Dirk Flux wird Account Director bei marbet

Erneut kann marbet seine Beratungskompetenz mit einem erfahrenen und erfolg-reichen Event-Strategen aus der Branche ausbauen

Ausgewiesene und langjährige Kompetenzen in Strategie, Konzeption und Projektrealisierung – das ist eine erfolgversprechende und viel gesuchte Kombination. Und wieder wurde marbet fündig: Die Experten für Live-Kommunikation aus Künzelsau konnten mit Dirk Flux die gewünschte renommierte Persönlichkeit aus der Eventbranche gewinnen: Dirk Flux war langjähriger Partner und Mitgründer von „Stagg & Friends“, ebenso bei Vok Dams und kogag aktiv und kommt aktuell vom Kreativrankingführer insglück. Der sehr erfahrene und strategisch breit aufgestellte Event-Allrounder ist seit 1. April bei marbet an Bord und wird als Account Director verschiedene Kunden ausbauen und interne Kompetenzfelder im Bereich der Markeninszenierung entwickeln.

„Hier habe ich ein Umfeld gefunden, in dem Kreativität und konzeptionelle Herangehensweise im Arbeitsprozess fest verankert und damit täglich gelebt werden – immer mit Realitätssinn und dem direkten Nutzen für den Kunden im Sinn. Das ist für mich ein sehr spannendes Agenturkonzept“, sagt Dirk Flux zu seiner Wechselmotivation. Geschäftsführer Ralph Herrmann freut sich, mit Dirk Flux eine derart herausragende Verstärkung auf der Führungsebene bekommen zu haben: „Die Anforderungen unserer Kunden werden immer komplexer und vielseitiger – dafür brauchen wir erfahrene Event-Profis mit Beratungs- und Konzeptkompetenz wie Dirk in unseren Reihen, die mit ihrem unerschöpflichen Know-how unsere Mannschaft wunderbar ergänzen und weiterentwickeln.“

Seit 1996 war Dirk Flux in unterschiedlichen Positionen in der Veranstaltungsbranche tätig, zuletzt bei der Berliner Agentur insglück als „Head of Automotive“. „Was mich weiterhin reizt und motiviert, ist die unglaubliche Dynamik der Live-Branche. Immer wieder taucht man intensiv in neue Kundenwelten ein. Immer wieder gilt es, Neues zu entdecken und anzupacken. Deshalb bin ich seit so langer Zeit mit voller Leidenschaft in dieser spannenden Branche“, so der 46-Jährige, der sich in seiner Freizeit seinem Garten sowie der Kunstfotografie und Streetart widmet. „Da sehe ich mich als Entdecker, tauche ein in Bilderwelten – unterwegs auf Reisen oder bei mir um die Ecke. Ich wechsle immer wieder die Perspektive, um neue Einsichten zu gewinnen. Genauso sehe ich meine berufliche Herausforderung – ‚open minded‘ unterwegs zu sein, die Dynamik des Augenblicks zu nutzen. Das möchte ich auch bei der marbet einbringen.“