Category

Presse

Wer weiß denn so was?

By | Deutschland, Presse | No Comments

Wer weiß denn so was?

Die marbet Wissensdatenbank

Hotel: Vier Sterne Superior, Extras: mehr als 150 Parkplätze, 3 Tagungsräume mit Platz für jeweils 100 Personen, unmittelbare Nähe zu Sternerestaurant.

Man könnte nun eine der unzähligen Datenbanken im Internet bemühen und eventuell das ein oder andere halbwegs passende Hotel finden oder man überlässt die Suche marbet. Denn marbet findet definitiv die geeignete Destination. Wie?

Mit einer eigens für die speziellen Suchparameter im Bereich der Live-Kommunikation konzipierten Datenbank, die Auskunft über Hotels, Locations, Restaurants und die neuesten Errungenschaften auf dem Markt gibt. Damit ist eine punktgenaue Recherche, die den jeweiligen Besonderheiten und Anforderungen eines Events Rechnung trägt, möglich.

Neben den differenzierten Suchparametern und der Informationsdichte unterscheidet sich die marbet Wissensdatenbank von herkömmlichen Suchmaschinen vor allem in der Informationsqualität. Denn unsere Research-Abteilung unter der Leitung von Ines Aufdermauer speist das Informationsnetzwerk nicht nur mit den „offiziellen“ Informationen der Destinationen, sondern auch mit den konkreten Erfahrungen unserer Mitarbeiter aus ihrer täglichen Arbeit. Darüber hinaus gewährleisten Lieferantenbewertungen, die auf Basis unserer eigenen Zusammenarbeit mit diesen resultieren, authentische Bewertungen. Die enge Vernetzung unseres Research-Teams mit Verantwortlichen der Hotellerie und der Locations bedeuten darüber hinaus optimale Bedingungen und Konditionen für die Zusammenarbeit. Das exklusive Wissen über geplante Neueröffnungen ist nur ein Beispiel dafür.

Die tägliche aktive thematische Auseinandersetzung und der Besuch einschlägiger Messen sorgen zusätzlich dafür, dass sowohl die marbet Wissensdatenbank als auch unser Research-Team immer am Puls der Zeit sind. Damit bietet die marbet Datenbank einen weiteren, nahezu unschlagbaren Vorteil gegenüber alltäglichen Suchmaschinen: das tiefgreifende Wissen und die langjährige Erfahrung der marbet Research-Experten. Selbst ohne konkrete Vorgaben können sie gezielte Suchen mit optimalen Ergebnissen starten und manches Mal hat unser Team auch den besseren Vorschlag als die eigene Datenbank.

Gerne unterstützen wir Sie mit unserer effizienten Suche inklusive passgenauem Ergebnis auch losgelöst von einem konkreten Projekt, das Sie mit der marbet umsetzen. Denn unser Research-Team kann ebenso problemlos separat beauftragt werden und macht sich für Sie auf die Suche. Überzeugen Sie sich selbst davon und seien Sie gespannt auf die Datenbankänderungen im kommenden Jahr, von denen Sie ganz persönlich profitieren werden!

Horizonterweiterung

By | Deutschland, Presse | No Comments

Horizonterweiterung

marbet Guest & Travel Service organisiert das Teilnehmermanagement der Würth Business Academy

Das Kapital jedes Unternehmens ist das Wissen und die Kompetenz eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Die strategische wie auch professionelle Etablierung eines Weiterbildungsprogramms in die Firmenstruktur ist ein Beispiel für eine wegweisende Ausrichtung, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, die sie befähigen, auch über den Rand des eigenen Unternehmens hinauszublicken und ein breit aufgestelltes Netzwerk zu entwickeln.

Die Würth Business Academy (WBA) ist ein derartiges Modell. Mit speziellen Qualifizierungsprogrammen, einem E-Learning Campus, einer Vielzahl an Fach- und Führungsseminaren sowie maßgeschneiderten Unternehmensangeboten stärkt die WBA die Kompetenz von Führungskräften, fördert Talente und forciert die Lust am Dazulernen auf wertvolle Art.

Ein solches Angebot erfordert im Hintergrund eine präzise und professionelle Organisationsstruktur, vor allem mit Blick auf das Teilnehmermanagement im Allgemeinen und die Anmeldeprozedur im Besonderen. An dieser Stelle kommen die Spezialisten vom marbet Teilnehmermanagement ins Spiel.

Vom ersten Registrierungsprozess, Listenhandling und der Auswertungserstellung über die Kontingentverwaltung und Buchung der Hotels, die Reservierung der Seminarräume sowie die Transferabwicklung bis hin zur Anfertigung von Drucksachen – kurz alle Angelegenheiten, die für einen reibungslosen Ablauf der einzelnen Programme notwendig sind, organisiert das Team vom marbet Teilnehmermanagement.
Eine Besonderheit ist dabei das von Seiten der marbet entwickelte Registrierungstool, das sowohl optisch als auch inhaltlich individuell anpassbar ist und flexibel für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete zum Einsatz kommen kann. Damit wird der Anmeldeprozess deutlich vereinfacht und genügt gleichzeitig höchsten Datenschutzrichtlinien.

Für die WBA ist das marbet-Team jährlich für bis zu 120 Seminare im Einsatz. Dazu gehört auch die kontinuierliche Betreuung einer Servicehotline und die Abwicklung von Fragen per E-Mail. Und was können die Experten vom marbet Teilnehmermanagement für Ihr Unternehmen tun?
Wenden Sie sich einfach an maren.weller@marbet.com.

Den Raum zum Sprechen bringen

By | Deutschland, Presse | No Comments

Den Raum zum Sprechen bringen

Messeexperte Thomas Lang verstärkt marbet Beratungskompetenz

Ob Messe, Showroom oder Pop-up-Store – für das facettenreiche Spektrum von Kommunikation im Raum holt sich die Agentur marbet einen weiteren Experten ins Haus. Mit Thomas Lang wird ein versierter Branchenkenner, der auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in Sachen Live-Kommunikation blickt, Teil des marbet-Teams.

In der Position des Business Development Directors wird Thomas Lang als Mitglied des marbet Sales-Teams Kunden fachlich beraten sowie als kompetenter Sparringspartner ihnen während eines Projektes zur Seite stehen.

Neben seiner strategischen Beraterfunktion im Bereich Live-Kommunikation und seinem inputgebenden Part innerhalb des Expertenteams „Kommunikation im Raum“ ist Thomas Lang die Schnittstelle zu einem internationalen Netzwerk, welches es marbet ermöglicht, Messekonzepte an nahezu jedem Messeplatz dieser Welt zu realisieren.

Als Fullservice-Agentur und versierter wie gleichermaßen erfahrener Kommunikationsexperte bietet marbet den Mehrwert, nicht nur Event- und Ausstellungsbau sowie die Planung und Durchführung von Messeauftritten zu realisieren, sondern vielmehr das gesamte Spektrum der Live-Kommunikation umsetzen zu können und so zielgenau den Ansprüchen des Kunden beziehungsweise der Markeninszenierung gerecht zu werden. Die bewusste Akzentuierung der Bereiche „Jubiläum“, „Messe“ und „Automotive“ mittels Expertenteams sorgt keineswegs für eine Schwächung anderer Kompetenzfelder, sondern schafft vielmehr eine Verdichtung von langjähriger Erfahrung und explizitem Fachwissen.

It’s up to us

By | Deutschland, Presse | No Comments

It’s up to us

Siemens Healthineers Diagnostic Imaging ProS & Digital Services Kick-off 2018

Wo stehen wir? Was bringt die Zukunft? Welche Vorteile wird die Künstliche Intelligenz der ärztlichen, diagnostischen Arbeit in den kommenden Jahrzehnten bringen? Der aktuelle Status quo des Wechselspiels zwischen Künstlicher Intelligenz und Medizintechnik sowie ein Blick in die Zukunft standen als Themenschwerpunkte des Siemens Healthineers Diagnostic Imaging ProS & Digital Services Kick-off 2018 im Zentrum.

Unter der Leitidee „It’s up to us“ kamen in Kopenhagen 640 internationale Sales-Experten der Medizintechnik zusammen, um in diversen Formaten die unterschiedlichsten Facetten der Digitalisierung der Medizinbranche zu beleuchten. Ein wesentliches Element dieses Wissensaustausches war neben Product Launches aus dem Hause Siemens Healthineers vor allem das Thema der kollaborativen Zusammenarbeit über Abteilungs- und Ländergrenzen hinweg.

Das Herausstechende dieses Veranstaltungsformates aus der Perspektive der Live-Kommunikation ist die Untergliederung in 6 separate Veranstaltungsformate für die einzelnen Business Lines und Business Areas mit einer jeweils differenten Zielgruppe. Umso wichtiger ist daher ein visuelles Darstellungskonzept, welches einen konsistenten Markenauftritt zum Ausdruck bringt. In diese stringente Leitidee implementierte marbet zudem neue Corporate Design-Elemente von Siemens Healthineers und adaptierte den KI-Gedanken für die szenische Präsentation, bei der unter anderem High-Speed-Laser sowie zwei HiSpeed Reveal-Systeme zum Einsatz kamen.

Abseits der wissenschaftlichen High-Level-Komponente erlebten die Teilnehmer beim Joint Evening im Zirkus Wallmans einen artistischen wie kulinarischen Höhepunkt.

Digitale Zukunft

By | Deutschland, Presse | No Comments

Digitale Zukunft

Škoda Expertenforum

Die digitale Transformation hat massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle, Prozessinnovationen, die Art zu arbeiten und Kundenbedürfnisse. Vor allem der letzte Aspekt hat eine essentielle Bedeutung für die Automobilindustrie, die entsprechend in der Pflicht steht, zu handeln. So war der Anspruch von Škoda Auto Deutschland bei der Einführung des neuen digitalen Arbeitsplatztools für Autohäuser, die Köpfe der Inhaber und Geschäftsführer der Partnerbetriebe für neue Arbeitsweisen und progressive Denkmuster zu öffnen, festgefahrene Anschauungen aufzubrechen, mit dem Ziel, einen Mehrwert für ihren digitalen Alltag zu schaffen.

Doch wie öffnet man die Köpfe seiner Teilnehmer für neue Arbeitsweisen und Denkrichtungen? Wie spiegelt man Themen wie Digitalisierung und Fortschritt wider, um tatsächlichen Input und Mehrwert zu generieren?

Man wählt einen Ansatz, der bewusst mit starren Konventionen bricht und ein aktives Erleben der Teilnehmer als Ausgangspunkt hat. Für das jährlich stattfindende Expertenforum von Škoda Auto Deutschland entwickelte marbet ein ganzheitliches, kreatives, progressives „Out-of-the-Box“-Eventkonzept, das von der Locationwahl über das Hotel bis hin zur inhaltlichen Ausprägung stringent den Impact von Erfindergeist, Innovation und den schnelllebigen Charakter der Digitalisierung im Kern aufgriff und die Teilnehmer zur aktiven Teilhabe aufforderte sowie eine kommunikative Plattform für den offensiven Austausch darstellte.

Ein zentrales Element der Hands on Customer Experience war das Eintauchen in und das Erleben der Berliner innovationskulturellen Szene. Hierzu gehörte ein von Impulsgebern geführter Besuch Berliner Start-ups, die Bestandteil einer international anerkannten Start-up Hub sind und als exemplarischer Nährboden für eine schnelllebige, wandelbare wie auch multikulturelle Arbeitswelt gelten.
Um ein weiteres Kernthema des Expertenforums, Mobilitäts- und Konnektivitätskonzepte, nicht in Form eines konventionellen Frontalvortrags zu platzieren, mussten die Teilnehmer ihren Transfer während der Veranstaltungsdauer in Eigenregie via unterschiedlicher Mobilitäts-Apps organisieren.
Komplettiert wurde die Atmosphäre von Gründertum und Innovationskraft durch die Ansiedlung der Tagungswelt in die Design Offices Berlin Humboldthafen, eine Location im Betastyle mit New Work-Charakter, und die exklusive Anmietung des gesamten 25hours Hotel Bikini Berlin, das den rauen, unfertigen Charme der Berliner Kreativszene plakativ widerspiegelt.

Für ein derartiges Konzept, mit dem Ziel, Inhalte zu generieren und den Teilnehmern einen Erkenntnisgewinn mit auf den Weg zu geben, braucht es nicht nur eine Agentur wie marbet mit den entsprechenden Ansätzen, sondern auch einen Kunden wie Škoda, der den Mut und die Bereitschaft hat, neue Wege zu beschreiten und der die Idee von „Innovation“ auch aktiv lebt.

Hey Newcomer, alles Fresh? Aber ja!

By | Deutschland, Presse | No Comments

Hey Newcomer, alles Fresh? Aber ja!

marbet zieht positives Feedback über Engagement bei BrandEx-Formaten

Die Agentur marbet präsentierte sich auf dem BrandEx als konzeptioneller Ausgestalter und einer der Hauptakteure der Fresh Area als innovativer Arbeitgeber mit ausgewiesener Expertise in den Bereichen Recruiting und Nachwuchsentwicklung.

Wie genau Bullshit Bingo funktioniert – das wissen die Besucher des BrandEx nun. Und dass marbet mit Charme und viel Witz auch Herzen für sich gewinnen kann, wurde im Agenturen-Herzblatt deutlich. Ein absolutes Highlight im Fresh-Bereich war aber die marbet Lounge als zentrale Quelle der begehrten Einhornkatzenmasken, die innerhalb kürzester Zeit zum Must-have auf dem BrandEx avancierten.

marbet durchbrach für die zielgruppenspezifische Kommunikation bewusst traditionelle Muster, um den Nachwuchs sowohl mit spannenden Ideen, aber auch mit fundierten Kenntnissen zu überzeugen.

Denn neben dem Unterhaltungsfaktor lag ein klarer Fokus auf der Weitergabe von Wissen, um jungen Talenten den Einstieg in die Berufswelt zu erleichtern. Dazu gehörten eben auch ganz praktische Ratschläge im Rahmen des Career Coachings, wie man etwa seinen persönlichen USP aussagekräftig in einer Bewerbung zu Wort bringt, warum ein potentieller Arbeitgeber sich für einen interessieren soll oder was man generell tun muss, um überhaupt zu einem weiterführenden Gespräch eingeladen zu werden. „Wir sehen uns da in der Verantwortung, unsere langjährige Erfahrung in der eigenen Nachwuchsförderung direkt an den Nachwuchs weiterzugeben“, so marbet Kreativdirektor Simon Stahl. „Für uns als eine der top Agenturen der Branche ist es ebenfalls ein relevantes Thema, immer wieder „freshen“ Nachwuchs für die Agentur zu rekrutieren. Das geht heute nicht mehr mit den üblichen Mitteln. Der Auftritt beim BrandEx Fresh war für uns der Auftakt zu einer weiterführenden Recruiting-Kampagne der kommenden Jahre. Deshalb war es ein „perfect match“, gemeinsam mit den Mitinitiatoren, dem Studieninstitut für Kommunikation, da größer einzusteigen. Und die Rechnung ging auf!“

Die aktive Teilhabe an diesem branchenübergreifenden Projekt bewerten die marbet Verantwortlichen als äußerst positiv und ziehen einen deutlichen Mehrwert daraus. „Wir haben schon einige Bewerbungen erhalten. Darunter waren bereits auch gezielte Anfragen für unseren neuen Standort in Schwäbisch Hall“, berichtet Thomas Kappler, Operations Director und Personalverantwortlicher der marbet.

Doch nicht nur in Sachen Nachwuchsarbeit zieht marbet ein positives Fazit. Denn so haben die Verantwortlichen – BlachReport, FAMAB, Messe Dortmund und das Studieninstitut für Kommunikation – mit dem International Festival of Brand Experience ein Format geschaffen, das nicht nur Branchenklassentreffen und Networkingplattform ist, sondern durch die dezidierte Auseinandersetzung mit inhaltlichen Themen auch Substanz gewonnen hat.

Im Nachgang des BrandEx wird marbet weiteren, intensiven Kontakt mit dem ein oder anderen angehenden Talent halten, und vielleicht steht dieses dann wie unsere beiden Nachwuchsvirtuosen Ramona Held und Feline Deuser auf der Shortlist des BrandEx Fresh Awards.

Gipfelstürmer, Überflieger und Rallyefahrer

By | Deutschland, Presse | No Comments

Gipfelstürmer, Überflieger und Rallyefahrer

TECHNO – DIE AUTOHAUS-KOOPERATION feiert Jubiläum auf Schloss Elmau

Ein erlesenes wie sportliches Rahmenprogramm, ein festlicher Galaabend mit Gänsehautmomenten, eine herrschaftlich anmutende Destination und sprichwörtliches „Kaiserwetter“ bildeten die Eckpunkte für ein gelungenes Wochenende am Fuß des Wettersteingebirges, das marbet konzeptionell unterstützte und inklusive logistischer Koordination umsetzte.

Knapp 100 Topmanager mit Begleitung und ausgewählte Lieferanten-Partner aus der Automobilbranche waren anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von TECHNO – DIE AUTOHAUS-KOOPERATION auf Schloss Elmau zu Gast.

Mit der Gesellschafterversammlung und einem Wellnessprogramm für die mitgereisten Partner starteten die Jubiläumsfesttage. Mit dem unbezahlbaren Blick auf das Wettersteingebirge und die letzten Sonnenstrahlen endete der Tag bei einem Barbecue auf der Terrasse.

Für den Folgetag standen drei Rahmenprogramme zur Auswahl. In exquisiten Oldtimern erkundete Team Rallye die imposante oberbayerische Landschaft und bekam eine exklusive Führung im sagenumwobenen Schloss Linderhof. Einen noch weitreichenderen Ausblick erhielt Team Gipfelstürmer während seines Besuches der Zugspitze. Höhenflüge ganz anderer Art standen bei Team Überflieger auf dem Programm: die Besichtigung der Olympiaschanze. Dabei hatte es sogar das Glück, das Training der Nordischen Kombinierer mitzuerleben.

Abgerundet wurde das Programm der „Überflieger“ mit einer Kutschfahrt und einer Führung durch das Naturdenkmal Partnachklamm.

Emotional und mit imposanten Impressionen für Augen und Ohren fand am Abend im Konzertsaal von Schloss Elmau die Jubiläumsgala statt. Ein absolutes Highlight des Abends war die Light Art Show von Alex Dowis, die maßgeschneidert auf den Kunden angepasst war.

Boxenstopp

By | Deutschland, Presse | No Comments

Boxenstopp

Exklusives Incentive von Pirelli bei den ADAC GT Masters

Wie überzeugt man seine Kunden am besten von der Qualität seines Produktes? Im Falle des italienischen Reifenherstellers lädt man seine Handelspartner kurzerhand zu sich in die Boxengasse ein.

Als Reifenpartner der ADAC GT Masters begrüßte Pirelli seine Kunden in der ADAC Hospitality an der Rennstrecke in Oschersleben, auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring. marbet unterstützte den Reifenhersteller bei dieser exklusiven Incentivereihe in der logistischen Steuerung sowie im Bereich F&B.

Das Gefühl donnernder Motoren und der angespannten Hektik während eines Rennens erlebten die Teilnehmer aus nächster Nähe. Neben einem Pitwalk hatten die Teilnehmer von ihrem prominenten Standort aus durchgehend Blick auf die Boxengasse und das Renngeschehen. Den familiären Charakter der GT Masters bekamen die Gäste von Pirelli auch zu spüren. Während ihres Boxengassenbesuches kamen sie in direkte Nähe zu den Fahrern, die offen auf Fragen und Gespräche reagierten sowie bereitwillig Auskunft über ihre Sportwagen gaben.

Erstmalig hatte Pirelli ein neues, direkt aus Italien angeliefertes Highlight bei den Masters mit dabei: die Activiation Area, die mit Interactive Mirrors, Gestensteuerung und Rennsimulatoren bei den Teilnehmern den Traum vom Rennfahren „Realität“ werden ließ.

Für eine kleine Auszeit von der Rennstrecke sorgte nach dem ersten Tag eine Abendveranstaltung in einer ausgewählten Location, bevor es am nächsten Tag wieder mitten ins Renngeschehen ging. Abseits der Strecke gab es außerdem die Möglichkeit, den Pirelli Technikern bei der Vor- und Aufbereitung sämtlicher Reifen für das anstehende Rennen über die Schulter zu schauen.

Für das italienische i-Tüpfelchen sorgte Toni mit seiner mobilen Cafébar, mit der er über das ganze Wochenende hinweg die Kunden von Pirelli mit original caffè doppio, caffè latte und caffè lungo verwöhnte.

Küchengespräche

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Wir schätzen die Zusammenarbeit mit marbet –
umfassende Event-Expertise, partnerschaftlich und professionell.“

Robert Geppert | Chief Customer Officer | Sybit GmbH

Küchengespräche

Vom Knowhow-Transfer bis zum Messestand

Seit knapp über einem Jahr ist in wechselnder Besetzung ein marbet-Mitarbeiter Mitglied des Marketingteams des Unternehmens Sybit. In dieser Funktion übernimmt dieser eine übergeordnete Beratungsleistung für den Bereich Event und berichtet direkt an die Marketingleitung sowie die Geschäftsführung.

Dabei gehört es zu den Aufgaben von Dorothee Dickhaus, die derzeit vonseiten der marbet im Einsatz ist, aktuelle Strukturabläufe auf den Prüfstand zu stellen, eine richtungsweisende Dokumentenmatrix zu etablieren sowie Checklisten auf Basis des Qualitätsmanagements zu erstellen wie auch in den Arbeitsablauf zu integrieren.

Darüber hinaus obliegt Dorothee Dickhaus die Steuerung des Projektcontrollings. Welche Kapazitäten und Fähigkeiten stehen das Jahr über inhouse zur Verfügung? An welcher Stelle werden externe Ressourcen benötigt? Dies ist dann auch der Ansatzpunkt für eine erweiterte Zusammenarbeit zwischen Sybit und marbet als Experte für Live-Kommunikation.
Die konzeptionelle Ausarbeitung eines Messestandes inklusive detaillierte Abstimmung mit dem Messebauer, wie auch die Koordination von Events und die Ausarbeitung neuer Veranstaltungsformate sowie impulsgebende Workshops sind die wesentlichen Elemente dieser Kooperation, bei der die Expertise der marbet Anwendung findet.

So entwarf marbet für die diesjährige DMEXCO in Köln den Sybit Messeauftritt in der Art eines Kitchen-Talks. In entspannter Loungeatmosphäre mit DJ-Begleitung wurde ein einladendes Ambiente geschaffen, das abseits eines alltäglichen, steifen Businessforums zum Kennenlernen und entspannten Austausch einlud.

Verschiedene Veranstaltungsformate, wie das Expertenforum zur Neukundengewinnung oder die Konferenz für Variantenfertiger mit rund 250 Teilnehmern setzt Sybit mit der Unterstützung von marbet um.

Der Vorteil für Sybit bei dieser Art der Zusammenarbeit mit marbet ist, dass ein externer Blick mit langjähriger Erfahrung neue Impulse einbringt sowie zum Aufbau neuer effizienterer Strukturen verhilft.

„Blicke zurück nach vorn“

By | Deutschland, Presse | No Comments

„Blicke zurück nach vorn“

150 Jahre Brüggemann

Der Blick auf 150 Jahre erfolgreiche Geschichte sowie den fortschrittlichen Wandel und kontinuierliches Wachstum bildeten den thematischen Kern des Festaktes anlässlich des Firmenjubiläums von L. Brüggemann. Zugleich bildete die Feier den optimalen Rahmen für den Rückblick auf den 80. Geburtstag des früheren Gesellschafters Ludwig Brüggemann und die Begehung der neuen Produktionsstätte für Kunststoff-Additive.

Die Geschäftsführer Dr. Josef Berghofer und Joachim Hofmann begrüßten 250 Gäste auf dem Firmengelände. Das eigens für das Jubiläum errichtete Festzelt inszenierte marbet im Look & Feel ganz nach dem neuen Brüggemann Key Visual.

Der Gleichklang von Tradition, Wachstum und Wandel spiegelte sich auch in der Programmausgestaltung wider. Eine Artistin des Cirque du Soleil beeindruckte die Gäste durch ihren artistisch anmutenden Beitrag und griff mit ihrem Bola Act zugleich das neue Brüggemann Key Visual „Die entscheidende Verbindung“ mit auf.

Mit seinem Auftritt der erfrischend anderen Art bekräftigte der Rollschuh-Akrobat TJ Wheels den Fortschrittsgedanken des Jubilars. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Quartett des Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Die Stückauswahl rekurrierte auf den geschichtlichen Hintergrund der 150-jährigen Firmenhistorie.

Einen bewegenden wie unterhaltsamen Rückblick auf 150 Jahre L. Brüggemann gab der impulsgebende Wegbereiter der vergangenen 40 Jahre und frühere Mehrheitsgesellschafter, Ludwig Brüggemann. Sein Nachfolger, Ronald Ayles, griff die Zukunft des Unternehmens auf. Diese konnten die Gäste dann im Anschluss an die Feierlichkeiten und ein erlesenes Menü bei der Führung durch die Produktion selbst hautnah in Augenschein nehmen.

Sowohl die konzeptionelle und organisatorische Umsetzung der Jubiläumsveranstaltung lag in den Händen der marbet wie auch das gesamte Teilnehmermanagement – vom Einladungsversand bis zur Akkreditierung vor Ort.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen