Neue Ideen für Tagungen und Kongresse

Wie sollen Tagungen und Kongresse gestaltet sein, damit Besucher möglichst viel lernen, sich vernetzen und auch noch Spass daran haben? Diesen Fragen stellten sich die Forscher des „mice lab 2014“ am 28. Mai 2014 in Vorarlberg. Rund hundert Vertreter aus der Kongressbranche, des Tourismus und der Wirtschaft nahmen teil.

Über tausend mehrtägige Kongresse und Veranstaltungen finden jedes Jahr rund um den Bodensee statt – ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region. Die Teilnehmer wollen dabei Neues erfahren und sich vernetzen. Kongresse können dies jedoch oft nicht bieten, da meist Frontalvorträge auf der Tagesordnung stehen. Deshalb hat es sich das Netzwerk Bodensee Meeting zur Aufgabe gemacht, mit dem 2013 ins Leben gerufenen Forschungsprojekt „mice lab“ Ideen für eine neue und lebendige Kongresskultur zu entwickeln. marbet begleitet dieses Projekt intensiv.

Inspiriert von Experten aus verschiedenen Berufssparten tauschten sich Branchenvertreter aller vier Länder beim diesjährigen mice lab Ende Mai in Bregenz aus. Die Erkenntnisse sind auf der Website www.bodenseemeeting.com öffentlich verfügbar.