Sharing Beauty With All

marbet schafft Brand Experience der besonderen Art für L’Oréal

Um das vielfältige wie zukunftsbasierte Nachhaltigkeitsprogramm „Sharing Beauty With All“ von L’Oréal zu einem intensiven wie nachwirkenden Erlebnis werden zu lassen, konzeptionierte marbet eine interaktive Installation aus Materialien, die auf einer explizit nachhaltigen Wertschöpfungskette basieren, und kreierte im Schulterschluss mit L’Oréal die Designsprache des Exponates.

„Für die Darstellung der Inhalte unseres Nachhaltigkeitsprogramms „Sharing Beauty With All“ haben wir uns bei L’Oréal bewusst für eine aufmerksamkeitsgenerierende, informative und gleichzeitig interaktive Inszenierung entschieden. Uns war wichtig, allen Besuchern und vor allem unseren Mitarbeitern durch diese Installation auf spielerische Art zu vermitteln, dass ein intensives Markenerlebnis und verantwortungsbewusstes Handeln für uns eine fest verbundene Einheit sind“,erklärt Eva Podlich, Leiterin der Unternehmenskommunikation von L’Oréal Deutschland.

Als zentrales Element in der Empfangshalle des neuen Deutschland-Headquarters des Kosmetikweltmarktführers L’Oréal generiert die Installation täglich mehrere tausend Sichtkontakte mit Mitarbeitern und dem Publikumsverkehr. Aus dieser primären „Kontaktaufnahme“ entsteht durch eine digitale Transferleistung eine wertschöpfende Präsentation, die „Sharing Beauty with All“ in all seinen Facetten bildhaft zum Leben erweckt.

Explizit steht dabei nicht das einzelne Produkt im Fokus, sondern der aufschlüsselnde Blick dahinter: Welche Nachhaltigkeitsaspekte werden bei der Entwicklung der Produkte beachtet und konkret umgesetzt, wie steht es um den Ressourceneinsatz zur Herstellung eines Produkts und welche ökologischen wie auch sozialen Kriterien wendet L’Oréal im Rahmen von „Sharing Beauty With All“ konkret an?

Für das bewusst sinnhafte Erleben, das heißt, „Nachhaltigkeit zum Anfassen“, wurden die Elemente, mit denen auf der Touchscreen-Oberfläche agiert werden kann, aus Rohstoffen gefertigt, die die einzelnen Thematiken symbolisch aufgreifen und so die Unterscheidung der einzelnen interaktiven Komponenten zusätzlich optisch wie haptisch erlebbar macht.

Als adaptierendes Element des Nachhaltigkeitsgedankens wurden für die Konstruktion der Installation ausschließlich nachhaltige Materialen verwendet, wie Kunstleder nach OEKO-TEX Standard 100 und recyceltes PET-Granulat.

„Dass sich L’Oréal mit diesem Projekt konkret an uns gewandt hat, freut uns sehr und belegt zugleich das Vertrauen seitens L’Oréal in unsere Spezialkompetenzfelder, die wir in den letzten Jahren in unser Portfolio aufgenommen und kontinuierlich ausgebaut haben“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. http://www.marbet.com/cookies/

Schließen