Frisch zubereitet.

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum … hier erfahren Sie’s. News, Fakten, Hintergründe … Frisch auf den Tisch. Wohl bekomm’s!

Kontakt marbet-Presseabteilung:

Katja Hesslinger
presse@marbet.com | 07940 549 444

170314_01_duravit_200_jahre_empfang_118

Duravit feiert die Zukunft im Bad

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Duravit feiert die Zukunft im Bad

marbet inszeniert Gala-Abend für das 200-jährige Jubiläum von Duravit. 

Innovationskraft, Gespür für reduzierte Formen und der Blick für nachhaltiges Design – dies zeichnet das Unternehmen Duravit aus. Sein 200-jähriges Jubiläum nahm Duravit zum Anlass, um mit Wegbegleitern, Freunden, Mitarbeitern, Kunden, Designern und der Gründerfamilie bei einem Gala-Dinner in der ehrwürdigen Alten Oper Frankfurt unter der leitenden Regie von marbet, dem versierten Spezialisten für Live-Kommunikation, zu feiern.

Mit professionellem Auge für das große Ganze, geschultem Blick fürs Detail und dem gewissen Gespür für die Ansprüche des Kunden verhalf die Agentur marbet dem Badhersteller mit der konzeptionellen Planung, strategischen Umsetzung sowie der Logistik und Steuerung aller Gewerke zu einer unvergesslichen wie beeindruckenden Jubiläumsfeier.

Vom kompletten Guest Management der 1100 Gäste aus 85 Nationen, über die Bereitstellung von Dolmetschern, bis hin zum Moderatorencoaching junger Duravit Mitarbeiter – um nur einige Punkte zu nennen – oblag marbet die Realisierung eines reibungslosen Ablaufes.

Zentrales Element des Abends war der eigens für das Jubiläum konzipierte Leitgedanke „Your future bathroom“ den Duravit mit Hilfe von Wegbegleitern, der Eigentümerfamilie und den Mitarbeitern lebendig werden ließ. Ganz in diesem Sinne standen der Auftritt von Designer Dieter Sieger, mit dem Duravit das erste Design-Bad realisiert hat, wie auch der humorvolle Beitrag des französischen Designers Philippe Starck, der auf eine langjährige Kooperation mit Duravit blicken kann. Gregor Greinert, Aufsichtsratsvorsitzender der Duravit AG sprach über das Familienunternehmen Duravit und der Vorstandsvorsitzende Dr. Frank Richter warf einen Blick in die Zukunft im Bad mit Duravit. Er ehrte auch die Mutter von Gregort Greinert, Jutta Greinert, die seit mehr als 50 Jahren Duravit mit Rat und Tat unterstützt und die Designentwicklung vorangetrieben hat.

So war der Abend ein Zusammenspiel von reflektierendem Blick in die Firmengeschichte und visionärer Zukunftsdynamik. Ganz nach der Idee des Vorstandsvorsitzenden Dr. Frank Richter konnten die Gäste so hautnah miterleben, wie es ist, ein Teil dieses Unternehmens zu sein, auch durch die Impressionen der selbstgedrehten Videobotschaften und Textbeiträge der Mitarbeiter von Duravit.

Den optisch erlebbaren Bezug zum prägenden Firmenursprungsort und heutigen Hauptsitz im Schwarzwald schufen während des Abends „Schwarzwaldmädels“ in traditionellen Schwarzwälder Trachten, die auf ungewöhnlich stylische Weise neu interpretiert wurden, und so dem Zukunftsgedanken des Unternehmens entsprachen. Einen weiteren Höhepunkt markierte der überraschende Staract „Anastacia“.

Roto_#KHS_Bielefeld01

#KeineHalbenSachen Tour

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

#KeineHalbenSachen Tour

marbet und Roto veranstalten Roadshow der Superlative 

Ein Truck, der in Rekordzeit zu einem mobilen Campus auf Rädern verwandelt wurde, inklusive Showroom, zweifacher Raumerweiterung und Dachterrasse mit einer Gesamtfläche von über 70 qm, knapp 200 Stationen innerhalb von 3 Jahren in Deutschland, Österreich und Tschechien – so lauten die beachtlichen Eckdaten der Roadshow #KeineHalbenSachen, die die Agentur marbet, die Spezialisten für
Live-Kommunikation und außergewöhnliche Erlebnismomente, für das etablierte Traditionsunternehmen Roto Dach- und Solartechnologie GmbH konzeptionierte und realisiert.

Mit der Idee „das Dachfenster für Profis kommt direkt zum Kunden“ startete der mobile RotoCampus im März und macht noch bis 2019 Halt bei kooperierenden Fachhändlern, um dort das facettenreiche Produktspektrum hautnah erlebbar zu machen.
So können sich die Besucher an verschiedenen Erlebnisstationen – wie etwa einem Hau-den-Lukas-Modul – persönlich von Montage-freundlichkeit, Energieeffizienz und Qualität der Roto Dachfenster überzeugen.

Für diese außergewöhnliche Roadshow hatte marbet die konzeptionelle Verantwortung, übernahm die Koordination in der Umbauphase des Trailers und entwickelte den systematischen Tourplan in Abstimmung mit den Händlern vor Ort. Zudem verantwortet marbet in den folgenden drei Jahren die logistische Umsetzung sowie die Kundenkommunikation.

„Das Projekt einer drei Jahre währenden Roadshow war auch für uns eine große Herausforderung, das wir aber mit strategischem Planungsmanagement und hervorragenden Mitarbeitern sowie der guten Kooperation mit Roto ganz nach dem Tourmotto
#KeineHalbenSachen umsetzen“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

IMG_4046

Von Profis. Für Profis.

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Von Profis. Für Profis.
Die Unimog-Tour 2017

marbet ging mit 30 Unimog auf Tour quer durch Deutschland

Knapp 6000 Kilometer, klirrende Kälte, Schneegraupel, Regengüsse und brütende Hitze bei Dauersonnenschein, begleitet von fliegenden Holzspänen und lauten Motorengeräuschen – so facettenreich wie der Unimog selbst, war die Route von 30 Unimog und rund 50 Menschen quer durch Deutschland auf der Unimog Tour 2017.

Neun Stationen, mit den unterschiedlichsten Platz- und Größenverhältnissen, wurden in nur fünf Wochen absolviert. Das hautnahe Erleben der Marke sowie das Vermitteln der spezifischen Produktkompetenz standen im Vordergrund.

In den Händen von marbet lag dabei die Konzeption, Planung, Grafik, Projektkoordination und Betreuung der beteiligten Unimog-Partner sowie die Vor-Ort-Organisation, bei der sie von der Unimog-Crew, Fahrern und Technikern unterstützt wurde.

An jedem Veranstaltungsort wurde den Besuchern eine Mischung aus fachlicher Expertise und emotionaler Show geboten: neben interessanten Fachvorträgen auch durch externe Referenten, die spezifisch auf die Interessen und Einsatzgebiete des Publikums zugeschnitten waren, präsentierten in der „Arena der Profis“ Aufbauhersteller und Unimog-Vertrieb gemeinsam ihre Produktneuheiten.

Den Höhepunkt für die meisten der durchschnittlich 300 Besucher markierte jedoch die dynamische Präsentation der Fahrzeuge, bei der die effiziente Leistungsfähigkeit sowie die Produktvorzüge und die Einsatzvariabilität des Unimog als Allzweckfahrzeug in beeindruckender Weise vorgeführt wurden: so etwa beispielhaft bei der gekonnten Überfahrt einer mobilen Rampe mit einer beeindruckenden Steigung von fast 100%.

„Das Besondere an der Tour ist der spezielle Live-Charakter und das daraus resultierende Erlebnis für die Besucher, nah an den Fahrzeugen zu sein“, erklärt Karsten Fuchs, Leiter Kommunikation bei Mercedes-Benz Special Trucks. „Unser Anspruch an die diesjährige Tour war es, die Vorherige noch einmal zu übertreffen. Das durchweg positive Feedback der Besucher zeigt, dass uns dies zusammen mit marbet gelungen ist.“

„Über die erneute Kooperation mit Mercedes-Benz Special Trucks haben wir uns sehr gefreut und bestätigt die Zufriedenheit mit unserer bisherigen Arbeit“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Der Herausforderung, die Tour 2017 in ihren Inhalten noch einmal zu steigern, haben wir uns gern gestellt. Mit Leidenschaft, kreativer Konzeptionierung, reibungslosem Projektmanagement und professioneller Umsetzung ist es uns erneut gelungen, einprägsame wie beeindruckende Momente zu schaffen und die Tour als nachhaltiges Produkt- und Markenerlebnis zu bekräftigen.“

EV4A1715

Abschlag Kitzbühel

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Abschlag Kitzbühel

Die 4. marbet Golf Trophy für unsere Top-Kunden und langjährigen Partner 

Eine traumhafte Bergkulisse, ein anspruchsvoller Golfplatz, kulinarische Schmankerl, 50 Kunden und Partner sowie eine beachtliche Charity-Auktion – dies waren die Zutaten für eine rundum gelungene Golf Trophy in der legendären Sportstadt Kitzbühel und ein außergewöhnliches Wochenende im Kempinski Hotel Das Tirol.

Den Auftakt bildete ein lockeres Beisammensein auf der Toni Alm mit der imposanten Sicht aufs Kitzbüheler Tal und dem eindrucksvollen Rundumblick vom Großglockner über den Großvenediger bis zum Kitzbüheler Horn.

Nicht nur der anspruchsvolle 18-Loch Golfplatz Eichenheim forderte die Golfer während des Turniers am Samstag heraus, sondern auch das Wetter: strahlender Sonnenschein bis hin zu kräftigen Regenschauern und heftigem Gewitter, das sogar eine kurzzeitige Unterbrechung des Turniers zur Folge hatte.

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war die Charity-Versteigerung zugunsten der 9-jährigen Antonia vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. Dabei kamen bemerkenswerte 15 000 Euro für ein dringend benötigtes rollstuhlgerechtes Auto zusammen, nachdem wir aktuell gerade intensiv Suchen. Mehr dazu in Kürze.

„Die marbet Golf Trophy hat sich als Kundenevent etabliert und bildet den optimalen Rahmen, abseits des täglichen Geschäfts mit unseren Kunden und Partnern in den Dialog zu treten. Besonders wichtig ist es uns bei aller Exklusivität, an diesen drei Tagen unser Augenmerk ganz explizit auf unsere sozialen Projekte zu lenken“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Kachel_Golden_Award

Vergoldeter Einstieg in die diesjährige Awardsaison

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Vergoldeter Einstieg in die diesjährige Awardsaison

marbet gewinnt Goldmedaille im Bereich „Corporate/Public Events“ beim Golden Award of Montreux

Als erfahrener Experte für Live-Kommunikation entwickelte die Agentur marbet eigens für die Markteinführung des neuen Toyota C-HR ein außergewöhnliches sowie passgenaues zweiwöchiges Kreativitäts- und Innovations-Festival in Berlin, das ganz neue Maßstäbe setzte. Diese Innovationskraft und das schlüssige Gesamtkonzept wurden nun mit der Goldmedaille des international ausgerichteten Golden Award of Montreux in der Kategorie „Corporate/Public Events“ ausgezeichnet. Zusätzlich zählte marbet im Bereich Design/Architektur zu den Finalisten mit der Konzeption eines multimedialen Gesamterlebnisses für das internationale Beauty Brand Maybelline New York bei der Berliner Fashionweek 2017. „Wir sind zudem glücklich, als beteiligte Agentur an der #untaggable-Tour von Audi ebenfalls Finalist im Bereich „Consumer/Public Events“ zu sein“, sagt Simon Stahl, Creative Director bei marbet Düsseldorf.

„Besser hätte der Start in die aktuelle Awardsaison gar nicht sein können“, so Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. „Wir setzten in jedes unserer Projekte den Anspruch, einen unvergesslichen Eindruck zu hinterlassen und eine positive Botschaft zu übermitteln. So freut es uns umso mehr, wenn unsere Ideen weitreichende Anerkennung erfahren, wie jetzt aktuell durch den Golden Award of Montreux. Des Weiteren ist es das logische Ergebnis unserer strategischen Neuausrichtung der letzten Jahre. Es beweist, dass die Erweiterung unserer Kompetenzfelder in der Live-Kommunikation sowie die Stärkung unserer Kreativ-Kompetenz genau richtig war und unsere Strategie mit starken innovativen Köpfen in der Kreation aufgeht. Das freut uns sehr.“

Galerie-Katja

marbet setzt neue Akzente im Bereich Public Relations

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet setzt neue Akzente im Bereich Public Relations

Ab April erzählt Katja Hesslinger als Verantwortliche für Public Relations und Storytellerin die Geschichten rund um marbet weiter.

Die besten Geschichten verblassen, wenn sie nicht erzählt werden. Deshalb haben sich die Experten für Live-Kommunikation für die Abteilung Marketing und Kommunikation Verstärkung geholt. Die studierte Rhetorikerin Katja Hesslinger wird künftig über interne Geschehnisse und Entwicklungen berichten sowie die aufregenden Geschichten rund um die vielseitigen Events und ausgefallenen Projekte der Kunden von marbet erzählen.

Sie wird nicht nur das Sprachrohr für die Kunden und deren Projekte sein, sondern auch die Mittlerrolle zur Presse einnehmen, um die Kompetenzfelder der Agentur sowie die kreativen Ideen und ausgefallenen Einfälle der Menschen bei marbet einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Dabei kann sie auf ihre Erfahrungen als freie Journalistin bei einer regionalen Tageszeitung zurückgreifen.

„Ich freue mich darauf, die eindrucksvollen Bilder, die marbet immer wieder aufs Neue schafft, in bildhafte Worte zu fassen und die Impressionen wieder zum Leben zu erwecken“, berichtet Katja Hesslinger.

Kachelbilder-Frühlingfest

Momente, die Kinder begeistern

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Momente, die Kinder begeistern

marbet veranstaltet zusammen mit dem Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe ein Charity-Frühlingsfest für das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V.

„Momente, die begeistern“, treffender als mit dem Motto von marbet, der Agentur für Live-Kommunikation, lässt sich das Charity-Frühlingsfest für das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V. nicht beschreiben: lachende Kinder, strahlende Eltern und obendrauf perfektes Sonnenscheinwetter.

Anlässlich des 20-jährigen Agenturjubiläums entwickelten die Experten für Live-Kommunikation die Kampagne „20 Jahre WAU“, mit dem Ziel, möglichst viel Geld zur Unterstützung verschiedener sozialer Einrichtungen zu sammeln, um ihnen damit bleibende Momente der Begeisterung zu schaffen.

„Wir wollen aber nicht nur Geld spenden, sondern uns auch ganz bewusst persönlich einbringen“, so Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer von marbet und verantwortlich für die Umsetzung der Jubiläumskampagne. So entstand die Idee zu einem unvergesslichen Frühlingsfest für die Familien und ehrenamtlichen Betreuer des Kinderhospizes. Jürgen Wegmann, Direktor des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe , war sofort von der Idee begeistert und stellte die Waldschänke des Wald & Schlosshotels Friedrichsruhe in Zweiflingen-Friedrichsruhe gerne für das Fest zur Verfügung.

Bereits am Eingang begrüßte der Walking Act „Mister He“ alias Charlie Chaplin die ankommenden Gäste auf der Terrasse und gab damit schon einen Vorgeschmack auf seinen späteren Auftritt. Während der nächsten Stunden hatten die Kinder dann nicht nur in der großen Hüpfburg ihren Spaß, sondern zogen auch fröhlich Grimassen und schlüpften in die unterschiedlichsten Kostüme, um sich in der Fotobox unzählige Male ablichten zu lassen. Nicht minder begeisterte der „BallonFloh“, indem er keinen Wunsch offenließ und die beeindruckendsten Ballonfiguren – vom Pinguin über den Alien bis hin zur zierenden Krone – schuf. Regen Zuspruch, auch bei den Erwachsenen, gab es während des ganzen Festes bei der Station der Glitzertattoos. Und bei „20 Jahre WAU“ durfte natürlich eines gewiss nicht fehlen: ein Hund. Mit Therapiehund Berta konnten die Kinder nicht nur spielen und rumtoben, sondern sogar ihren Hundeführerschein machen.

Für einen rundum gelungenen Nachmittag sorgten die Bands „Rikas“ und „AcoustasoniXs“ sowie ein leckeres Catering, welches ebenfalls vom Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe bereitgestellt wurde. Ebenso stellten die Bands, die Firmen „click it Fotobox“ und „Kinder Events Heilbronn“ sowie Mister He (Jürgen Höhn) und Hund Berta ihren Dienst in den Namen der guten Sache. Als Dankeschön für ihre leidenschaftliche und ehrenamtliche Arbeit wurden anschließend an das Fest die Mitarbeiter des Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V. in die mehrfach prämierte SPA-Landschaft des Hotels eingeladen.

„Es gehört zu unserem Selbstverständnis als Agentur für Live-Kommunikation, unser Wissen und Knowhow auch in den sozialen Bereich einfließen zu lassen und Menschen, die vom Schicksal hart getroffen wurden, Momente zu ermöglichen, die begeistern und ihre Sorgen kurzzeitig vergessen lassen“, erklärt Ingo Schwerdtfeger. „So war es für uns ein besonderes Anliegen, den Familien, die tagtäglich mit dem Wissen um eine lebensverkürzende Krankheit zurechtkommen müssen, ein paar schöne unbeschwerte Stunden zu bereiten und den ehrenamtlichen Betreuern, die sich um diese Familien kümmern, danke zu sagen.“

Kachelbilder-Q2

#untaggable

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

#untaggable

marbet gestaltet Q2 Markteinführung in Deutschland mit.

Wenn ein neues Fahrzeug im Markt eingeführt wird, dann ist es von entscheidender Bedeutung, das „Neue“, das „Besondere“,das „Unvergleichliche“ auch entsprechend neu, besonders und unvergleichlich zu inszenieren. Zur Markteinführung des neuen Audi Q2 im November 2016 in Deutschland übernahm die Live-Kommunikationsagentur marbet die gesamte Event-Logistik.

Wichtigste Aufgabenstellung hierbei: Alle vorhandenen Schranken und Denkmuster sollten durchbrochen werden. Es sollte etwas Neues entstehen, das es in dieser Art und Weise noch nicht gab.

Die Lösung: Nichts blieb, wie es war. Sowohl die Locations und die Abendveranstaltungen als auch die klassischen Gewerke wie Messebau, Technik und Catering wurden komplett neu gedacht – neu erfunden. Heraus kam eine Roadshow in vier Städten: Berlin, Hamburg, Köln und München. Jeder Standort wurde mit kreativem Entertainment und individuellen Konzepten bespielt, die das urbane und lifestyleorientierte Szene-Publikum der Stadt ansprachen und anzogen. Mit #poolposition in Berlin, mit #durchlauferhitzer in Hamburg, mit #passtpartout in Köln und mit #halsüberhopf in München erreichte die Marke mit den vier Ringen eine große Anzahl begeisterter Gäste und führte zahlreiche Probefahrten durch.

Lokale Labels, wie zum Beispiel „Katermukke“ und „Stil vor Talent“, brachten die Audi Zielgruppe bis in die frühen Morgenstunden zum Tanzen. Musikstars und weitere internationale Künstler begeisterten die Besucher und bescherten ihnen unvergessliche Momente.

Ralph Herrmann, Mitglied der marbet Geschäftsführung: „Mit diesem Projekt haben wir etwas komplett Neues geschaffen. Dabei war das Motto „untaggable“ gleichzeitig auch die größte Herausforderung. Wie schaffen wir es, Highlights zu setzen, die so faszinierend sind, dass einem die Worte fehlen, dieses zu „taggen“ – also einen umfassenden Oberbegriff zu finden, mit dem man das Ereignis zum Beispiel in sozialen Netzwerken benennt. Deshalb setzte man auf Guerilla-Aktionen, die in Clubbing-Abendveranstaltungen in außergewöhnlichen Off-Locations – und somit nicht in klassischen Eventlocations – umgesetzt wurden. Dies brachte zum einen den Effekt, dass die Gäste die Veranstaltungen in einzigartigen Surroundings erleben durften, und zum anderen, dass die Dienstleister und Partner im Rahmen der Vorbereitungen und Durchführungen mit immer wieder neuen Challenges und Aufgaben konfrontiert wurden.“

Kachelbilder-Maybelline2

marbet inszeniert „HOT TRENDS Xhibition2017“ für Maybelline New York

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet inszeniert „HOT TRENDS Xhibition2017“ für Maybelline New York

Der innovative Ansatz der Veranstaltung erfüllte den Trend-­Leadership-­Anspruch von Maybelline New York im Bereich Make­up Show vollumfänglich und mit hohem Erinnerungswert.

Im Berliner Motorwerk präsentierte die internationale Beauty Brand Maybelline New York vor über 850 Gästen die HOT TRENDS 2017 im Rahmen der Berliner Fashionweek. Als Lead-Agentur des Events betreute marbet unter anderem die gesamte Show, Ausstellung und Pressekonferenz. Von Konzeption bis zur Umsetzung wurde das Düsseldorfer Team mit dem Fullservice-Paket beauftragt.

Zahlreiche Prominente aus dem Mode- und Showbusiness ließen sich das Highlight der Modewoche nicht entgehen, wie zum Beispiel Franziska Knuppe, Bill Kaulitz und Cathy Hummels.

In einem multimedialen Gesamterlebnis wurden die aufsehenerregenden Looks für das Publikum hautnah erlebbar. Über 300m² bespielte Projektionsflächen sorgten für eine einmalige audiovisuelle Inszenierung der Show und ließen die Gäste in die Welt von Maybelline New York eintauchen.

Das Publikum konnte sich im Anschluss die einzelnen Looks noch einmal detailliert in der HOT TRENDS Xhibition 2017 anschauen. Auf der Aftershowparty wurde zu Musik eines international bekannten DJ´s gefeiert, der bereits mit Daft Punk und weiteren hochkarätigen Musik-Acts im Studio war.

Gastgeber Stefan Heidrich, General Manager Maybelline New York in Deutschland, zeigte sich begeistert: „Maybelline New York hat in den letzten Monaten einen noch größeren Fokus auf Trends gelegt: Mit über 230 Neuheiten bringen wir ein Feuerwerk an Innovationen für unsere Kundinnen in den Markt und zeigen auf unserer Show, wie diese Trends im Alltag tragbar gemacht werden.“

Melissa Meier, Brand Managerin Maybelline New York: „An dieser Stelle möchte ich mich bei marbet herzlich für das tolle gemeinsam umgesetzte Projekt bedanken! Die Maybelline Hot Trends Xhibition hat unsere Maybelline-Show wirklich auf das „Next Level“ gebracht. Wir haben durchweg nur positives Feedback erhalten. Presse und Blogger waren alle mehr als begeistert von dem innovativen Show-Konzept, den Ausstellungs-Installationen und der anschließenden Exhibition.

Produktnah, vielseitig, emotional, medial – das sind nur ein paar der wichtigsten Eigenschaften, mit der sich marbet im Pitch gegen vier weitere Agenturen behaupten konnte. Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer: „Wir freuen uns insbesondere, dass wir im Pitch mit unseren Ideen gegen hochkarätige Agenturen aus der Fashion- und Beautybranche überzeugen konnten. Obwohl es für uns eine neue Branche war, konnten wir unsere Kompetenzen von der Konzeption bis zur Umsetzung beweisen.“

HP-Kachel-marbet-Kinderhospiz-SHA

Momente, die begeistern.

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

 Momente, die begeistern.

marbet überreicht 5.000 Euro an das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V.

Anlässlich des 20 jährigen Jubiläums der Agentur für Live-Kommunikation marbet wurde nicht nur standesgemäß gefeiert – sondern auch bewusst innegehalten und hinterfragt, wie sich das Agenturmotto „Momente, die begeistern“ sowohl auf Kunden- und Geschäftsebene realisieren lässt, als auch im sozialen Bereich. Wie kann marbet dazu beitragen, dass auch sozial, gesundheitlich oder anderweitig benachteiligte Menschen eben genau jene besonderen Momente erleben können?

Unter diesem Gesichtspunkt entwickelten die Experten für Live-Kommunikation die Jubiläumskampagne „20 Jahre WOW“. Mit dem Ziel, möglichst viel Geld zu sammeln, um bei verschiedenen sozialen Einrichtungen Anschaffungen zu ermöglichen, die Momente der Begeisterung auslösen.

Am Freitag, 02.12.2016 war es nun soweit: Eine erste Teilsumme der erzielten Spenden aus der Kampagne in Höhe von 5.000 EUR wurde per Scheck an das Ambulante Kinderhospiz Schwäbisch Hall e.V. übergeben.

Die sichtlich erfreute Empfängerin des Geldes, Astrid Winter, im Ambulanten Kinderhospiz verantwortlich für die Koordination, dazu: „Im neuen Domizil wollen wir unsere Arbeit für die betroffenen Familien erweitern, z.B. Trauergruppen anbieten und Aktionen mit Kindern und Eltern durchführen – um den Familien einen Ort für Austausch zu schaffen, um gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen und vor allem für Entspannung.“

Ein großer Traum des Teams war es, im ambulanten Kinderhospiz einen „Snoezelenraum“ zu schaffen. Ein gemütlicher, angenehm warmer Raum, der als Oase der Sinne fungiert und den Kindern durch leise Klänge, Melodien und sanften Lichteffekten Ängste nimmt und zum Wohlbefinden beiträgt.

Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer von marbet und verantwortlich für die Umsetzung der Jubiläumskampagne: „Auch in Zukunft sehen wir es als unsere Verantwortung, tatkräftig zu unterstützen und unser Know-how – auch abseits unseres geschäftlichen Alltags – so einzusetzen, um bewegende Momente zu schaffen – für Menschen, die weniger Glück im Leben hatten. Soziale Verantwortung ist seit jeher ein fest integrierter Wert bei marbet. Und es ist uns eine Herzensangelegenheit, diesen Kindern, die mit einer lebensverkürzenden Erkrankung hart kämpfen, ein paar unbeschwerte Momente zu schenken, die sie für einen wunderbaren Augenblick begeistern.“

Nicht zuletzt ein Grund, warum die Live-Agentur z.B. 2015 mit Höchstpunktzahl vom Branchenverband als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert wurde.

Kachelbild-HP-MTU

Mit Blick zurück und volle Kraft voraus: marbet bringt Dynamik in das MTU-Familienfest.

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Mit Blick zurück und volle Kraft voraus: marbet bringt Dynamik in das MTU-Familienfest.

Wer wie die MTU Aero Engines als Innovationsführer im Markt voranschreitet, benötigt konstant zukunftsweisende Lösungen. So galt es eine Feier zu gestalten, die die Erfolge der Vergangenheit und Gegenwart in die Zukunft transportiert.

Auch wenn traditionsgemäß bei einem Familienfest eher der Blick zurück, denn der nach vorne im Fokus steht, war die Zielsetzung bei dem Entwickeln des Konzepts für das MTU-Familienfest bei marbet voll und ganz auf Zukunft ausgelegt: „Gemeinsam zukunftsfähig“ unter dieser Leitidee hatte das Münchner Unternehmen zum Familientag auf das firmeneigene Werksgelände geladen. Zielgruppe waren die Mitarbeiter und deren Familien. Deutschlands führender Triebwerkshersteller, der am bayerischen Stammsitz rund 4.700 Mitarbeiter beschäftigt, positioniert sich als nachhaltiges Unternehmen, das Corporate Responsibility ernst nimmt. Ca. 13.000 Gäste folgten der Einladung und erlebten einen Tag voller Farben und Vielfalt. Spiel, Spaß und Spannung zogen sich durch alle Aktionsmodule, von der Flugzeug-Designer-Werkstatt bis zum Klatschstangen-Flashmob.

Es gab viele verschiedene Aktionen und Ideen – zum Mitmachen und Mitspielen, zum Staunen und Wundern – für alle Zielgruppen. Ob Jugend oder Senior, ob aktiv oder gemütlich, jeder fühlte sich berücksichtigt und beteiligt.

Eine klare Position

Spielerisch und glaubhaft demonstrierte die MTU an ihrem Familientag mithilfe des roten Fadens und der davon abgeleiteten Aktionen ihre Markenwerte und Zielbotschaften: Werte wie Positionierung für die Zukunft, Innovationskraft, technologische Führungsrolle und nachhaltigen Umgang mit Umwelt, Mitarbeitern und Kunden wurden lebendig und spürbar. Und zum Antrieb für die Mitarbeiter.

Rupert Mayr, hauptverantwortlicher MTU-Projektleiter, zeigte sich begeistert von der Leistung der marbet: „Das ganze Team hat von vorn bis hinten an einem Strang gezogen und uns und unseren Gästen ein unvergessliches Event beschert. Es war besonders bunt und emotional, und das Feedback natürlich entsprechend positiv.“

marbet als Leadagentur verantwortete neben dem Konzept und der Umsetzung auch das Entertainment-Programm, die Technik und die Medienproduktion.

Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer: „Die größte Herausforderung war, eine Inszenierung zu realisieren, die die Erfolge der Vergangenheit und Gegenwart in die Zukunft transportiert. Deshalb wählten wir bewusst nur solche Aktionen und Module, die haargenau zum Motto passen, aus. Um den Gästen mal direkt und deutlich, mal indirekt und spielerisch einen Rahmen zu schaffen, das Motto mit der dahinterstehenden Konzeptidee zu assoziieren.
So ist uns mit diesem Live-Erlebnis ein echter Imagetransfer gelungen, und die Zielbotschaft konnte sich nachhaltig und positiv im Gedächtnis verankern.“

Kachelbild-HP-Unimog

marbet inszeniert Unimog Challenge 2016

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet inszeniert Unimog Challenge 2016

An drei Unimog-Generalvertretungs-Standorten bundesweit realisierte marbet einen herausfordernden „Alleskönner“-Contest als Pilotprojekt – das Konzept fand bei VIP-Kunden und Unimog-Experten gleichermaßen großen Anklang.

Der „Alleskönner“ unter den Nutzfahrzeugen sucht die „Alleskönner“ unter den Fahrern – auf diesen kurzen Nenner könnte man die „Unimog Challenge 2016“ bringen. Bei dem außergewöhnlichen Contest, den marbet für Mercedes-Benz Unimog-Generalvertreter an drei Standorten inszenierte, standen Kundenbindung, das Erleben der Marke sowie das hautnahe Erleben der besonderen Produkt-Eigenschaften der Geräteträger im Vordergrund. Mit fünf Unimog-Fahrzeugen, darunter dem brandneuen U 323 sowie dem hochgelände­gängigen U 4023, galt es für die rund hundert Teilnehmer, sich spannenden und herausfordernden Aufgaben zu stellen. Dabei sollte, im Rahmen eines Markenkonformen, innovativen Kundenauftritts, die Zielgruppe mittels emotionaler Ansprache aktiviert und ein authentisches Unimog-Feeling transportiert werden.

marbet hatte dafür fünf Challenge-Stationen mit verheißungsvollen Namen wie Wasserträger, Balldusche, Billard, Vier gewinnt und Wendehammer auf dem Außengelände der Unimog-Händler in Hildesheim, Herborn und Ulm aufgebaut. Mit viel Leidenschaft und Sportsgeist zeigten die Fahrer, dass sie der hochkarätigen Konkurrenz in Sachen Geschicklichkeit, Augenmaß und Passgenauigkeit gewachsen waren. Wer die Stationen erfolgreich durchlaufen hatte, bekam Punkte auf seinem „Könnerpass“ gutgeschrieben. Am Ende präsentierten sich die drei besten „Alleskönner“ je Standort auf dem Podest und nahmen unter dem Applaus der angereisten Unimog-Fans Tickets für ein Wochenende zu zweit beim Truck Grand Prix am Nürburgring entgegen.

Der Unimog als „Alleskönner“ perfekt in Szene gesetzt

Aber nicht nur die Alleskönner der Unimog Challenge hatten ihren Spaß – auch für die Besucher und mitgereisten Fans war gesorgt: So gab es unterschiedliche Cateringstationen, eine große Tribüne, von der aus man das Geschehen bestens überblicken konnte, und einen Moderator, der die „Unimog Challenge“ mit fundiertem Fachwissen kommentierte. Zusätzlich boten der XXL-Tischkicker sowie ein Tret-Unimog-Fuhrpark für die Kinder beste Unterhaltung. Die Attraktion aber war ein 1:1-Replikat des Sieger-Fahrzeugs der Rallye Paris-Dakar 1985, also ein Unimog 1300 L.

marbet als Leadagentur verantwortete die gesamte Ideenfindung und Konzeption, die Durchführung inkl. der Fahrzeuglogistik, das Teilnehmerhandling und betreute auch die grafische Ausgestaltung aller Veranstaltungsmaterialien. Unterstützt wurde das fünfköpfige marbet-Team von Messebauer Late Night Concept, Media Resource Group bei der Technik und Jost Zeltbau.

In Planung ist nun, die Challenge als Eventmodul Vertragshändlern für 2017 anzubieten. marbet-Account Director Markus Haase: „Wir sind alle sehr stolz über das Kundenlob und freuen uns auf eine gute, weitere Zusammenarbeit.“ So konnten die Experten für Live-Kommunikation wieder einmal unter Beweis stellen, dass trotz hoher Kostenorientierung ein qualitativ hochwertiges Event realisierbar ist, dessen Inszenierung gleichermaßen für überraschende wie auch begeisternde Momente sorgt. marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfegers Resümee: „Ich freue mich, dass es unserem Team gelungen ist, mit perfekter Logistikplanung, optimalem Projektmanagement und einer kreativen Umsetzung die Unimog Challenge zu einem nachhaltigen Produkt- und Markenerlebnis zu machen.“

titelbild-SRH-homepage

‚Wegweisend’: So inszenierte marbet das 50-jährige Jubiläum der SRH

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

„Wegweisend“:

So inszenierte marbet das 50-jährige Jubiläum der SRH

Für die Jubiläumsfeier von SRH stand für marbet vor allem eines im Zentrum der Aufmerksamkeit: Den Blick auf die Innovationskraft und Zukunftsorientierung des Unternehmens zu lenken – und gleichzeitig die strategische Ausrichtung der Unternehmen abzubilden.

Die erste private Hochschule, das erste Hochbegabten-Gymnasium, die erste Fernhochschule, innovative Kliniken, Reha-Zentren, Ausbildungsstätten – wer sich mit der Firmenhistorie der SRH auseinandersetzt, stellt fest: was hier gemacht wird, ist und war zu jeder Zeit zukunftsweisend. Grund genug für marbet, die Jubiläumsfeier zum Fünfzigjährigen der SRH unter eben jenes Motto zu stellen: „Wegweisend“!

Unter diesem Motto ist es marbet gelungen, sowohl das starke Engagement der SRH als führendem privatem Anbieter von Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen zu vermitteln als auch im Rahmen der großen Open Air-Geburtstagsparty alle Generationen zusammenzuführen.

Während zum Festakt rund 200 hochkarätige Ehrengäste geladen waren, erfreuten sich auf der Geburtstagsmeile circa 3.500 große und kleine Gäste auf dem Gelände des SRH Campus.

Ein Blick in die Zukunft von SRH

Beim Festakt mit Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft stand die Historie von SRH im Fokus sowie der Blick in die Zukunft, der sowohl in Richtung Gesellschaft als auch für die Mitarbeiter wegweisend ist. Das Open Air-Event spiegelte die Vielfalt der SRH wider und lud mit seinen zahlreichen Aktionsflächen zum Mitmachen ein.

Während die Kleinsten in der Zirkusschule ihren Spaß hatten und die Größeren im Hochseilklettergarten und mit BMX-Akrobaten auf ihre Kosten kamen, probierten viele auch die e-Games mit der Virtual-Reality-Brille aus. Das eigens kreierte SRH Streetfoodfestival setzte ein weiteres wegweisendes Zeichen für die Mitarbeiter. Insgesamt 12 Foodtrucks kamen aus ganz Deutschland nach Heidelberg und griffen den aktuellen Food-Trend auf.

Marketing-Chefin Simone Kuhn war vollends zufrieden mit dem Fest: „Wir haben uns vom marbet-Team jederzeit sehr gut betreut gefühlt und können auf eine professionelle Zusammenarbeit und eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.“ marbet als Leadagentur verantwortete neben dem Konzept und der Umsetzung auch das Entertainment-Programm, die Technik und die Medienproduktion. marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger: „Natürlich ist es für uns immer wieder eine Herausforderung, den Spagat zwischen anspruchsvollem Infotainment und spektakulärem Showprogramm hinzubekommen. Doch auch hier konnten wir unsere langjährige Erfahrung ausspielen und mit vielen Details punkten. Der Kunde zeigte sich am Ende begeistert vom Flair, den marbet auf das Gelände gezaubert hat.“

Kachelbilder-HP-Toyota

Innovativ auf die Straße. marbet begeistert Toyota mit herausragender Kreativität.

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Innovativ auf die Straße.
marbet begeistert Toyota mit
herausragender Kreativität.

Gleich gegen drei weitere Agenturen konnte sich marbet behaupten und den Pitch für das Pre Launch Event des neuen Toyota C-HR für sich entscheiden.

Mit dem neuen Toyota C-HR möchte der größte Automobilhersteller der Welt, Toyota, neue Zielgruppen erschließen. Für die Kommunikation im deutschen Markt wurde deshalb ein Pitch unter drei Agenturen ausgerufen, den marbet durch sein innovatives und passgenaues Konzept für sich entscheiden konnte.

„Mit diesem Konzept hat uns die Agentur überzeugt. Wir gehen neue Wege in der Kommunikation und das Konzept hat genau den Spirit, den wir in den nächsten Jahren umsetzen wollen, auf den Punkt getroffen“, so Sevilay Gökkaya, General Manager Marketing bei Toyota.

Die Künzelsauer Kommunikationsprofis begeisterten mit der Entwicklung eines eigenen Kreativitäts- und Innovations-Festivals in Berlin. Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer der marbet: „Der neue Toyota C-HR ist ein innovatives Fahrzeug mit jeder Menge neuer Ideen. Und genau darum geht es auch in unserer Kommunikation. Mit Berlin Mitte haben wir einen Ort gefunden, der derzeit zu den angesagtesten Orten der Welt zählt. Berlin ist hip. Und deshalb für uns und Toyota ‚the place to be’. Das Rahmenprogramm vor Ort – und die bundesweite Kommunikation über alle Medien – tun ihr übriges, damit die Markteinführung ein voller Erfolg wird. Mit Popular Communication aus Hamburg haben wir für dieses Projekt den richtigen Kooperationspartner an unserer Seite. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit einem Kunden, der bereit ist, für neue Erfolge neue Wege zu gehen.“

Neben dem im Oktober stattfindenden Festival sind zahlreiche Maßnahmen rund um das Festival geplant – von Radiospots, über Ambient, Social Media bis hin zum Kooperations-Marketing, was dazu beitragen soll, den modernen Anspruch von Toyota für die neue Marke einprägsam zu vermitteln.

Kachelbilder-Maybelline

marbet mit Maybelline New York auf der Fashion Week in Berlin

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet mit Maybelline New York auf der Fashion Week in Berlin.

Innovativ, produktnah, vielseitig, emotional, medial – nur ein paar der wichtigsten Eigenschaften, mit denen marbet sich im Pitch für die Maybelline Show behaupten konnte.

Gefordert von Maybelline New York wurde ein Format, das Nähe zum Betrachter schafft, Details zelebriert, der Marke Freiraum gibt und schlussendlich anders ist und einen innovativen Ansatz verkörpert. Von marbet geliefert wurde ein neuartiges Konzept, das authentisch und mit hohem Glam-Faktor für ein langes Allrounderlebnis mit hohem Erinnerungswert sorgt.

Die Künzelsauer Live-Kommunikations Agentur begeisterten mit einer Idee, die sich bewusst entfernt von der klassischen Modeshow – innovativ und andersartig für eine lebendigere Inszenierung. Die Maybelline Show wird im Rahmen der Berlin Fashion Week 2017 stattfinden. Ein Ort, wo Mode und Looks jedes Jahr neu erfunden werden in einer der lebendigsten Metropolen der Welt.

Inspiriert für Innovation

„Wir haben verstanden, dass die Looks und die Darbietung der Make up-Trends im Fokus stehen und Maybelline New York neben den zu inszenierenden Trends auch gesamtheitlich und innovativ als Marke wahrgenommen werden soll. Deshalb haben wir uns einen neuen neuartigen Ansatz entschieden, der den Rahmen für eine Show mit vielen besonderen Highlights bietet.“ so Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer bei marbet.

Melissa Meier, Maybelline New York: „Wir sind sehr offen für neue Wege und wollen als ‚Talk of town‘ wahrgenommen werden. Der Ansatz von marbet erfüllt genau diese Anforderungen. Von daher glauben wir, dass wir mit dieser Agentur einen perfekten Partner gefunden haben, der einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat – nicht nur durch das Konzept selbst, sondern auch durch das Agentureigene Markenverständnis. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Das Event beinhaltet die Konzeption und Realisierung des Presse-Events, der Make-Up-Show und der Aftershow-Party als Full-Service Leistung.

Kachelbilder-Ilyes

Neuer Account Director in München

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Neuer Account Director in München

Seit 1. Juli verantwortet Nicola Ilyes als Account Director für die Agentur marbet die key accounts am Standort München. Die 32-Jährige arbeitete zuvor schon freelance für marbet und ist nun zuständig für Kunden wie Audi und Yahoo!.

Eigentlich wollte die erfahrene Eventmanagerin Nicola Ilyes nur noch freelance arbeiten. Als aber das Angebot der Experten für Live-Kommunikation von der marbet kam, am Standort München als Account Director durchzustarten, zögerte sie keine Sekunde: „Ich habe in den letzten zwei Jahren in erster Linie mit der marbet zusammengearbeitet und konnte mir insofern ein genaues und realistisches Bild von der tollen, kollegialen Arbeitsatmosphäre und dem hochkarätigen Kundenstamm machen. Ich wusste also genau, was mich erwartet – und bin mir der großen Verantwortung, die die Betreuung von Großkunden wie Audi mit sich bringt, absolut bewusst.“

Neben Audi wird die begeisterte Weltenbummlerin in diesem Jahr auch Veranstaltungen für Kunden wie Yahoo!, MTU und Siemens Healthineers realisieren. „Meine ganze Leidenschaft gilt der präzisen, kreativen und vielseitigen Planung und Umsetzung von Events. Dafür brenne ich, wie am ersten Tag“, so die gebürtige Münchnerin. „Nun freue ich mich auf neue Themenfelder und den großen Gestaltungsspielraum, den ich nutzen werde, um gemeinsam mit dem Münchner Team und unseren Kunden die Eventwelt zu rocken – intensiv, dynamisch und emotional“, meint Nicola Ilyes. marbet Geschäftsführer Ralph Herrmann: „Wir wissen mit Nicola eine super Führungskraft und Teamplayerin an Bord. Ebenso wie Daniela Hamoshi, die bisher die Fäden in München hielt und sich nun aber eine Zeitlang vornehmlich ihren Aufgaben als werdende Mama widmen wird, steht sie für Qualität und absolute Kundenorientierung. Wir sind stolz darauf, dass das Münchner Team so gut aufgestellt ist!“

Kachelbilder-Gassi-1

Wau! Live-Agentur marbet geht Gassi

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Wau! Live-Agentur marbet geht Gassi

Live-Agentur marbet wird 20 und bedankt sich mit Hot-Dog-Roadshow persönlich bei seinen Kunden.

Die Eventspezialisten von marbet sind auf den Hund gekommen. Genauer: auf einen schwarzen Pudel mit orangenem Beinhaar. Zusammen mit dem Slogan „marbet geht Gassi“ ist der trashige Pudel das Symbol der Jubiläumskampagne zum 20. Geburtstag. Anstatt eines großen Jubiläumsevents veranstaltet marbet im Sommer eine Foodtruck-Tour, natürlich mit einem Hot Dog-Wagen, quer durch Deutschland zu 20 ihrer besten Kunden. Um persönlich Danke zu sagen für begeisternde gemeinsame Momente, für gewachsene Kundenbeziehungen. Für 20 Jahre Wachstum – für „20 Jahre: Wau!“.

Die Geschäftsführung selbst übernimmt steht dabei in der kleinen Foodtruck-Küche. Zur Auswahl stehen der Veggie-Hot Dog „Die smarte Susie“ mit Spargel, Asiagemüse und purple Currymayonnaise, „Der wilde Waldi“ mit gerauchter Wurst und Whisky BBQ Sauce, „Der heisse Hasso“ mit Debreziner, Avocado und Chile con Carne sowie „Die legendäre Lassie“ mit gerauchter Saite und Trüffelmayo. Alle Gourmet-Hot-Dog-Kreationen vom langjährigen marbet Partner Rauschenberger Catering & Restaurants aus Stuttgart, der die marbet Tour in Sachen Catering betreut und unterstützt.

„Auch zum 20Jährigen wollen wir uns selbst nicht zu ernst nehmen“, erklärt Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger die Idee. „Stattdessen demonstrieren wir lieber persönlich und kreativ mit Augenzwinkern unseren Dank für die bisherige und kommende Zusammenarbeit direkt vor Ort bei unseren Kunden vorm Firmentor.“ An 20 Stationen wird der Hot Dog-Foodtruck Halt machen und in der Mittagspause bis maximal 100 Mahlzeiten zeitgleich parat halten.
Während in der Vorbereitung und Durchführung der Aktion viele marbetter je nach Kundenteam eingebunden sind, servieren Hot Dogs ausschließlich marbet Geschäftsführer und Führungskräfte. Zuvor geht allen Ansprechpartnern auf Kundenseite ein „Coin“ aus Bio-Plastik zu, der als Wertmarke dient. Für jeden eingelösten „Coin“ spendet die marbet einen Euro an das Kinderhospiz Sterntaler e.V. in Dudenhofen und eine Hospizeinrichtung in Schwäbisch-Hall, und gibt so ihren Dank nicht nur an die Kunden, sondern auch an die dort lebenden Kinder und ihre Familien weiter.

Konsequent nachhaltiges Konzept

Zu den Gourmet-Hot-Dogs gibt es Limonaden und Schorlen der Berliner Manufaktur „Proviant“. Auch Stehtische und Musikbeschallung von Technikpartner MRG stehen bereit. „Wir haben uns für die ‚marbet geht Gassi‘ Roadshow-Idee entschieden, weil es ein konsequent nachhaltiges und kreatives Konzept ist und auf unsere Strategie der Kundenorientierung und Konzeptkompetenz einzahlt“, so marbet Geschäftsführer Ralph Herrmann. Nachhaltig sind auch die Zutaten: von kompostierbaren Strohhalmen aus PLA über die Bio-Baumwolle-Shirts der Crew, die Würste von regionalen Metzgern bis hin zur Brause der kleinen Bio-Brauerei.

„Momente, die begeistern“ teilen
Am Ende der Jubiläumskampagne, die im Mai mit dem Launch des Logos sowie der Einbindung in Website, Facebook und Intranet begann und im Verlauf des Juni durch die „marbet geht Gassi“-Kundenbesuche ihren Höhepunkt erfährt, steht ein Sommerfest, unterstützt durch die Einnahmen auf der „marbet geht Gassi-Tour“, auf dem Gelände des Kinderhospiz Sterntaler e.V. in Dudenhofen. „Die Verantwortlichen dort haben sich ausdrücklich ein Fest für alle, für Freunde und Nachbarn, die Kinder und Jugendlichen selbst sowie deren Familien gewünscht. Jeder von uns wird im Vorfeld oder am Tag selbst dort das Fest nach ganzen Kräften unterstützen, so dass die marbetter ihrerseits für einen möglichst schönen und unbekümmerten Tag der kleinen und großen Gäste sorgen können“, so Ingo Schwerdtfeger.

Zwischenzeitlich werden sowohl Kollegen als auch Kunden in weitere „20 Jahre Wau!“-Aktionen eingebunden. Intern etwa, indem der „marbet Award 2016“ für die beste Wau-Idee verliehen wird, die sowohl das Stichwort „Hund“ als auch die „20“ berücksichtigt. Kunden werden aufgerufen, Fotos mit einer eigens für diese Aktion kreierten Hundemaske auf Facebook zu posten. Auch dafür sammelt die marbet wiederum Spenden für das Fest im Kinderhospiz ein. Und auch Kooperationen mit Dog-Walkern wird es geben. Alles authentisch medial begleitet über die marbet Website und die marbet Kanäle. Schließlich soll neben vielen interessanten „marbet geht Gassi“-Begegnungen im ganzen Land vor allem die Erkenntnis stehen, dass das Teilen von „Momenten, die begeistern“ unser Leben und Arbeiten bereichert. Und es nichts Gutes gibt, außer man tut es!

Kachelbilder-Flux

Dirk Flux wird Account Director bei marbet

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Dirk Flux wird Account Director bei marbet

Erneut kann marbet seine Beratungskompetenz mit einem erfahrenen und erfolg-reichen Event-Strategen aus der Branche ausbauen

Ausgewiesene und langjährige Kompetenzen in Strategie, Konzeption und Projektrealisierung – das ist eine erfolgversprechende und viel gesuchte Kombination. Und wieder wurde marbet fündig: Die Experten für Live-Kommunikation aus Künzelsau konnten mit Dirk Flux die gewünschte renommierte Persönlichkeit aus der Eventbranche gewinnen: Dirk Flux war langjähriger Partner und Mitgründer von „Stagg & Friends“, ebenso bei Vok Dams und kogag aktiv und kommt aktuell vom Kreativrankingführer insglück. Der sehr erfahrene und strategisch breit aufgestellte Event-Allrounder ist seit 1. April bei marbet an Bord und wird als Account Director verschiedene Kunden ausbauen und interne Kompetenzfelder im Bereich der Markeninszenierung entwickeln.

„Hier habe ich ein Umfeld gefunden, in dem Kreativität und konzeptionelle Herangehensweise im Arbeitsprozess fest verankert und damit täglich gelebt werden – immer mit Realitätssinn und dem direkten Nutzen für den Kunden im Sinn. Das ist für mich ein sehr spannendes Agenturkonzept“, sagt Dirk Flux zu seiner Wechselmotivation. Geschäftsführer Ralph Herrmann freut sich, mit Dirk Flux eine derart herausragende Verstärkung auf der Führungsebene bekommen zu haben: „Die Anforderungen unserer Kunden werden immer komplexer und vielseitiger – dafür brauchen wir erfahrene Event-Profis mit Beratungs- und Konzeptkompetenz wie Dirk in unseren Reihen, die mit ihrem unerschöpflichen Know-how unsere Mannschaft wunderbar ergänzen und weiterentwickeln.“

Seit 1996 war Dirk Flux in unterschiedlichen Positionen in der Veranstaltungsbranche tätig, zuletzt bei der Berliner Agentur insglück als „Head of Automotive“. „Was mich weiterhin reizt und motiviert, ist die unglaubliche Dynamik der Live-Branche. Immer wieder taucht man intensiv in neue Kundenwelten ein. Immer wieder gilt es, Neues zu entdecken und anzupacken. Deshalb bin ich seit so langer Zeit mit voller Leidenschaft in dieser spannenden Branche“, so der 46-Jährige, der sich in seiner Freizeit seinem Garten sowie der Kunstfotografie und Streetart widmet. „Da sehe ich mich als Entdecker, tauche ein in Bilderwelten – unterwegs auf Reisen oder bei mir um die Ecke. Ich wechsle immer wieder die Perspektive, um neue Einsichten zu gewinnen. Genauso sehe ich meine berufliche Herausforderung – ‚open minded‘ unterwegs zu sein, die Dynamik des Augenblicks zu nutzen. Das möchte ich auch bei der marbet einbringen.“

Kachelbilder-Kundenumfrage

Kundenumfrage hilft Kunden und Kindern

By | Deutschland, Events & Incentive, Mitmenschen, Presse | No Comments

Kundenumfrage hilft Kunden und Kindern

marbet Kundenumfrage bringt Kinderhospiz Sterntaler e.V. wertvolle Spende – weitere gemeinsame Aktionen in Planung

„Momente, die begeistern“, so lautet der marbet Claim. Seit nun 20 Jahren schaffen die Experten für Live-Kommunikation begeisternde Momente für ihre Kunden und deren Gäste. Was aber macht den eigenen Event zum einzigartigen Moment? Warum entscheiden sich Kunden für marbet als Partneragentur – oder eben nicht? Und wie können wir neben dem Geschäftsalltag noch weitere Momente der Begeisterung schaffen?

Diese Fragen beantwortete die Agentur marbet mit ihrer Kundenumfrage 2016, die sie mit einer Spendenaktion für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen koppelte. Dafür setzte marbet ihre Kundenumfrage im Februar ganz neu auf: kürzer, knackiger, vergleichbarer, kundenorientierter – und herzlicher. Denn Anreiz für die Teilnahme war eine Spende zugunsten des Fördervereins Kinderhospiz Sterntaler e.V.. „Die Kunden helfen uns mit ihren Antworten – und durch die Spendenaktion auch noch direkt dem Kinderhospiz Sterntaler. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, diesen Kindern, die mit einer lebensverkürzenden Erkrankung hart kämpfen, ein paar unbeschwerte Momente zu schenken, die sie für einen wunderbaren Augenblick begeistern.“

Kundenumfrage als Startschuss für langfristiges Kinderhospiz-Engagement
Für jeden Teilnehmer, der die fünf Minuten Zeit für die Umfrage investierte, steckte marbet fünf Euro in die Spendenkasse und rundete die Summe auf 2.000 Euro auf. Im April übergaben dann der Bundesverband Kinderhospiz e.V.-Botschafter und marbet Kunde Dieter Babiel (Geschäftsführer Personal der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH) sowie Ingo Schwerdtfeger als Geschäftsführer der marbet den Scheck an die Kinderhospiz Sterntaler e.V.-Geschäftsführerin Anja Hermann und den Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Linnford Nnoli. Auch in Zukunft wird die marbet bei weiteren Gelegenheiten Geld für die Arbeit des Kinderhospizes sammeln, z. B. im Rahmen der 20 Jahre marbet Aktivitäten ab Juni 2016. Denn soziale Verantwortung ist ein fest integrierter marbet Wert. So wurde die Live-Agentur z.B. 2015 mit Höchstpunktzahl vom Branchenverband als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert.

Verbesserung der Kundenorientierung durch professionelle Kundenumfrage
Im Sinne der Nachhaltigkeit ist auch die jährliche Kundenumfrage angelegt. Die nach neuesten Erkenntnissen vorgenommenen Anpassungen der Umfrage erhöhten die Rücklaufquote direkt auf erstaunliche 36 Prozent.
Damit am Ende konkrete Ableitungen erfolgen können, ist entscheidend, dass bei den Kunden Soll- und Ist-Werte abgefragt werden, um die wesentlichen Handlungsfelder identifizieren zu können. „Die Antworten helfen uns, unseren Kunden noch zielgerichteter zu helfen – nämlich bei ihren ganz spezifischen Live-Kommunikationsaufgaben“, so Ingo Schwerdtfeger. So konnten die Kunden z. B. zu den Themenbereichen Konzept, Kosten und Projektteam jeweils ihre individuelle Gewichtung und den marbet Erfüllungsgrad anonym bewerten. „Insgesamt sind die Ergebnisse außerordentlich erfreulich ausgefallen. Wir sind auf einem sehr guten Weg – und besser geht immer. Großartig auch das Feedback, dass kein einziger der befragten Kundenverantwortlichen marbet nicht auf dem Schirm hätte, wenn es das nächste Mal gilt, einen Auftrag zu vergeben.“ Aus den sich ergebenden Handlungsfelder wird marbet jetzt Maßnahmen ableiten – und im kommenden Jahr die Wirkungen in der nächsten Kundenumfrage prüfen.

Kachelbilder-Yahoo-mwc

The Mobile World Congress is not enough

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

The Mobile World Congress is not enough

Ein weiterer Meilenstein der ausgezeichneten Zusammenarbeit zwischen Yahoo und marbet: der Messestand auf dem Mobile World Congress 2016 in Barcelona

The Mobile World Congress is not enough: Er war ein weiterer Meilenstein in der Zusammenarbeit zwischen Yahoo und marbet. Auf der europäischen Leitmesse für Mobilfunk und mobile Dienste Ende Februar (MWC 2016) stellte das marbet Expertenteam seine Kompetenz für Kommunikation im Raum mit einem weiteren Messeauftritt für Yahoo unter Beweis. Das Team aus der marbet München Dependance adaptierte das für die dmexco 2015 ebenfalls von der marbet entwickelte Standkonzept auf die Rahmenbedingungen und Kommunikationsziele für den MWC 2016. Das wichtigste Merkmal des Yahoo Messestands war auch dieses Mal der Y-Faktor: Interaktivität und Interaktion zwischen Marke und Gast gepaart mit Infotainment und Inspiration.

Das erstmals auf der dmexco realisierte Standkonzept fand wie schon bei den Messebesuchern in Köln im September 2015 auch in Barcelona herausragende Anerkennung. Entsprechend hoch war die Auslastung und die Qualität der Meetings, das ergab die Messegastbefragung vor Ort. Der Projektauftrag kam diesmal direkt aus dem Yahoo! Inc. Headquarter in Sunnyvale, California – nachdem marbet den internationalen Pitch dank ihres bereits erworbenen Marken- und Kundenverständnisses klar gewinnen konnte. „Ein wunderbarer Folgeauftrag, den sich das Team dank herausragender Kundenbindung von Creative Director Simon Stahl sowie mit kluger Strategie und funktionalem nachhaltigem Design rund um den dmexco Auftrag 2015 erarbeitet hat“, so Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer.

Wichtig war, dass sich Yahoo in Barcelona dem kritischen Fachpublikum selbstbewusst, sympathisch und auf Augenhöhe präsentiert. Die Messebesucher sollten auf den ersten Blick spüren: You are welcome! Darüber sollte der Stand Authentizität ausstrahlen und State-of-the-art-Präsentationen der neuen Yahoo Technologien ermöglichen.

Dafür teilte marbet den 155 Quadratmeter großen, zweistöckigen Stand – in Kooperation mit der DIMAH Messe + Event GmbH sowie der Media Resource Group entwickelt und gebaut – in unterschiedliche Nutzungswelten: Dialogsituationen, Lounges und Meetingräume, „Experience Area“ für den interaktiven Produkttest, „Discovery Plaza“ für die Entdeckung visionärer Zukunftsanwendungen und das Herzstück, der „tree of confidence“, in der Standmitte, der die Bedeutung und Verwurzelung von Yahoo in der Branche symbolisierte.

Auf dem „Discovery Plaza“ konnten Interessierte interaktiv und intensiv u. a. eine der innovativen Neuentwicklungen von Yahoo, die Virtual Reality Flickr VR App, mit der „Samsung Gear VR powered by Oculus“ testen.

„Wir haben hervorragend zusammengearbeitet, marbet gehört zu den besten Teams, mit denen wir bisher kooperiert haben. Wir freuen uns sehr auf die Fortsetzung der Partnerschaft“, so Dana Viltz von Yahoo! Inc. Einen Auftritt beim „Online Marketing Rockstars Festival“ in Hamburg hat marbet für Tumblr, das Social Network von Yahoo, bereits als Folgeprojekt umgesetzt. Und das nächste Projekt ist bereits in den Startlöchern: Die Konzeptphase für den Yahoo Auftritt auf der dmexco 2016 hat begonnen.

Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer, war ebenfalls begeistert von der Leistung seines marbet Teams: „Wir konnten in Barcelona einen marbet Markenwert besonders unter Beweis stellen – nämlich „weltweite Heimatagentur“: das heißt, internationale, komplexe Projekte mit sehr persönlicher und unaufgeregter Leidenschaft vom Konzept bis zur Umsetzung managen. In diesem Fall mit großartiger Unterstützung unserer spanischen Kollegen in Barcelona.“

Kachelbilder-ATR

Anpfiff 2016: marbet startet erfolgreich mit ATR Kongress

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Anpfiff 2016: marbet startet erfolgreich mit ATR Kongress

Live-Agentur marbet veranstaltete für ATR Werkstatt-Partner-Kongress mit 1.750 Gästen in Berlin

marbet startete diesmal direkt Anfang Januar ganz groß in den Event-Marathon 2016 – mit dem zentralen Werkstatt-Partner-Kongress der ATR Service GmbH vom 8. bis 10. Januar im Estrel in Berlin, Deutschlands größtem Hotel. Das Veranstaltungsmotto „Anpfiff 2016 – gemeinsam in Führung bleiben“ konnte auch in Sachen Kundenbeziehung erfüllt werden. Denn die ATR Service GmbH war von der marbet in ihrer Funktion als Leadagentur begeistert. „Sie beherrschen Ihr Geschäft nicht nur perfekt, sondern machen es dazu auch noch sehr gerne. Das spürt man in jedem Moment – und das macht den Unterschied zwischen gut und herausragend“, so Edith Pisching, Marketing & Corporate Communication.

Die ATR Service GmbH, eine der weltweit größten Handelskooperationen führender Großhändler im freien Kfz-Ersatzteilemarkt, lud zum Werkstatt-Partner-Kongress und 1.750 Gäste – vor allem ATR Premium-Kunden und ihre Lebenspartner(innen) – folgten der Einladung in die Hauptstadt. Sie erlebten unter dem Leitthema „Fußball“ einen hochkarätigen Kongress mit aktuellen Inhalten für das Jahr 2016 und eine familiäre Abendveranstaltung im Fan-Fest-Stil mit fulminantem Abendprogramm. In beiden Veranstaltungsteilen war das Thema Fußball der rote Faden: vom Infotainment mit Keynote-Speaker und Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk über die Dekoration mit Riesenfußbällen und Spielfeldtischdecken bis zum Spielerpass als Namensschild und dem Fan-Schal als Give-away. Ganz nach dem Geschmack der ATR Fans waren dann auch das Street-Food-Festival und die Cocktail-Lounge. Als Entertainment-Highlights servierte marbet unter anderem das ATR Freestyle-Fußballartistenteam, Lichtkünstler Alex Dowis und die Showband „Livin’ Music Family“ für die ausgelassene Party zum Nachtisch.

Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer, war ebenso begeistert vom wendigen Projektteam, dem perfekten Ablauf und der Leistung als Leadagentur: „Alle waren mit einem tollen Engagement bei der Sache – trotz der kurzen Vorbereitungszeit über den Jahreswechsel hinweg. Das ist eine Mannschaft, die mich begeistert. Und ein super Start ins Jahr 2016.“

Kachelbilder-HP-Kreativranking

Mit Höchstgeschwindigkeit ins Kreativranking 2016

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Mit Höchstgeschwindigkeit ins Kreativranking 2016

Live-Kommunikationsagentur marbet punktet 2015 mehrfach bei Awards und schießt im BlachReport Kreativranking auf den 7. Platz

Kreativität spielt im Alltag der marbet eine strategische Rolle. Bei Design oder Digital, Print oder Film, Inszenierung oder Aktivierung. Immer sind Konzept und Kreation die Basis. Kreation macht den Unterschied, schafft Mehrwert für die Kunden. Und für die Agentur. Auch 2015 konnte marbet bei zahllosen Projekten und Events begeisternde Momente schaffen. Und immer hatten diese ihren Anfang in einer kreativen Konzeptphase. Auf die Award-Bühnen dieser Welt finden dann am Ende nur sehr wenige Ideen ihren Weg. Dort haben nur außergewöhnliche und ganzheitliche Konzepte eine Chance. Die Anzahl und individuelle Strahlkraft solcher Projekte schwankt von Jahr zu Jahr. 2015 konnte marbet mit ihren Projekten gleich mehrfach bei den relevanten Awards punkten und sich damit wieder ins deutsche Kreativranking auf Platz 7 katapultieren.

Kreativität und Konzeptstärke, so marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, sind ein entscheidender Faktor für Erfolg im Wettbewerb: „Der ökonomische Erfolg der marbet basiert auf der Freiheit in den Köpfen unserer Mitarbeiter. Uns als Geschäftsführung ist es wichtig, dass wir betriebswirtschaftliche Erfolge mit einer Mannschaft erreichen, die motiviert und gut drauf ist. Die gern für die marbet arbeitet und uns jeden Tag mit frischen Ideen überrascht.“

Konzeptansatz „Kreativität mit Realitätssinn“
Die meisten Preise ergatterten die Künzelsauer mit dem Projekt „TT 360º“, dem Audi TT Markteinführungsevent im temporären Metrodrom an der Frankfurter Skyline-Plaza, das in Partnerschaft mit der Kreativagentur KMS BLACKSPACE umgesetzt wurde. Das für rund 5.000 geladene Gäste und Audi-Fans konzipierte Event – mit Deutschlands extremster Steilkurve, auf der das 180-Grad-Kinoerlebnis mit einer Light- und Soundshow sowie realen Fahrzeugen in Hochgeschwindigkeit verschmolzen – wurde vielfach ausgezeichnet: u. a. beim FAMAB Award, Golden Award of Montreux, CommAward, EuBEA Award, EX Award und auch beim Galaxy Award. Zusätzlich gab es auch zwei bronzene Nägel beim ADC Wettbewerb.

Schon seit einigen Jahren verfolgt die marbet den Konzeptansatz der „intelligenten Kreativität“. „Manchmal müssen wir das erklären, aber das tun wir gern“, so Ingo Schwerdtfeger, „wir verfolgen den Ansatz einer Kreativität mit Realitätssinn. Das bedeutet, dass wir auf Grundlage klarer Zielkoordinaten unserer Kunden kreative und gleichzeitig passgenaue, realisierbare Konzepte entwickeln und diese in enger Zusammenarbeit mit den Kunden nachjustieren und verfeinern. Diesen Unterschied wissen unsere Kunden zu schätzen.“ Ebenso wichtig sei im Kreativ- und Umsetzungsprozess aber auch eine partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Partner-Agenturen und Kreativpartnern, so der Geschäftsführer. Dieses Kreativnetzwerk pflegt marbet mit Leidenschaft, Offenheit und einem ausgefeilten Preferred-Partner-System. „Und so sagen wir an dieser Stelle auch noch mal ganz offiziell Danke schön an die Kollegen von KMS BLACKSPACE. Großartig, dass diese wunderbare Partnerschaft so viele Früchte aus Edelmetall trägt“, schwärmt marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Kachelbilder-neue-Website

Schafft Momente, die begeistern: die neue marbet Website

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Schafft Momente, die begeistern: die neue marbet Website

Pünktlich zum Start ins Jubiläumsjahr „20 Jahre marbet“ geht die neue marbet Website online: reduziert im Design und reichhaltig an Information

“Mit Köpfchen ins Herz“, „Weltweite Heimatagentur“, „Menschen, die machen“ oder einfach „Frisch zubereitet“. So steht es geschrieben. Information, die Spaß macht. Design, das funktioniert. Und Themen, die charakterisieren. Und so soll es sein. Nicht mehr. Und nicht weniger. Auf der neuen marbet Website, die pünktlich zum Start ins Jubiläumsjahr „20 Jahre marbet“ im Januar 2016 auf Sendung gegangen ist. Die neue Website ist das sichtbarste Element eines ganzen Maßnahmenpakets im Sinne konsequenter Kundenorientierung mit schlankeren Prozessen. Sie ist gleichzeitig Ausdruck und Ergebnis einer unaufgeregten Corporate Design-Auffrischung.

Denn auch auf der Website steht immer im Fokus: der Kunde. Immer im Sinn: die eigenen Mitarbeiter. Das sind die zwei entscheidenden Zutaten, die marbet charakterisieren – seit 20 Jahren. Und deshalb sind die ganz persönlichen Statements der Mitarbeiter auch der emotionale Aufmacher der neuen Website: Vom Geschäftsführer über Account- und Kreativdirektoren bis zu Junior Projektleitern und DHBW-Studentinnen, die gesamte Bandbreite der Mitarbeiter kommt stellvertretend und rollierend mit ganz persönlichen Statements zu Wort.

Die neue Website bietet aber vor allem funktionales Design: Die intuitive, an der Leserfreundlichkeit ausgerichtete Struktur und Übersicht führt die Besucher mit großen Bildern und kurzen Texten zu den Themenfeldern. Ob Kunde, Bewerber oder schlicht Interessierter, alle Zielgruppen gelangen so schnell zum Ziel. „Wir wollen unseren potenziellen Kunden, Mitarbeitern und Interessenten auch online authentisch erzählen, wer wir sind, wie wir ticken und was wir ihnen Einzigartiges bieten können – mit 20 Jahren Erfahrung. Das gelingt mit den ansprechenden Bildern und den kurzsprechenden Texten auf dieser Website jetzt ausgezeichnet“, so Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Galerie_Kreativitaet

Kreativität braucht Raum

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Kreativität braucht Raum

Pilotprojekt für marbet LAB startet in Düsseldorfer marbet Niederlassung: Kreative mit Kompetenz für Live-Kommunikation gesucht!

Kreativität braucht Raum, im übertragenen Sinne – und konkret im Gebäude: Die Live-Kommunikationsspezialisten der marbet planen nicht nur einen Ausbau des Headquarters, sondern auch den strategisch nachhaltigen Ausbau der Kompetenzen in allen Kreativgewerken. Am zukünftigen Standort in Schwäbisch-Hall, der Ende 2017 bezogen werden soll, wird Kreativität deutlich mehr Platz erhalten: „Im neuen Gebäude wird es auch ein marbet LAB geben“, sagt Geschäftsführer Ralph Herrmann, „ein Raum, der Platz bietet sowohl für unsere Kreation als auch für freie Kreative. Entscheidende Anreize sind dabei das außergewöhnlich inspirierende Arbeitsumfeld, die gemeinsame Nutzung der Räume, Ressourcen und hochwertigen Büroausstattung sowie die Möglichkeit der Kooperation bei marbet Projekten. Bereits seit einigen Monaten ist solch ein marbet LAB als Pilot bei unseren Kollegen in den neuen Räumen in Düsseldorf am Start.“

Hinter dem marbet LAB steht der Gedanke einer gemeinsamen Kreativwerkstatt unter dem Dach der marbet: Das Angebot richtet sich vor allem an den kreativen Nachwuchs, der sich im Markt etablieren will. Es soll ein offenes Zusammenspiel zwischen marbet Mitarbeitern und Freien entstehen, das nachhaltig die Konzeptkompetenz, die Umsetzung in Kreativgewerken und damit den Markterfolg steigert. Dabei entsteht der kreative Nährboden vor allem im Miteinander der unterschiedlichen Disziplinen – von Architektur über Design bis hin zur Filmproduktion. Im stetigen und spontanen Austausch sollen beide Seiten von den Impulsen, Ideen und Erfahrungen der jeweils anderen profitieren und im gemeinsamen Umfeld zeitgleich sowohl an Kooperationsprojekten als auch an eigenen arbeiten können.

„Am Standort Düsseldorf haben wir den marbet LAB-Gedanken bereits beim Umzug im Mai berücksichtigt und die Infrastruktur für das Pilotprojekt geschaffen“, sagt Simon Stahl, Creative Director marbet Düsseldorf. So wurden im Loft der ehemaligen Rheinhöfe-Werfthalle schon jetzt ein Grafikdesigner, ein Licht- und Technikplaner sowie ein Konzeptioner integriert. „Aktuell haben wir noch Plätze zu vergeben und scannen weitere passende Kreative, wobei wir uns explizit an den Nachwuchs wenden und auch schon Kontakt zu Hochschulen und Netzwerken aufgenommen haben“, so Simon Stahl. Ziel des marbet LABs sei es, eingefahrene Arbeitsmechanismen aufzubrechen und den Raum für mehr Kreativität zu öffnen. „Davon profitieren am Ende auch unsere Kunden, denen wir dadurch noch mehr Kreativleistung bieten können“, so Ralph Herrmann.

Galerie_Yahoo

Yahoo! – marbet macht Messe

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Yahoo! – marbet macht Messe

Eine Zusammenarbeit mit Zukunft: Live-Kommunikationsspezialisten der marbet verantworten den Yahoo-Messeauftritt auf der dmexco

Nach ersten Test-Projekten im letzten Jahr und in diesem Frühjahr hat marbet nun den Messeauftritt der Yahoo! Deutschland Services GmbH auf der dmexco 2015 (16./17. September), der internationalen Leitmesse für die digitale Wirtschaft, konzipiert und umgesetzt. Die Künzelsauer Live-Kommunikationsagentur setzte sich im Pitchverfahren mit einem architektonisch und inhaltlich innovativen B2B-Standkonzept gegen die Mitbewerber durch. Als zentrale Funktion des Messestands kreierte marbet einen vielseitigen und flexiblen Spiel- und Kommunikationsraum zur Live-Präsentation der Yahoo-Produkte, in dem völlig unterschiedliche Kommunikationsinseln für jede Gesprächssituation geschaffen wurden. Die Start-up-Architektur basierte auf einer klar wiedererkennbaren Markenidentität sowie einer crossmedial interaktiven Erlebbarkeit des Yahoo-Produktportfolios und einer hohen Aufenthaltsqualität in den Meeting-Bereichen. „Ein sehr innovativer, attraktiver und funktionaler Messestand. Wir konnten unsere Produkte mit ihrem ganzen Innovationspotenzial optimal präsentieren und gleichzeitig eine unglaublich hohe Meeting-Taktung bei bester Gesprächsqualität halten“, so Stefan Wehler, Head of Marketing bei Yahoo Deutschland, „unser Fazit: Nicht nur Ergebnis und Resonanz waren herausragend, auch die Koordination mit marbet klappte perfekt. Eine Zusammenarbeit mit Zukunft.“

Auch Ralph Herrmann, marbet Geschäftsführer, zeigte sich begeistert über die Umsetzung des Messekonzepts: „Der Messestand ist ein herausragendes Beispiel für ästhetische und markenorientierte Kommunikation im Raum und ein tolles Premierenprojekt mit unserem Kunden Yahoo. Mit unseren Beratern und Kreativen aus übergreifenden Disziplinen sind wir sehr gut aufgestellt, um auch zukünftig alle Felder der Live-Kommunikation professionell abdecken zu können.“

Galerie_Stallwaechter

marbet elektrisiert Gäste auf Stallwächterparty 4.0

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

marbet elektrisiert Gäste auf Stallwächterparty 4.0

Das Sommerfest der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin begeistert dank Trendthema Digitalisierung und exzellenter Umsetzung

Unter dem Motto „Gestatten, GlobalDigital“ lud die Landesvertretung Baden-Württemberg traditionell vor der Sommerpause im Juli zur 52. Ausgabe ihrer Stallwächterparty. Rund 1.500 Gäste folgten der Einladung von Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg, und Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten. Wie immer beehrten hochrangige und renommierte Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft die Landesvertretung in Berlin, darunter Kanzleramtsminister Peter Altmaier, EU-Kommissar Günther Oettinger, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, der Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir, sowie weitere Mitglieder des grün-roten Kabinetts aus Stuttgart.

Die Stallwächterparty entstand zu „Bonner Zeiten“ Anfang der 1960er Jahre als kleines Grillfest für die Mitarbeiter, die in der parlamentarischen Sommerpause die Stellung, also die „Stallwache“, halten mussten. Und während Bier und Wurst als Kernelemente erhalten blieben, entwickelten sich konzeptionelle Ausrichtung und Gästeschar hingegen enorm weiter. Heute bildet das traditionsreiche Fest das ganze Bundesland Baden-Württemberg in seiner Vielfalt ab und steht jedes Jahr unter einem aktuellen Motto: 2015 – inspiriert durch das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe – im Zeichen von Digitalisierung und Industrie 4.0. „Wir sind sehr stolz, dass wir zum dritten Mal im Ausschreibungsverfahren den Zuschlag zur Konzeptentwicklung und -umsetzung erhalten haben und somit an dieser sympathischen Tradition teilhaben dürfen“, so Ralph Herrmann, Geschäftsführer der Agentur marbet aus Künzelsau.

Konzeptidee und damit roter Faden des Abends war es, das Motto „GlobalDigital“ u. a. mit Hightech made in Baden-Württemberg erlebbar zu machen. „Es lohnt sich gerade im Zeitalter der Digitalisierung, sich persönlich zu begegnen“, betonte denn auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur Begrüßung. Sowohl im Gebäude der Landesvertretung selbst als auch auf der Dachterrasse und im Garten konnten die beteiligten Sponsoren auf den zahlreichen interaktiven Präsentationsflächen ihre digitale und interaktive Kompetenz herausstellen: Highlights waren u. a. Cocktail-Mix-Roboter Hollie und sein humanoider Star-Roboter-„Kollege“ Myon, verschiedene Augmented-Reality-Anwendungen, smarte Apps, beeindruckende 3D-Projektionen sowie zukunftsweisende User-Interfaces für Autos und Gegenstände, etwa eine Zukunfts-Straßenlaterne. Und die Möglichkeit, sich sowohl von einem klassischen Karikaturisten als auch von einem Industrie-Roboter porträtieren zu lassen. Mobile Musik-Acts und verschiedene Buffetinseln rundeten das Raumkonzept für alle Sinne ab. Und bei alledem war immer die Persönlichkeit des Gastgebers spürbar. Insgesamt wurde wieder ein weiter und bunter Bogen gespannt: von der Bodenständigkeit, der Erfinderkunst und dem Lebensgefühl in Baden-Württemberg hin zum vitalen und aufregenden Pulsschlag der Hauptstadt-Metropole Berlin.

„Die Stallwächterparty lebt von ihrer herzlichen Atmosphäre und langjährigen Tradition – und ist gleichzeitig immer am Puls der Zeit“, so marbet Geschäftsführer Ralph Herrmann, „die Herausforderung für uns als Leadagentur ist es, im umtriebigen Berlin eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Gäste wohlfühlen und gleichzeitig viel vom einzigartigen Lebensgefühl Baden-Württembergs erfahren.“ Dass marbet dies auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, zeigte sich in dem vielfach geäußerten Lob sowohl aus der Landesvertretung als auch von den anspruchsvollen Gästen. Medienvertreter – darunter auch zehn Blogger aus Baden-Württemberg, die via Twitter, Instagram und Facebook live über das Event berichteten – sprachen von „einer der größten Partys im politischen Berlin“.

Auch Auftraggeber und Projektleiter Ulrich Aierstock, Referatsleiter Veranstaltungen/Protokoll der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, äußerte sich rundum zufrieden: „Wir wollen unseren Gästen und Partnern mit diesem traditionellen Fest die Gelegenheit geben, ungezwungen und persönlich ins Gespräch zu kommen – abseits des politischen Alltags, in einem Umfeld, das wir zusammen mit der Agentur marbet detailreich, überraschend und immer herzlich gestalten.“

Titel

Galerie_Triple-A

Triple A für marbet: Alleinstellungsmerkmal als „ausgezeichneter Arbeitgeber“

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Triple A für marbet: Alleinstellungsmerkmal als „ausgezeichneter Arbeitgeber“

Die Künzelsauer Agentur für Live-Kommunikation ist als Arbeitgeber einzigartig im Markt

Menschen, die sich für einen Arbeitsplatz in der Event-Branche entscheiden, arbeiten von einem Projekthöhepunkt zum nächsten. Ihr Tagesgeschäft ist es, begeisternde Momente zu erschaffen. Nicht selten bedeutet dies: hohes Arbeitsaufkommen, Überstunden und Zeitdruck. Wie in anderen spezialisierten Branchen auch kämpfen Eventmarketing-Agenturen um die besten Fach- und Führungskräfte im Markt. Die Geschäftsführung der marbet hat längst verstanden, dass es neben authentischer Unternehmerpersönlichkeit vor allem ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und der Gesellschaft braucht, um langfristig die besten Kräfte der Branche an sich zu binden. Ihr ist es gelungen, eine „Arbeitgebermarke“ zu kreieren und mit Leben zu füllen: ein nachhaltig positives kreatives Arbeitsklima und -umfeld zu etablieren, das deutschlandweit seinesgleichen sucht.

Ingo Schwerdtfeger, im marbet Führungstrio zuständig für Vertrieb und Marketing: „Aus unserer Erfahrung wirkt sich besonders eine intelligente Work-Life-Balance nachhaltig auf den Agenturerfolg, die Personalgewinnung, Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung aus – in Verbindung mit vielfältigen gesellschaftlichen und sozialen Angeboten sowie mit modernen Methoden des Stressmanagements. Denn klar, auch wir wollen die besten Mitarbeiter in der Branche!“

Auf der Haben-Seite der Agenturen stehen spannende Projekte und Marken, teils in exotischen Ländern und Locations, persönlicher Freiraum sowie die Teamarbeit mit interessanten Kollegen, meint Ingo Schwerdtfeger. „Aber all diese Punkte greifen nicht mehr, wenn auch noch die in vielen Agenturen verbreitete 60-Stunden-Woche und der Deadline-Druck vom Kunden dazukommen. Mehr Gehalt oder ein größeres Auto sind keine nachhaltigen Motivationsfaktoren im Kampf um Mitarbeiter und gleichen übermäßige Überstunden nicht aus.“ Eine gute Balance zwischen Arbeits- und Privatleben, so Ingo Schwerdtfeger, gewinne in dieser schnelllebigen Zeit immer mehr an Bedeutung und Arbeitgeber im Wettbewerb müssen diese Balance nachweisbar bieten, das gilt im Besonderen für Agenturen.

Mit rund 150 Mitarbeitern, davon ca. 15 Auszubildende bzw. BA-Studenten, setzt marbet in Sachen Arbeitgebermarke eine Benchmark innerhalb der Branche: Seit 2014 gibt es neben einer 37-Stunden-Woche ein speziell für die marbet entwickeltes Arbeitszeitmodell, das Vertrauensarbeitszeit und Agenturziele in den Vordergrund stellt. Überstunden und Wochenendarbeit laufen auf ein Zeitarbeitskonto, das nach den Projekthochphasen mit Freizeit wieder abgebaut werden kann.

Hohe Flexibilität auf beiden Seiten – davon profitiert auch der Kunde
Vom marbet-Arbeitszeitmodell profitiert zum Beispiel auch Yvonne Welz (39), die seit 12 Jahren im Unternehmen ist. Vor der Geburt ihrer zweijährigen Tochter war sie Teamleiterin im Bereich „Events & Incentives“, nun arbeitet sie in Teilzeit als Beraterin und kann sich ihre Arbeit auch im Homeoffice einteilen: „Hier herrscht viel Verständnis für die Situation einer Mutter. Wenn die Kita wirklich mal anruft und ich meine Tochter abholen muss, weil sie vielleicht Fieber bekommen hat, ist das noch nie ein Thema gewesen.“ Die gleiche Flexibilität legt die Eventfachfrau aber auch an den Tag, wenn es darum geht, Hochphasen zu bewältigen oder abends zu Hause noch ein Konzept fertig zu schreiben: „Bei der marbet ist es wirklich möglich, Familie und den anspruchsvollen Job unter einen Hut zu bekommen. Ich bin gleichzeitig eine glückliche Mama und liebe auch meinen Beruf und meine Kunden. Die entsprechende Kommunikationstechnik macht es zusätzlich möglich, dass wir alle jederzeit miteinander vernetzt sind und keine Informationen verloren gehen. Davon profitiert dann auch unser Kunde, der stets in Kontakt mit seinen gewünschten Ansprechpartnern ist.“

Das Ziel: der beste Arbeitgeber der Branche
Gerade erhielt die marbet die Zertifizierung als „Sustainable Company“ vom Fachverband FAMAB – mit Höchstpunktzahl. Das freut nicht nur Umwelt und Gesellschaft, sondern auch die marbet Mitarbeiter: Sie nutzen die in der Kommunikationsbranche einzigartigen Karrieremodelle sowie ein riesiges Weiterbildungs-, Gesundheits-, Sport- und Kulturangebot. Daneben unterstützt auch das agenturinterne Programm „Joana“ sie dabei, ihre Work-Life-Balance zu halten: „Joana“ steht für die Optimierung und Effizienzsteigerung der internen Kommunikationskultur. Das Projekt hat die Inhouse-E-Mail-Flut schon im ersten Jahr um sensationelle 70 Prozent eingedämmt und die Meetingkultur positiv beeinflusst sowie strukturell gestrafft.

Das Ziel ist klar: marbet hat den Anspruch, der „beste Arbeitgeber in der Branche zu sein“, so Ingo Schwerdtfeger. Und Studienergebnisse etwa des Forschungs- und Beratungsinstitutes „Great Place to Work®“ zeigen, dass die Agentur auf dem richtigen Weg ist: Sie belegen, dass Arbeitnehmer ihr Unternehmen in erster Linie dann als attraktiven Arbeitgeber empfinden, wenn sie erstens in besonderem Maße Vertrauen zu den Menschen haben, für die sie arbeiten, zweitens stolz sind auf das, was sie tun, und drittens Freude haben an der Zusammenarbeit mit den Kollegen.

„Genauso nehme ich das in unserem Unternehmen wahr“, bestätigt marbet Beraterin Yvonne Welz, „das Management beweist ein hohes Maß an Vertrauen und Respekt den Mitarbeitern gegenüber. Jeder Einzelne von uns übernimmt viel Eigenverantwortung. Und die Geschäftsführung hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange und Fragen.“

Galerie_marbet-At

marbet Schweiz

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Von den Löchern im Käse, dem tickenden Uhrwerk und dem Kreuz mit den Fränklis …

Den Schweizern sagt man ja eine gewisse „Gemütlichkeit“ nach – von wegen. Wenn man sich die marbet Schweiz im Moment ansieht, ist von Gemütlichkeit keine Spur. Das ziemlich neu formierte Team rund um Alexander Berger ist mit voller Power gestartet – die Hemdsärmel wurden hochgekrempelt und das Motto lautet „Mit Vollgas nach vorne“.

Als erklärtes Ziel hat sich das Team gesetzt, zu den führenden Eventagenturen in der Schweiz zu gehören. Dass dieses ambitionierte Ziel zu erreichen ist, unterstreicht die Mannschaft bei ihrer ersten Klausur Anfang des Jahres. Zwei Tage hat sich das Team in den österreichischen Bergen verschanzt, um sich über den neuen Weg der marbet Gedanken zu machen.

Doch wer sind die Köpfe bei marbet Schweiz? Seit Anfang des Jahres führt Alexander Berger den Standort in der Schweiz an und sagt Folgendes über seine Leute: „Das Team der marbet Schweiz vereinigt die Präzision der Schweizer, den Ehrgeiz der Deutschen und die Herzlichkeit der Österreicher – die Schweiz ist Basis unseres Wirkens, aber die Welt mit all ihren Orten, die es noch zu entdecken gibt, ist unsere Leidenschaft! Vom Querdenker zum Vordenker, vom Fantasten zum ‚Räpplifuxer‘ – die marbet Schweiz hat viele Köpfe und doch arbeiten sie präzise wie ein Schweizer Uhrwerk – Zahn in Zahn gemeinsam für den Erfolg des Kunden!“

Und diese Kunden wollen überrascht werden – mit kreativen, ehrgeizigen Vorschlägen, mit neuen Blickrichtungen und eindrücklichen Erlebnissen. Dabei gilt es nicht immer, alles noch einmal zu übertrumpfen, sondern vielleicht auch das Glück im Bodenständigen, im Regionalen zu finden – zurück zur Basis und doch „over the top“.

Kachel_Sustainable

Auszeichnung Sustainable Company

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Vorbild in Nachhaltigkeit: marbet erzielt Höchstpunktzahl bei Zertifizierung zur „Sustainable Company“

Mit 94 von 100 Punkten erhält die Künzelsauer Live-Kommunikationsagentur die FAMAB-Zertifizierung für Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für Unternehmen und Konzerne ein wichtiger Unternehmenswert und unter dem Begriff Corporate Social Responsibility verankert. Die konsequente Umsetzung ihrer nachhaltigen Strategie hat sich für die Agentur marbet jetzt ausgezahlt: „Mit Höchstpunktzahl hat marbet die Zertifizierung ‚Sustainable Company powered by FAMAB‘ erhalten. 94 von 100 Punkten. Herzlichen Glückwunsch“, so Bianca Waschelitz, Nachhaltigkeitsbeauftragte beim Branchenverband FAMAB.

Damit hat marbet den offiziellen Beleg für den Erfolg ihrer grundlegend nachhaltigen Unternehmensausrichtung nach innen und außen. So hat die Agentur den dauerhaften, ganzheitlichen und wertschätzenden Umgang mit Partnern, Kunden und Mitarbeitern sowie die Standards für ein optimales Arbeitsklima fest in den Arbeitsprozessen verankert: marbet Mitarbeiter kommen z. B. in den Genuss in der Branche einzigartiger Arbeitszeit- und Karrieremodelle sowie eines riesigen Weiterbildungs-, Gesundheits-, Sport- und Kulturangebots – auch in Kooperation mit dem Würth Mutterkonzern. Konkrete Maßnahmen sind zum Beispiel: regionale Zulieferer, frisches Obst, Fairtrade-zertifizierter Kaffee und Mineralwasser aus der Region und gratis für alle, Organisation mit Blick auf Recyclingkonzepte, Energieeinsparungen und Reduzierung des CO2-Ausstoßes, stressfreie Kommunikation dank interner Kommunikationsregeln des Projekts „Joana“ und gesunde, ausgeglichene Mitarbeiter dank des Gesundheitsprojekts „Alice“.

„Damit gehören wir nicht nur ökonomisch, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit zu den Top-Playern der Branche“, so Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer, „an dieser Entwicklung arbeiten wir seit 2011 sehr intensiv – auch im FAMAB-Arbeitskreis. Das Zertifikat ist eine herausragende Bestätigung unserer Strategie.“

Die Branchenstandards für das Nachhaltigkeitszertifikat erarbeitete der FAMAB mit dem Arbeitskreis Nachhaltigkeit sowie der staatlich zertifizierten Klimaschutz-agentur CO2OL im Jahr 2011. In den rund 50 Detailfragen des Erhebungsbogens geht es um ökologische, ökonomische und ethische Fragestellungen. Die Vergabe des Siegels „Sustainable Company powered by FAMAB“ wird anhand von Kriterien aus elf Bereichen geprüft, die alle Belange nachhaltigen Handelns berücksichtigen – von Unternehmensführung, Kunden, Lieferanten über Kommunikation und Mitarbeiter bis zum operativen Geschäft. Das Zertifikat wird für zwei Jahre vergeben.

„Ökonomischer Erfolg ist wichtig“, erklärt marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, „ebenso wichtig ist uns aber, dass wir diesen Erfolg nachhaltig sichern können und nicht auf Kosten unserer Mitarbeiter, Partner und Kunden erzielen – oder gar nachfolgender Generationen. Wir bei der marbet arbeiten jeden Tag daran, unsere Strukturen und Arbeitsprozesse im Sinne des Leitbilds Nachhaltigkeit zu überdenken und anzupassen. Konkret wollen wir uns als ‚Sustainable Company‘ zukunftsorientiert und einzigartig in der Branche positionieren, ein attraktives Arbeitsumfeld für Mitarbeiter schaffen und unschlagbare Angebote für Partner und Kunden anbieten.“

audi2

Auszeichnung für Markteinführungs-Event des Audi TT

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Auszeichnung für Markteinführungs-Event des Audi TT

Golden Award of Montreux für KMS BLACKSPACE und marbet

Die Markenagentur KMS BLACKSPACE und die Live-Kommunikationsagentur marbet haben mit ihrem Event zur Markteinführung des neuen Audi TT in der Kategorie Temporary Brand Communication beim Golden Award of Montreux gewonnen. Der Golden Award of Montreux ist ein seit 1989 im Rahmen des International Advertising Festivals stattfindender Wettbewerb für Werbung und Marketing mit großer Branchenbedeutung.

Mit dem „TT 360º – Premieren-Event“ wurde zur Markteinführung der dritten Generation des Audi TT im Oktober 2014 ein Schauplatz für 5.000 Kunden und die breite Öffentlichkeit geschaffen, um die Reinkarnation von Audis sportlicher Designikone zu erleben. In einem temporären Bau inszenierten die Agenturen im Zentrum von Frankfurt am Main ein Motodrom mit über 3.000 Quadratmeter Gesamtfläche und Deutschlands extremster Steilkurve mit 58°-Neigung. Auf dieser Steilkurve verschmolzen 180° Kino-Erlebnis, Lightshow, 8.1 Surround-Sound und vier reale Fahrzeuge in Hochgeschwindigkeit zu einer noch nie dagewesenen Kombination aus Medienbespielung und fahraktiver Show.

Die TT-Entstehungsgeschichte wurde anhand einer Reise durch Galaxien erzählt – von der „Galaxy of Creation“, der Geburtsstunde des richtungsweisenden Designs, über die „Galaxy of Innovation“, dem Impuls technologischer Innovationen, bis hin zur „Galaxy of Dynamics“, die den TT als echten Sportwagen darstellte. So entstand eine Show der Superlative, die die Gesetze der Gravitation aufhob und die Besucher in die Welt der Schwerelosigkeit eintauchen ließ. Als Highlight konnte nach der Show jeder Besucher in einer Probefahrt die Sportlichkeit des Audi TT live in der Steilkurve erleben.

„Der Erfolg des Events zur Markteinführung des neuen Audi „TT 360°“ lässt sich auf die Synergie einzelner Faktoren zurückführen: Das reale Erlebnis durch einen neuen und außergewöhnlichen Touchpoint, der entwickelte Überraschungsmoment für den Kunden und die Begeisterungsfähigkeit unserer Auftraggeber und Partner“, so Marc Ziegler, Managing Partner KMS BLACKSPACE.

„Wir freuen uns sehr, dass die wunderbare Partnerschaft mit KMS BLACKSPACE derartige Früchte trägt. Wir arbeiten in verschiedenen Projekten hervorragend zusammen, der Golden Award of Montreux beweist, dass auch die Ergebnisse dieser Kooperation ausgezeichnet sind“, ergänzt Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer.

Für das „TT 360º-Premierenevent“ bekamen KMS BLACKSPACE und marbet jetzt in Montreux die Goldmedaille in der Kategorie Events / Spatial Communication, Rubrik Temporary Brand Communication überreicht. Die Jury bestand in diesem Jahr aus 33 Juroren aus 16 Ländern, darunter Persönlichkeiten, Verantwortliche und Kreative aus Marketing, Kunst und Wirtschaft: Sie verlieh Preise in insgesamt sieben Kategorien an Einreichungen aus aller Welt.

Titel

kärcher2

Kärcher und marbet: eine glänzende Zusammenarbeit

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Kärcher und marbet: eine glänzende Zusammenarbeit

Nach der Jahresfeier 2014 vergibt der Weltmarktführer für Reinigungstechnik auch ein internationales Führungskräfte-Treffen an die Corporate Event-Profis

Nach intensivem zweistufigem Pitch erhielten die Spezialisten für Live-Kommunikation von marbet den Zuschlag für die Kärcher-Welttagung, ein internationales Führungskräfte-Treffen im Sommer 2015. Erst im November 2014 meisterten sie die „beste Jahresfeier in der Kärcher-Historie“, so das Lob von Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG. Nun hat die heiße Planungsphase des Leuchtturmprojekts Welttagung begonnen.

Nach der Jahresfeier ist vor der Jahresfeier

Bereits zum vierten Mal in Folge verantwortete marbet im vergangenen November als Leadagentur für Konzeption, Organisation und Umsetzung die Jahresabschlussveranstaltung von Kärcher. Seit 2012 findet diese Jahresfeier auf 10.500 Quadratmetern in der neu benannten „Alfred Kärcher Halle“ auf dem Messegelände in Stuttgart statt. Die Herausforderung bestand vor allem darin, ein geeignetes, frisches und markenadäquates Raumkonzept für die inhaltlich zweiteilige Veranstaltung zu finden, die mit einer Betriebsversammlung begann, später jedoch in eine Jahresabschlussfeier überging. Zunächst wurden die rund 2.600 Mitarbeiter des Weltmarktführers über aktuelle Entwicklungen ihres Unternehmens informiert. Danach stand ein hochkarätiges Menü auf dem Programm, serviert von über 200 Servicekräften. Dafür musste die gesamte Küchen-Infrastruktur in einem an die Halle angebauten temporären Küchenzelt bereitgestellt und in die Gesamtlogistik integriert werden.

„Abenteuerland“ in der Alfred Kärcher Halle: PUR-Heimspiel bei Kärcher

In den Jahren zuvor hatte marbet für den Abend individuell zugeschnittene Kärcher Showkonzepte entwickelt und umgesetzt. In der Neuauflage 2014 bedankte sich das Unternehmen bei seinen Mitarbeitern für ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem Überraschungs-Top-Act: PUR, eine der erfolgreichsten deutschen Bands aller Zeiten, rockte die Bühne und wurde von der Halle begeistert gefeiert. Die Band aus Bietigheim-Bissingen, also aus der Nachbarschaft des Kärcher Hauptsitzes, zelebrierte damit ein herzliches und unvergessliches Heimspiel.

Nach dem rund 60-minütigen Auftritt öffnete sich der After-Show-Bereich mit Bar, Loungebereich, Gruppenfotoaktion und Partybühne – in gemütlich moderner Kärcher Familien-Atmosphäre. Die Party-Cover-Band „The Clou Experience“ zog die Gäste auf die Tanzfläche und sorgte für ausgelassene Partystimmung bis tief in die Nacht.

Grund zum Feiern hatte auch das Team von marbet: Der Kunde verteilte Bestnoten für die Veranstaltung. Und gab marbet nach einem zweistufigen Ausschreibungsverfahren auch den Zuschlag für die Planung und Umsetzung des anstehenden nächsten Führungskreis-Meetings im Sommer 2015. Dabei setzten sich die Corporate Event-Profis aus Künzelsau gegen renommierte Wettbewerber durch. „Wir können sehr groß, aber auch ganz fein – also sowohl Großver-anstaltungen wie auch exklusive Managementmeetings“, erklärt Ingo Schwerdtfeger, marbet Geschäftsführer, nicht ohne Stolz. „Dabei setzen wir immer auf ein festes marbet Team inklusive unserer Preferred Partner in den einzelnen Gewerken. Wir sind sehr glücklich, dass die tolle Zusammenarbeit mit Kärcher mit der Welttagung 2015 eine neue Vertrauensstufe erreicht.“

ddorf2

Neue Räume, neue Köpfe, neue Ideen

By | Agentur, Deutschland, Presse | No Comments

Neue Räume, neue Köpfe, neue Ideen

marbet Düsseldorf zieht in die ehemalige Werfthalle der Rheinhöfe

Alles Neue bringt – bei der marbet schon der April. Das Düsseldorfer Team der marbet ist umgezogen: Seit April werden Konzepte in einem Loft der ehemaligen Rheinhöfe-Werfthalle entwickelt und umgesetzt – im Düsseldorfer Süden.

„Neue Räume, neue Köpfe, neue Ideen. Mit dem Umzug setzen wir auf einen weiteren Schub für den Standort Düsseldorf. Dort arbeiten kluge, kreative und erfahrene Köpfe: Unser neuester Coup – Markus Haase, langjähriger Partner bei Stagg & Friends – passt dabei perfekt ins Konzept und ins Team“, so marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger zum Standortwechsel. Seit April agiert marbet Düsseldorf aus dem Süden der Rheinmetropole. Das aktuell 9-köpfige Team ist in ein großzügiges Loft der Werft- und Kranhallen in den Rheinhöfen gezogen. Die faszinierende Revitalisierung und Renovierung sowie die spannende Architektur des historischen Industriegeländes bieten Raum für Inspiration und Kreativität. Das lockt auch andere Kreative aus der Kommunikationsbranche, denn hier liegt der Geist der Gründerväter in der Luft.

Die Kollegen in Düsseldorf als auch in den anderen Standorten wie München und Frankfurt sind für die strategische Ausrichtung von marbet extrem wichtig, bieten sie doch die von Kunden oft geforderte regionale Nähe. „Gleichzeitig können wir auf diese Art herausragende Mitarbeiter der Live-Kommunikationsbranche, die z. B. im Rheinland verwurzelt sind, gewinnen und an uns binden“, so Ralph Herrmann, marbet Geschäftsführer für Events & Incentives. „In den Rheinhöfen bieten sich dem Team Düsseldorf beste Voraussetzungen, maßgeschneiderte Projekte und Ideen für unsere Kunden umzusetzen – auch in der Zusammenarbeit mit einem eigenen regionalen Netzwerk aus Kreativen der verschiedenen Gewerke wie Architektur, Film, Grafik oder Text, die projektbezogen sogar in den marbet Büroräumen arbeiten können“, so Ralph Herrmann weiter.

Von Düsseldorf aus betreut marbet u. a. Konzerne wie Audi oder ERGO sowie Verbände wie den VDI und VDDI. Das marbet Büro Düsseldorf ist zukünftig unter folgender Adresse zu finden: Reisholzer Werftstraße 33A, 40589 Düsseldorf.
Die Telefonnummer ist die gleiche geblieben: 0211 – 415 559-0.

gf_1

Auswärtsstärke bringt den Erfolg

By | Agentur, Deutschland, Presse | No Comments

Auswärtsstärke bringt den Erfolg

Die Live-Kommunikationsagentur marbet erzielt auf dem externem Markt das beste Ergebnis seit ihrer Gründung 1996

Der Erfolg von marbet liegt nicht auf der Straße, sondern im externen Markt. Und nicht nur dort konnte die Live-Kommunikationsagentur 2014 neue Rekorde feiern.

75 Prozent des Jahresumsatzes machte marbet im vergangenen Jahr mit externen High-Potential-Kunden wie Audi, Kärcher und Siemens – und erreichte damit drei Jahre früher als geplant ihre strategische Zielquote. Mit 170 Mitarbeitern – inklusive der Travel-Sparte – generierte die marbet Gruppe 2014 einen Gesamtumsatz von rund 54 Millionen und einen Honorarumsatz von 11.2 Millionen.

Bei reiner Betrachtung der Sparte Live-Kommunikation in Deutschland ohne den Travel-Bereich lesen sich die Zahlen für 2014 ebenso ausgezeichnet: Demnach erzielten die Künzelsauer Event-Strategen einem Gesamtumsatz von 28.8 Millionen sowie einen Honorarumsatz von 7.8 Millionen Euro. Dies stellt das zweit-beste Ergebnis nach dem Rekordjahr 2011 und das beste in Bezug auf den externen Markt seit Agenturgründung 1996 dar. Und auch, wenn der Mutter-konzern, die Adolf Würth GmbH, immer noch einer der wichtigsten Großkunden ist, konnte der Anteil der externen Projekte seit 2011 jedes Jahr markant gesteigert und damit die Abhängigkeit vom Mutterkonzern weiter abgebaut werden.

Die besten Köpfe im Live-Kommunikationsmarkt

Nachhaltiger Erfolg, eine hohe Anziehungskraft für Kunden und die Verpflichtung der besten Köpfe im Live-Kommunikationsmarkt stehen bei marbet ganz oben auf der Agenda. „Unsere nachhaltige Entwicklung verdanken wir vor allem der konsequenten Konzentration auf unsere High-Potential-Strategie“, erklärt Ingo Schwerdtfeger, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb. Treibende Kraft dabei sind die New-Business-Erfolge und die Beratungskompetenz des Führungskreises bestehend aus Geschäftsführung, Teamleitern, Beratern und Key Account Managern. In diese Strategie passt auch die aktuelle marbet Verstärkung durch Markus Haase, der seit Februar an Bord ist, und zuvor über 11 Jahre als Partner mit Schwerpunkt Business Development einer der Erfolgsgaranten beim Wettbewerber Stagg & Friends war. „Mit Haase konnten wir einen hochkarätigen Gestalter und renommierten Strategen der Live-Kommunikation-Branche verpflichten“, freut sich Ingo Schwerdtfeger.

Die Highlights 2014 und Ausblick 2015

Ein Meilenstein in 2014 war die Einführung des neuen Audi TT auf einer 360-Grad-Steilkurve, die gleichzeitig als Projektionsfläche für die spektakuläre Medienbespielung diente. Das Projekt setzte marbet in Zusammenarbeit mit dem Kreativ-Partner KMS Blackspace um. Herausragend war auch die Hyundai Street Kampagne in Österreich mit dem Claim „Gönn‘ deinem Alten einen One-Night-Stand“ mit dem Ziel der Testfahrtgenerierung. Bei diesem Projekt war die Idee so unwiderstehlich, dass marbet dafür sowohl den Austrian Event-Award als auch den US Galaxy-Award erhielt und für den BEA Award nominiert wurde.

Mit der Einweihung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum der Max Weishaupt GmbH realisierte marbet 2014 zudem das größte externe Einzelprojekt in der Firmengeschichte. Das Ergebnis des mehrtägigen Events mit der architektonisch anspruchsvollen Zeltlandschaft, der faszinierenden Gebäude-projektion und David Garrett als Überraschungs-Star-Act war derart überzeugend, dass marbet vom begeisterten Kunden Weishaupt direkt mit einem Folgeprojekt für 2015 beauftragt wurde. Entsprechend positiv äußert sich marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger im Hinblick auf das laufende Jahr: „Wir wollen das hohe Niveau vom letzten Jahr in 2015 zumindest halten, und werden das externe Geschäft weiterhin ausbauen.“

weishaupt1

Feuer und Flamme: Weishaupt setzt weiter auf marbet

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Feuer und Flamme: Weishaupt setzt weiter auf marbet

Nach mehrtägigem Einweihungsevent des neuen F&E-Zentrums mit über 20.000 Teilnehmern beauftragt Weishaupt die Agentur marbet mit Kunden-Events im Rahmen der Weltleitmesse ISH vom 10. bis 14. März

Nach dem Großprojekt ist vor dem Großprojekt: Im September 2014 realisierte marbet im oberschwäbischen Schwendi, dem Hauptsitz von Energiespezialist Weishaupt, eine viertägige Eventserie mit über 20.000 Gästen zur Einweihung des Neubaus des Forschungs- und Entwicklungszentrums, dem neuen Firmen-Herzstück. Im Anschluss erhielten die Künzelsauer Kommunikationsspezialisten auch den Zuschlag für drei Kundenveranstaltungen im Rahmen der Weltleitmesse ISH im März 2015 in der Weishaupt Niederlassung Frankfurt. „Wir freuen uns sehr, dass der Funke übergesprungen ist. Der Neuauftrag für diese Kundenbindungsveranstaltung im Rahmen der Weltleitmesse ISH ist eine tolle Anerkennung unserer Leistung. Wir wissen das Kundenvertrauen sehr zu schätzen“, so marbet Geschäftsführer Ralph Herrmann.

Eventserie zur Einweihung des neuen F&E-Zentrums

Die Initialzündung zwischen marbet und Weishaupt wurde im Sommer 2013 beim ersten Präsentationstermin in Schwendi entfacht. Ein gutes Jahr später war es dann soweit – Showtime: Zur Einweihung des für 15 Millionen Euro erweiterten Forschungs- und Entwicklungskomplexes lud der international führende Spezialist für Brenner, Solar, Wärmepumpen und Gebäudeautomation zu drei Veranstaltungen auf das 18.000 Quadratmeter große Festgelände. Zunächst seine Kunden und Partner, dann rund 2.300 Mitarbeiter aus 43 Ländern, und am Tag der offenen Tür schließlich die breite Öffentlichkeit.

Unvergessen bei den Gästen bleiben emotionale Highlights wie der knapp einstündige Überraschungsauftritt des Star-Geigers David Garrett oder die internationalen Imagefilme auf einer 40-Meter-Videoleinwand am Mitarbeiterabend. Ebenso das erstklassige Menü im dialog- und designorientierten Glas-Zeltbau bei der Eröffnungszeremonie mit kunstvollem Videomapping und multimedialem Feuerwerk. Und auch die Höhepunkte für die knapp 20.000 Gäste aus der Region am Tag der offenen Tür: zahlreiche energiegeladene Vorführungen und Mitmachaktionen für Groß und Klein in beiden Zelten, Schaubohrungen und Themen-Firmenrundgänge sowie kulinarische Leckerbissen aus der Region. „Eine Veranstaltung, die Maßstäbe in der Firmengeschichte gesetzt hat. Vom ersten Tag an waren das Feuer und die Emotionen zu spüren und zu greifen – dank der perfekten Organisation und Inszenierung“, meinte Unternehmenschef Siegfried Weishaupt zusammenfassend.

AlexanderBerger2

Führungswechsel bei der marbet Schweiz

By | Agentur, Presse, Schweiz | No Comments

Führungswechsel bei der marbet Schweiz

Mag. (FH) Alexander Berger übernimmt von Frank Marreau die operative Leitung der marbet Schweiz

Frank Marreau war 12 Jahre beim Würth Konzern, 7 davon als Niederlassungsleiter der marbet Schweiz. Frank Marreau war massgeblich an der erfolgreichen Markteinführung der marbet in der Schweiz beteiligt. Die marbet bedankt sich für seinen Einsatz in den letzten Jahren und wünscht ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute.

Alexander Berger hat im Dezember 2012 bei marbet begonnen. Mit dem Umzug der marbet Schweiz von Zürich nach Rorschach ergab sich für den gebürtigen Vorarlberger eine Chance in dem weltweit tätigen Konzern einzusteigen. Alexander Berger bringt langjährige und fundierte Kenntnisse in der Veranstaltungsorganisation und -kommunikation mit. Diese Fähigkeiten möchte er nun weiterhin mit seinem Team für den Erfolg der Kunden von marbet einsetzen. „marbet befindet sich derzeit sicherlich an einem Scheidepunkt – wir wollen uns wieder voll und ganz auf unsere Kernkompetenzen konzentrieren. Dabei geht es uns primär um die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden – diese mit aussergewöhnlichen und kreativen Konzepten zu übertreffen.“, so Alexander Berger. Er werde nun mit seinem kompetenten Team alles daran setzen, dass die Kunden weiterhin mit marbet einen verlässlichen und guten Partner an ihrer Seite haben.

Die marbet Schweiz setzt weiterhin auf das Vertrauen der Schweizer Kunden. Durch den Standort Zürich-Urdorf wird der sehr wichtige Züricher und Westschweizer Markt betreut. Noch mehr Fuss fassen möchte man natürlich im Ostschweizer Markt – hier liegt der Standort Rorschach ideal um auf kurzen Wegen, nah am Kunden zu sein. „Durch unser breites Angebot können wir für die Unternehmen in der Schweiz ein Fullservice-Angebot für massgeschneiderte Kommunikationslösungen anbieten – damit nehmen wir Arbeit ab und bringen Expertise wo notwendig. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der marbet und mache mich nun mit meinem hochmotivierten Team auf den Weg, eine der führenden Kommunikationsagenturen der Schweiz zu werden. Das ist unser erklärtes Ziel“, so Alexander Berger.

Markus Haase

Event-Stratege Markus Haase verstärkt marbet

By | Agentur, Deutschland, Presse | No Comments

Event-Stratege Markus Haase verstärkt marbet

Der ehemalige Partner von STAGG & FRIENDS unterstützt ab Februar 2015 das marbet Business Development

Hochkarätige Verstärkung für das Team der marbet: Mit Markus Haase – als Partner über 11 Jahre einer der Erfolgsgaranten bei STAGG & FRIENDS – hat die marbet einen ausgewiesenen und renommierten Strategen und Gestalter im Bereich Live-Kommunikation für sich gewinnen können.

Mit Haase verpflichtet die marbet für ihre Düsseldorfer Dependance einen herausragenden Profi mit viel Herz und scharfem Verstand. Als Partner von STAGG & FRIENDS war der 48-Jährige beim Düsseldorfer Wettbewerber seit 2003 für den Auf- und Ausbau, die strategische und operative Führung sowie das Key Account Management der wichtigsten Kunden verantwortlich. In den letzten Jahren war er für das Kompetenzfeld „High Level Management-Konferenzen“ verantwortlich und betreute damit einen der wichtigsten Accounts. Mit seinem ausgezeichneten weltweiten Netzwerk und besten Kontakten fühlt sich Markus Haase auch international zu Hause. Zuvor arbeitete er u. a. in leitenden Positionen bei den Agenturen ConTeam, kogag und Maritz.

Bei marbet wird Markus Haase als Berater das Business Development verstärken, ausbauen und mit gestalten. Zurzeit lernt der gebürtige Dortmunder die marbet DNA im Headquarter in Künzelsau kennen, danach wird er vom Düsseldorfer Büro aus die strategische Ausrichtung der Agentur mitgestalten. Der Event-Profi, der über 25 Jahre Agenturerfahrung verfügt und dem Teamwork und Teamspirit wichtig sind, hat viel vor: „Zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen sowie unseren Kunden möchte ich immer wieder neue Perspektiven in der Erlebniskommunikation aufzeigen und am Erfolg der marbet aktiv mitwirken.“

marbet Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger freut sich mit dem ganzen Team über die hochkarätige Verstärkung: „Mit Markus Haase haben wir einen Branchenprimus für die marbet gewinnen können. Er passt hervorragend ins Team, weil er wie wir alle hier ein Überzeugungstäter ist, der die Leidenschaft für Live-Kommunikation lebt.“

Event-Stratege Markus Haase verstärkt marbet

Östereich_ONS_Award1

marbet punktet mit One-Night-Stand-Aktion doppelt

By | Events & Incentive, Österreich, Presse | No Comments

marbet punktet mit One-Night-Stand-Aktion doppelt

Hyundai-Testfahrt-Aktion der Event-Agentur marbet räumt Awards ab

Fremdgehen ohne schlechtes Gewissen – für die wohl ungewöhnlichste Testfahrt-Aktion in der Automobil-Branche wurde die Event-Agentur marbet Austria gleich doppelt ausgezeichnet: Gold beim Austrian Event Award und Bronze beim Galaxy Award in New York.

Das Team der Agentur marbet hat somit doppelten Grund zum Feiern: Beim internationalen Galaxy Award in New York gab es in der Kategorie „Public Relations Event Marketing“ mit der für die Hyundai Import Ges.m.b.H. realisierten Testfahr-Promotion „Gönn Deinem Alten einen One-Night-Stand“ die Auszeichnung in Bronze. Zusätzlich erhielt die Kampagne Gold beim Austrian Event Award in der Kategorie „Consumer Events“ und neu auch eine Nominierung in der Kategorie „Brand Event“ für den BEA BlachReport Event Award 2015.

Ohne Umwege zur Testfahrt

Im Frühjahr dieses Jahres wurde mit dem zweideutigen Aufruf „Gönn Deinem Alten einen One-Night-Stand“ auf den ersten Übernacht-Autotest in Wien aufmerksam gemacht. In elf Park & Ride-Anlagen in Wien und Umgebung hatten Pendler die Möglichkeit, gleich von ihrem gewohnten Parkhaus aus mit einem von sieben verschiedenen Hyundai-Modellen nach Hause zu fahren – und erst am nächsten Morgen wieder damit zurückzukommen. Der eigene Wagen blieb inzwischen für einen One-Night-Stand im Parkhaus stehen.

Im Aktionszeitraum April bis Juli 2014 konnten auf diese Art und Weise über 500 Testfahrten mit durchschnittlich 150 gefahrenen Test-Kilometern generiert werden. „Über 500 One-Night-Stands in 24 Tagen – und wir sind stolz darauf“, meint Daniel Wiesinger, Head of marbet Austria, mit einem Augenzwinkern. „Die große Herausforderung lag darin, eine Zielgruppe, die keinen aktuellen Bedarf an einem neuen Fahrzeug hatte, zu motivieren, dennoch eine Testfahrt zu machen. Zudem sollte die Testfahrt ein emotionales Erlebnis sein, das langfristig im Gedächtnis bleibt. Das Ergebnis zeigt, dass uns dies mit unserem Konzept absolut gelungen ist!“

marbet-Kunde Hyundai Import Gesellschaft m.b.H. freute sich neben den zahlreichen Testfahrten auch über die Quote von 80 Prozent der One-Night-Stand-Testfahrer, die angaben, auf einen Hyundai noch in diesem Jahr oder in naher Zukunft umsteigen zu wollen.

DanielWiesinger_medianet

Interview mit Daniel Wiesinger in der medianet Österreich

By | Agentur, Österreich, Presse | No Comments

Interview mit Daniel Wiesinger in der medianet Österreich

„Wir wollen nicht nur fiktiv glänzen“

„Wien. Daniel Wiesinger, Österreich-Geschäftsführer der internationalen Live-Kommunikationsagentur marbet, strebt ein klares Ziel an: eine Platzierung unter den besten fünf Agenturen des Landes. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich Corporate Events, Incentives und Promotions…“

 

Den vollständigen Presseartikel finden Sie hier

Stallwächterparty

Gastwirtschaftswunder – 50 Jahre Stallwächterparty

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Gastwirtschaftswunder – 50 Jahre Stallwächterparty

Am 10. Juli 2014 feierte die Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin ihr 50. Sommerfest – die legendäre „Stallwächterparty“. Dabei stand wie immer die baden-württembergische Gastlichkeit im Fokus. Seit Jahrzehnten ist die Stallwächterparty eine Institution, die Menschen aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie Traditionen und Moderne in feierlich bodenständigem Rahmen verbindet. Die Künzelsauer Live-Kommunikationsagentur marbet konzipierte und organisierte zum 2. Mal in Folge den Traditionsevent.

Seit 1964 findet die Stallwächterparty alljährlich in der baden-württembergischen Landesvertretung statt und hat sich längst als Veranstaltungsklassiker etabliert. Hier treffen sich die „Stallwächter“ aus Landes- und Bundespolitik sowie aus Wirtschaft und Kultur, die während der politischen Sommerpause den Betrieb aufrechterhalten.

Entsprechend dem Thema „Zurück zu den Wurzeln“ entwickelte das marbet Team ein Veranstaltungskonzept mit dem Motto „Gastwirtschaftswunder – 50 Jahre Stallwächterparty“. Im Vordergrund standen die Begegnung und der Austausch der Gäste. Eine gemütlich-rustikale Atmosphäre im Stil und in Anlehnung an die Geburtsstunde der 60er Jahre brachte die Gäste automatisch in persönliche Gespräche.

Durch das neue Konzept – mehr Begegnung statt Glamour – und eine geschickte Sponsoren-Akquise, ohne die eine solche Veranstaltung nicht finanzierbar wäre, konnten die Ausgaben merklich gesenkt werden und die veröffentlichte Sponsorenliste steigerte die Transparenz.

Das Maß der Integration von Ausstellern in das Kreativ-Konzept der Veranstaltung wurde auch dieses Jahr wieder stimmig den übergeordneten Werten Nachhaltigkeit und Verantwortung angepasst.

„Wir wollten mit der Zielvorgabe ,Zurück zu den Wurzeln‘ eine Atmosphäre schaffen, die persönliche Gespräche ermöglicht und befruchtet. Die große Zufriedenheit unseres Kunden und das viele Lob der Gäste vor Ort signalisieren, dass uns dies rundum gelungen ist“, erklärt Geschäftsführer Ralph Herrmann.

Jugend_forscht1

Jugend forscht Bundeswettbewerb 2014 in Künzelsau

By | Deutschland, Events & Incentive, Presse | No Comments

Jugend forscht Bundeswettbewerb 2014 in Künzelsau

Würth/marbet-Gemeinschaftsprojekt mit über 3.500 Personen erfolgreich umgesetzt

Als Gastgeber und Bundespatenunternehmen hat das Künzelsauer Unternehmen Würth den 49. Bundeswettbewerb Jugend forscht nach Künzelsau geholt. Für die Umsetzung der viertägigen Veranstaltung unter dem Motto „Verwirkliche deine Idee“ bekam die Live-Kommunikationsagentur marbet den Full-Service-Auftrag

209 Jungforscher, 114 Messestände, zahlreiche Rahmenprogramm-Parts in der Umgebung, zwei Gala-Veranstaltungen mit 1.700 geladenen Gästen und zusätzlich ein Nachmittag der „offenen Türe“ für ca. 2.000 interessierte Besucher geben nur einen Hinweis auf die Anforderungen der Veranstaltung, mit deren Umsetzung der diesjährige Gastgeber Würth die Konzerntochter marbet beauftragt hatte.

Die erste und größte Herausforderung bestand gleich in der Location: die Umsetzung des vorgegebenen protokollarischen Ablaufs in den Räumlichkeiten der Freien Schule Anne-Sophie. Da das Veranstaltungs-Zeitfenster aufgrund des Schulbetriebs nur sehr begrenzt war, war hier eine exakt terminierte und bis ins kleinste detaillierte Organisation vorausgesetzt, die sich über die komplette Veranstaltung durchzog.

Während das Teilnehmerhandling bei marbet für die Online- Registrierungen der Teilnehmer sowie für die Übernachtungsorganisation der Jungforscher, Juroren, Alumni, Organisatoren und der Ehrengäste zuständig war, kümmerten sich andere Leistungsbereiche um die kompletten Transferabwicklungen, die viertägige F & B-Versorgung und die zahlreichen Rahmenprogramme der Teilnehmer. Neben Ausflügen zur Experimenta Heilbronn standen Besuche der Würth -Museen in Gaisbach und Schwäbisch Hall auf der Agenda des zehnköpfigen Projektteams.

Die technische Umsetzung in der Freien Schule Anne- Sophie umfasste sämtliche Ton-, Licht-, Bühnen- und Setbauten sowie den Messebau der 114 Stände, mit denen die 209 Jungforscher sich und ihre Projekte vorstellten. Sehr tatkräftige Unterstützung wurde an dieser Stelle durch die Würth -Auszubildenden geleistet, die als sogenannte „Jungforscher-Paten “ auch während der Veranstaltung als Ansprechpartner zur Verfügung standen.

Höhepunkte des Wochenendes waren die Gala-Veranstaltungen: Zur internen Sonderpreisverleihung hatte Dr. Sven Baszio, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V., am Samstag 600 Gäste geladen. Zahlreiche Ehrengäste, wie Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka, Reinhold und Carmen Würth, sowie Nobert Heckmann, Sprecher der Würth -Geschäftsführung, waren unter den 1.100 Gästen, die am Sonntagvormittag dem Finale der diesjährigen Veranstaltung beiwohnten. In den sieben Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik wurden die Preisträger, Deutschlands cleverste Jungforscher, ausgezeichnet. Für die Moderationen der Gala-Veranstaltungen hatte marbet Entertainment Jürgen Hörig (SWR Landesschau) und Thomas Kausch (NDR aktuell) gebucht. Beiden gelang es hervorragend, die Zielgruppe von jung bis alt anzusprechen und die Preisverleihungen ehrenvoll und kurzweilig zu gestalten.

„Unter der Projektleitung von Torben Schulz und Jasmin Frey haben wir die 49. Jugend forscht Veranstaltung am Standort Künzelsau souverän umgesetzt“, meint Ralph Herrmann von der marbet Geschäftsführung. „Einzigartig war bei diesem Projekt nicht nur das gemeinsame Team aus marbet und Würth und der Stiftung Jugend forscht e. V., sondern auch die sehr offene und gute Zusammenarbeit.“

„Nach einigen Monaten der Vorbereitung geriet der Bundeswettbewerb Jugend forscht 2014 zu einem äußerst gelungenen Event, welcher auch dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit marbet einen Meilenstein darstellte. Ein großes Kompliment an das gesamte marbet -Team.“, fasst Thomas Wagner, Leiter der Akademie Würth, den Wettbewerb zufrieden zusammen.

marbet_knowledgeacadey

Gemeinsames Lernen bei marbet

By | Agentur, Deutschland, Presse | No Comments

Gemeinsames Lernen bei marbet

marbet macht sich stark für eine stetige Kompetenzentwicklung durch erfahrungsbasierten Wissenstransfer von Mitarbeitern und externen Referenten.

marbet ruft mit der Knowledge Academy ein zusätzliches Weiterbildungsformat für ihre Mitarbeiter ins Leben.

Damit setzt der Eventspezialist weiterhin auf die Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter, um einen weiteren Mehrwert für die Angestellten und einen nachhaltigen personellen Wettbewerbsvorteil am Markt zu generieren.

Bereits 2011 starteten die Künzelsauer mit verschiedenen Seminaren, die auf den Bedarf der Konzeption, Planung und Realisierung von Events abgestimmt sind. Die Mitarbeiter konnten anhand von praxisnahen Szenarien und diversen Theorie-Schulungen zu vielen branchenrelevanten Themen ihr persönliches Knowhow rund um die Live Kommunikation schärfen.

Mit der Knowledge Academy macht die Agentur einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung und Qualifizierung des eigenen Nachwuchses. Mit internen und externen Referenten geht es nun weiter mit Blick auf Qualitätssicherung beim eigenen Personal. „In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt neben unseren umsetzungsorientierten Themenseminaren insbesondere auf der fachlichen Ausbildung im Bereich der Konzeption und Kreation“, so Ingo Schwerdtfeger, einer der Geschäftsführer der 170 Mitarbeiter starken Agentur. “Wir werden uns in den Folgejahren natürlich auch weiterhin den klassischen Eventdisziplinen widmen. Allerdings verlangen die stets steigenden Ansprüche unserer Kunden und auch die abteilungsübergreifenden Themenbereiche in der Vielzahl unserer Projekte immer mehr den Bedarf nach Generalisten und professionalisiertem Knowhow. Um im Markt bestehen zu können reicht es zukünftig nicht mehr aus, mit einer Reihe von Gewerkespezialisten zusammenarbeiten. Vielmehr müssen die eigenen Schnittstellen in Projektmanagement und der Beratung top ausgebildet sein. Da ist es ein logischer Schritt, dies im Rahmen unserer internen Möglichkeiten konsequent zu fördern.“
Neben einem kontinuierlichen Engagement mit der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing steht nun der interne Wissenstransfer im Fokus:
Hervorzuheben sind hier die Seminare F&B, Logistik, Flug, PEP und BWL sowie die zahlreichen Office-Seminare aus dem Bereich IT. Auch mit einigen Leistungspartnern entwickelt die marbet Weiterbildungsprogramme und Workshops wie z.B. das Technikseminar mit der Media Ressource Group in Crailsheim oder das Seminar mit dem Zeltbauer Losberger in Bad Rappenau.

Würth-Haus-Rorschach_1

Guest & Travel Service der marbet Schweiz übernimmt Registration und Logistik der Würth Business Academy

By | Agentur, Presse, Schweiz | No Comments

Guest & Travel Service der marbet Schweiz übernimmt Registration und Logistik der Würth Business Academy

Die Würth Business Academy hat innerhalb der Würth-Gruppe den Hauptauftrag, das internationale Management für den gesamten Konzern aus- und heranzubilden. marbet Schweiz unterstützt die Würth Business Academy innerhalb der Seminarorganisation im Bereich Teilnehmerhandling, insbesondere in der Umstellung von der herkömmlichen Faxanmeldung auf die Online-Registrierung. Mit der Nutzung eines in der Schweiz einzigartigen Internet-Tools können Teilnehmerdaten effizienter erfasst und nachhaltiger verwaltet werden.

Bei der damit einhergehenden und ebenfalls übernommenen Reiselogistik profitiert der Kunde von langjähriger Event-Erfahrung sowie „Buying Power“ der marbet.

Fur detaillierte Informationen bzw. einer konkreten Offerte zum Dienstleistungspaket steht Ihnen Jens Hornung sehr gerne zu Verfügung.

jens.hornung@marbet.com

würth_cannes2

Würth International AG Jubiläumsreise Cannes

By | Events & Incentive, Presse, Schweiz | No Comments

Würth International AG Jubiläumsreise Cannes

Im Auftrag der Würth International AG realisierte marbet die jährliche Jubiläumsreise für 50 Mitarbeiter inklusive Partner. marbet übernahm die komplette Konzeption und Durchführung der Incentivereise, welche 4 Tage lang in Cannes statt fand. Die Teilnehmer konnten entspannte, sonnige und abwechslungsreiche Tage an der Côte d‘Azur erleben. Eine Tour mit Citroën 2CV‘s, ein Workshop mit Kräutern der Provence und ein Boccia Spiel waren nur einige Programmpunkte während der Reise.

Würth-Haus-Rorschach_1

Veranstaltungen im Würth Haus Rorschach

By | Events & Incentive, Presse, Schweiz | No Comments

Veranstaltungen im Würth Haus Rorschach

Das Würth Haus Rorschach erfreut sich als vielseitige Tagungs- und Konferenzlokalität grosser Beliebtheit. So konnten in den vergangenen zwei Monaten zahlreiche Anlässe und Tagungen verschiedenster Arten und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen abgehalten werden.

Eine kleine Auswahl der vergangenen Veranstaltungen:
* Universität St.Gallen (HSG) – Diplom Vertriebsmanager HSG | 20 Teilnehmer
* Ernst & Young – Alumnitreffen | 40 Teilnehmer
* Flughafen Zürich – Kadermeeting | 50 Teilnehmer
* economiesuisse – Konferenz | 40 Teilnehmer
* International Swiss Dragon Championsship – Galaabend | 200 Teilnehmer
* Würth International – Internationale Einkäuferkonferenz | 80 Teilnehmer

www.wuerth-haus-rorschach.ch

Lifes_Finest1

marbet Premium Travel auch dieses Jahr beim edlen Markt im Park

By | Deutschland, Presse, Travel | No Comments

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Morbi vitae dui et nunc ornare vulputate non fringilla massa. Praesent sit amet erat sapien, auctor consectetur ligula. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed non ligula augue. Praesent imperdiet magna at risus lobortis ac accumsan lorem ornare. In aliquam, sapien ac vehicula vestibulum, arcu magna aliquet velit,

Read More
Jens_Kremer

marbet verstärkt technische Kompetenz

By | Agentur, Deutschland, Presse | No Comments

marbet verstärkt technische Kompetenz

Mit Jens Kremer baut die Live-Kommunikationsagentur marbet ihr Events & Incentive-Team weiter aus. Der 36-Jährige war zuvor fünf Jahre bei der Crailsheimer Media Resource Group tätig und hat dort in seiner Funktion als Projektmanager bereits bei zahlreichen Industrieevents der marbet kreativ-technisch mitgewirkt.

Der Diplom-Informatiker Kremer startete seine Event-Laufbahn nach seinem Studium am Fecht-Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim, wo er als Leiter Eventmanagement bei der Sport Marketing Tauberbischofsheim Erfahrungen in der Organisation und Durchführung nationaler und internationaler Veranstaltungen sammelte.

Jens Kremer wird das Events & Incentives-Team der marbet operativ unterstützen und Kunden wie Siemens, Audi und Würth betreuen. Darüber hinaus steht er den neuen Kollegen bei marbet mit seinem technischen Knowhow in Ton-, Licht-, Video-, Bühnen- und Deko-Bau-Fragen beratend zur Seite. „Ich freue mich, ab sofort noch näher am Kunden zu sein und künftig bereits von der Konzeptions- und Planungsphase an in Projekte eingebunden zu werden“, meint Jens Kremer.

Hyundai_One-night-Stand2

Auto testen über Nacht mit One-Night-Stand

By | Presse | No Comments

Auto testen über Nacht mit One-Night-Stand

Einen solchen Autotest hat es in Österreich noch nie gegeben: Die Live-Kommunikationsagentur marbet Österreich inszeniert für die Hyundai Import GmbH, Wien, zurzeit eine einzigartige Testfahraktion in Park-and-Ride-Anlagen in Wien und Umgebung. Dabei können Pendler und andere Autofahrer gleich vom Parkhaus aus mit einem von sieben unterschiedlichen nagelneuen Hyundai-Modellen wegfahren – und erst am nächsten Morgen wieder damit zurückkommen. Der eigene Wagen bleibt inzwischen für einen One-Night-Stand über Nacht im Parkhaus stehen.

„Gönn deinem Alten einen One-Night-Stand!“ Mit diesem amourösen Slogan werden Autofahrer in elf verschiedenen Parkhäusern in Wien und Umgebung derzeit zum Übernacht-Autotest eingeladen. Vom Promotor gibt’s dazu am Morgen an der Parkhaus-Einfahrt einen Info-Flyer, alle weiteren Details erfahren Mann und Frau im Internet auf der eigens eingerichteten Website www.ichtu.es. Daniel Wiesinger, Head of marbet Austria, zeichnet für die Umsetzung verantwortlich: „Wir wollten es so einfach wie nie zuvor machen, einen Hyundai zu testen. Dabei sprechen wir natürlich auch jene ganz besonders an, die noch gar nicht über Art und Modell eines Neuwagens nachgedacht haben bzw. noch nie in einem Hyundai gesessen sind.“

Besonders praktisch: ohne Umwege zum Neuwagen-Test

Wer sich auf der Homepage www.ichtu.es einen Testwagen reserviert, kann noch am selben Tag den Autoschlüssel abholen. Und zwar genau dort, wo schon der eigene, alte Wagen steht – im Parkhaus. „Ohne Umweg zum Autotest, das ist höchstmöglicher Komfort. Bis zu 17 Stunden lang kann das Hyundai-Wunsch-modell dann nach Herzenslust ausprobiert werden“, erklärt Mag. (FH) Emanuela Novakovic, Marketing Managerin der Hyundai Import GmbH. Der Tank ist voll, es gibt keine Kilometerbeschränkung. Erst am nächsten Morgen muss das Testfahrzeug wieder zurückgegeben werden. Danach gibt’s noch ein Gratis-Ausfahrtsticket für den stehengelassenen „Alten“ und zusätzlich ein Frühstück vom Kooperationspartner Hausbrot.at.

Ein neues Zeitalter hat begonnen: GPS-Live-Tracking und bloggende Autos

GPS-Live-Tracking, Blogs, Videos und Facebook: marbet bedient sich bei dieser Promotion-Aktion modernster Kommunikationstechnik. Auf der Website gibt es z.B. eine Landkarte mit Live-Tracking-Daten, schildert Daniel Wiesinger: „Auf dieser Satelliten-Karte kann jeder den Testfahrern virtuell über die Schultern schauen. Ich sehe dabei in Echtzeit, wo sich vom Hyundai i10 bis zum i40 alle Modelle im Moment gerade befinden.“ Die Testfahrer selbst können in Kurzvideos, Fotos und Kommentaren ihre Fahrerlebnisse schildern, danach auch gleich posten und teilen. Und die Autos selbst bloggen ihre Erfahrungen mit dem Testlenker. Augenzwinkernd und diskret, versteht sich. Denn der Alte (Wagen) muss ja nicht alles wissen.