Digitale Zukunft

Škoda Expertenforum

Die digitale Transformation hat massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle, Prozessinnovationen, die Art zu arbeiten und Kundenbedürfnisse. Vor allem der letzte Aspekt hat eine essentielle Bedeutung für die Automobilindustrie, die entsprechend in der Pflicht steht, zu handeln. So war der Anspruch von Škoda Auto Deutschland bei der Einführung des neuen digitalen Arbeitsplatztools für Autohäuser, die Köpfe der Inhaber und Geschäftsführer der Partnerbetriebe für neue Arbeitsweisen und progressive Denkmuster zu öffnen, festgefahrene Anschauungen aufzubrechen, mit dem Ziel, einen Mehrwert für ihren digitalen Alltag zu schaffen.

Doch wie öffnet man die Köpfe seiner Teilnehmer für neue Arbeitsweisen und Denkrichtungen? Wie spiegelt man Themen wie Digitalisierung und Fortschritt wider, um tatsächlichen Input und Mehrwert zu generieren?

Man wählt einen Ansatz, der bewusst mit starren Konventionen bricht und ein aktives Erleben der Teilnehmer als Ausgangspunkt hat. Für das jährlich stattfindende Expertenforum von Škoda Auto Deutschland entwickelte marbet ein ganzheitliches, kreatives, progressives „Out-of-the-Box“-Eventkonzept, das von der Locationwahl über das Hotel bis hin zur inhaltlichen Ausprägung stringent den Impact von Erfindergeist, Innovation und den schnelllebigen Charakter der Digitalisierung im Kern aufgriff und die Teilnehmer zur aktiven Teilhabe aufforderte sowie eine kommunikative Plattform für den offensiven Austausch darstellte.

Ein zentrales Element der Hands on Customer Experience war das Eintauchen in und das Erleben der Berliner innovationskulturellen Szene. Hierzu gehörte ein von Impulsgebern geführter Besuch Berliner Start-ups, die Bestandteil einer international anerkannten Start-up Hub sind und als exemplarischer Nährboden für eine schnelllebige, wandelbare wie auch multikulturelle Arbeitswelt gelten.
Um ein weiteres Kernthema des Expertenforums, Mobilitäts- und Konnektivitätskonzepte, nicht in Form eines konventionellen Frontalvortrags zu platzieren, mussten die Teilnehmer ihren Transfer während der Veranstaltungsdauer in Eigenregie via unterschiedlicher Mobilitäts-Apps organisieren.
Komplettiert wurde die Atmosphäre von Gründertum und Innovationskraft durch die Ansiedlung der Tagungswelt in die Design Offices Berlin Humboldthafen, eine Location im Betastyle mit New Work-Charakter, und die exklusive Anmietung des gesamten 25hours Hotel Bikini Berlin, das den rauen, unfertigen Charme der Berliner Kreativszene plakativ widerspiegelt.

Für ein derartiges Konzept, mit dem Ziel, Inhalte zu generieren und den Teilnehmern einen Erkenntnisgewinn mit auf den Weg zu geben, braucht es nicht nur eine Agentur wie marbet mit den entsprechenden Ansätzen, sondern auch einen Kunden wie Škoda, der den Mut und die Bereitschaft hat, neue Wege zu beschreiten und der die Idee von „Innovation“ auch aktiv lebt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen