hautnah erleben. Über 500 Mal hieß es da „Einsteigen. Abfahrt!“. Für die nötigen Backroundinformationen zu technischen Features standen Experten der kooperierenden, ortsansässigen Auto- häuser zur Verfügung.

Die gesamte Sommertour wurde durch ein detailliertes, aufmerksamkeitsgenerierendes Kommunikationskonzept begleitet, mit dem 7,9 Millionen Zielpersonen erreicht und knapp 3.000 Leads generiert wurden. Kooperationen mit regionalen Radiosendern und ortsansässigen Influenzern waren ebenso ein Teil davon wie der NEW AYGO Autokorso, der die Menschen in den Szene-und Gastrovierteln mit Wassereis versorgte. Wem dies nicht genügte, hatte die einmalige Chance, einen eigens für Toyota kreierten Eisbecher in einer der teilnehmenden Eisdielen der Stadt zu genießen.

Der NEW AYGO war als fixes Element in alle Aktionen eingebunden und prägte durch diese facettenreichen Maßnahmen gezielt das Stadtbild während der Veranstaltungsdauer. Damit gelang es, den NEW AYGO zum „TALK of the Town“ zu machen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen